Mit späten Toren zum Heimsieg, Debakel bei Tabellenführer

Hits: 448
Reinhard Spitzer Reinhard Spitzer, Tips Redaktion, 20.10.2019 17:42 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. Bärenstarke zehn Punkte aus den jüngsten vier Runden brachte SU Strasser Steine St. Martin im Mühlkreis in der LT1 Oberösterreich-Liga ins Trockene.

Der zweite volle Erfolg hintereinander gelang der Formation von Dominik Nimmervoll vor heimischer Kulisse gegen Grieskirchen. „Insgesamt ein glücklicher, aber sehr wichtiger Sieg. Der Gegner hätte einen Punkt verdient“, gibt der Cheftrainer nach dem 2:1 nach Rückstand gegen die Trattnachtaler zu.

Nach einer schwachen und torlosen ersten Hälfte legten die Gäste durch Matthias Eybl vor. Mit einem Doppelpack in der Schlussphase brachte Jindrich Rosulek die Mühlviertler doch noch auf die Siegerstraße.

Fünf Spieltage ohne Sieg

Trotz fünf siegloser Runden in Folge im Rennen um den Landesliga-Herbstmeistertitel bleibt UFC Pieno Rohrbach/Berg. Das bereits dritte Unentschieden in Serie lieferte die Eisschiel-Elf gegen St. Magdalena ab. Nach der Führung durch Stefan Berndorfer in Minute 15 dauerte es eine Stunde, bis Niklas Klaffenböck der Linzer Ausgleich zum Endstand gelang.

Sieben Treffer im Derby

Einen packenden Schlagabtausch mit offenen Visieren und sieben Toren lieferten sich Union Julbach und Union 1947 Lembach in der Bezirksliga Nord. Der Tabellenzweite hatte das bessere Ende für sich und setzte sich mit 4:3 durch. Als Doppelpackschützen für die Sieger fielen Stefan Hinterleitner als Zweiter der Schützenliste und Martin Leibetseder positiv auf.

Schlappe bei Spitzenreiter

Bei Titelfavorit SV Freistädter Bier wie befürchtet nichts zu holen gab es für TSU 1960 Hofkirchen. Zur Pause bereits mit vier Toren im Rückstand, kamen die Gäste am Ende mit 0:5 unter die Räder. Zum entscheidenden Doppelschlag kurz vor Ende der ersten Spielhälfte holte Michael Hackl aus.

Endgültig aus dem Rennen um den Herbstmeistertitel ist Union Putzleinsdorf nach der 2:4-Heimniederlage gegen Wartberg/Aist. Für die Gastgeber trafen Lukas Burgstaller und Wolfgang Ranetbauer.

Sportunion M-Tec Arnreit verlor in Vorderweißenbach 1:4. Zum zwischenzeitlichen Ausgleich traf Patrick Aiglstorfer.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Wegen Corona-Auflagen: Galanacht der Filmmusik auf nächstes Jahr verschoben

LEMBACH. Weil die Galanacht der Filmmusik in der Alfons Dorfner Halle in der aktuellen unsicheren Situation für Kulturveranstaltungen nicht in gewünschter Form stattfinden kann, wird diese auf ...

20 Jahre Granitmarathon: Kurzfilm gedreht

KLEINZELL. Der Granitmarathon hätte heuer seinen 20. Geburtstag mit großer Party gefeiert – daraus wird leider nichts. Nichtsdestotrotz möchte man gebührend auf die letzten 20 ...

Pfarrkirchner verletzte sich mit Kreissäge

PFARRKIRCHEN. Zu einem Unfall mit einer Kreissäge kam es gestern Donnerstag, 4. Juni, gegen 17.30 Uhr im Gemeindegebiet von Pfarrkirchen. 

Betriebsratswahl im Klinikum Rohrbach: Neues Führungsduo löst Urgesteine ab

ROHRBACH-BERG. Das Klinikum Rohrbach, mit über 700 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber im Bezirk Rohrbach, hat einen neuen Betriebsrat gewählt.

Sicheres Training mit Stapler-Simulator garantiert

NIEDERWALDKIRCHEN. Mit der Frage, wie angehende Staplerfahrer das richtige Gespür für die Maschine bekommen, haben sich Christian Greiner und Klaus Stöttner von der Firma sevensim in Niederwaldkirchen ...

Die Durchhalterinnen - oder beim zweiten Mal: Nein danke

NIEDERWALDKIRCHEN. Bei einer zweiten Corona-Welle steht Judith Deutschbauer-Rabeder, Biobäuerin, Unternehmerin und Mutter von drei schulpflichtigen Kindern, nicht mehr zur Verfügung. Das ...

Reisefreiheit zu den Nachbarländern, aber Covid-19 wird uns noch länger begleiten

BEZIRK ROHRBACH. Auch wenn laufend Lockerungen bekannt gegeben werden und wir so Schritt für Schritt Richtung Normalität kommen, wird uns das Corona-Virus noch länger begleiten. Erst gestern ...

Feuerwehren unterstützen die heimische Gastronomie

AIGEN-SCHLÄGL. Eine der am schwersten betroffenen Branchen der Corona-Krise, die Gastronomie, bekommt Unterstützung durch die Feuerwehren.