Rohrbacher Betriebe präsentieren sich am Landes-Erntedankfest der Landjugend

Hits: 141
Petra Hanner Tips Redaktion Petra Hanner, 10.08.2022 18:45 Uhr

BEZIRK ROHRBACH/LINZ. Das größte Erntedankfest des Landes geht am Sonntag, 18. September, in der Linzer Innenstadt über die Bühne. Mit dabei sind auch mehrere Betriebe aus dem Bezirk Rohrbach mit ihren Produkten.

In der Biohofkäserei Rein in Lembach wird schon seit 34 Jahren Käse produziert. „Wir stellen Hart- und Schnittkäse in verschiedensten Varianten her und laden alle Besucher dazu ein, unser ausgewähltes Sortiment am großen Erntedankfest in Linz zu verkosten“, so Josef Rein.

Eine Portion Bienenglück

Mit von der Partie ist auch Arthur Walch mit seinem „Bienenglück“. In Penning bei St. Johann schwirren seine Honigbienen herum und sammeln Nektar, aus dem wertvoller bio-zertifizierter Bienenhonig entsteht. Der Imker bietet sogar Bienenpatenschaften an: Jeder Euro ermöglicht rund 200 Bio-Bienen ein neues Leben in seiner Imkerei. Mehr auf www.bienenpatenschaften.at

Biohof Aichbauer

Mit dem Biohof Aichbauer aus Putzleinsdorf ist ein weiterer Vorzeigebetrieb aus der Region Rohrbach am Landes-Erntedankfest vertreten. Bettina und Markus Aichbauer erzeugen dort unter anderem Mühlviertler Mozzarella oder auch Mühlviertler Filata, eine weitere besondere Käseart. Außerdem legt die Familie viel Wert auf umweltfreundliche Verpackung und bietet einige ihrer Produkte in rPET (recyceltes PET) an. www.biohof-aichbauer.at

Das Fest

Von der Messe im Linzer Mariendom über den Schmankerl- und Handwerksmarkt mit über 90 Ausstellern bis hin zum Thema Landwirtschaft wird beim großen Landes-Erntedankfest ein vielfältiges Programm geboten.

Beim Handwerksmarkt gibt es „Handwerk zum Anfassen“ für Groß und Klein. Vier große Schaubetriebe und rund 15 kleine Handwerksbetriebe stellen ihre Arbeit vor. Die Hauptthemen dabei sind Holz, Eisen, Kunsthandwerk, Getreide und die Landessäure Most.

Genuss aus den Regionen

Rund 70 Aussteller werden beim Schmankerlmarkt die Möglichkeit haben, ihren Betrieb zu präsentieren und ihre Speisen und Produkte zum Verkauf anzubieten. An diesem Tag werden die Entwicklung der heimischen Landwirtschaft, die regionale Produktion von Lebensmitteln und das oberösterreichische Handwerk in den Mittelpunkt gerückt. Beim Schmankerlmarkt werden die erwarteten 30.000 bis 50.000 Besucher verköstigt. Der Handwerksmarkt und vielfältige Rahmenaktivitäten runden das Programm ab.

Sonntag, 18. September, Linzer Innenstadt (Hauptplatz, Domplatz, Pfarrplatz)

10 Uhr Messe im Dom mit Bischof Manfred Scheuer

10 bis 17 Uhr Schmankerl- und Handwerksmarkt mit über 90 Ständen, Rahmen- & Kinderprogramm, Volkstänzer, Modenschau...

www.erntedankfest.at

Kommentar verfassen



Niederwaldkirchen auf fünf Rundwegen erkunden

NIEDERWALDKIRCHEN. Auf fünf gut beschilderten Rundwegen können Wanderlustige durch die Marktgemeinde Niederwaldkirchen und die Landschaft des Oberen Mühlviertels wandern.

Herbstzeit ist Pilzzeit

NIEDERKAPPEL.Die Landschaftsschule Donauschlinge lädt ein, mit dem Experten Otto Stoik auf Schwammerlsuche zu gehen und dabei essbare von giftigen Pilzen unterscheiden zu lernen.

Das Börserl schonen

LEMBACH. Wohlgeordnet präsentieren sich am 1. Oktober wieder viele Kinderartikel der Herbst-/Wintersaison in der Dorfner-Halle.

Tschejefem spielt „Rosmarie“ zum Zehnten

ST. STEFAN-AFIESL. Pure Lebensenergie verspricht das „Kiste“-Konzert mit Tschejefem am 13. Oktober im Stefansplatzerl.

Andrea Schwarz lässt mitten im Alltag den Himmel aufblitzen

ROHRBACH-BERG/AIGEN-SCHLÄGL. Mit Andrea Schwarz kommt eine der meistgelesenen christlichen Schriftstellerinnen deutscher Sprache ins Obere Mühlviertel.

Winterliche Kindersachen zum günstigen Preis

JULBACH. Der Elternverein Julbach veranstaltet im Saal des Gasthauses Annabründl am 1.Oktober von 9 bis 12 Uhr einen Kindersachenflohmarkt, schon etwas winterlich gehalten.

Bikepark Aigen-Schlägl wird erst am 1. Oktober eröffnet

AIGEN-SCHLÄGL. Wegen der schlechten Wettervorhersage verschiebt die Bike Union Böhmerwald (BUB) die Eröffnung des Bikeparks Aigen-Schlägl auf 1. Oktober.

120 Kameraden übten im Altenheim

LEMBACH. Um für den Ernstfall bestmöglich gerüstet zu sein und Fehlerquellen schon jetzt beseitigen zu können, damit die Rettungskette einwandfrei funktioniert, gab es im Bezirksaltenheim Lembach eine ...