177 Starter aus zwölf Nationen waren beim FIS Masters am Hochficht dabei

Hits: 457
Martina Gahleitner Tips Redaktion Martina Gahleitner, 17.01.2022 07:01 Uhr

HOCHFICHT. Drei erfolgreiche Renntage liegen hinter dem Organisationsteam der SU Böhmerwald: Sie zauberten für den FIS Masters Cup eine perfekte Piste in den Schnee.

Gefahren wurden vom 14. bis 16. Jänner zwei Riesentorläufe sowie ein Slalom als Abschluss. 177 Nennungen aus zwölf verschiedenen Nationen wurden abgegeben. Die Starter mussten bei strahlendem Sonnenschein und Minusgraden, sowie auch dichtem Nebel ihr ganzes Können aufbieten, um vom Zwieselberg nicht abgeworfen zu werden.

Der 90-jährige Gottfried Suppan aus Kärnten war der älteste Teilnehmer und nahm an allen drei Rennen teil. Genauso wie der weitest angereiste gebürtige Tiroler Pepi Neubauer aus den USA. An den ersten beiden Renntagen belegte er im Riesentorlauf Rang zwei hinter Markus Kerschbaumer. Im Slalom schlug Pepi Neubauer zurück und entschied seine Klasse (Kategorie B – 10 JG 1942-1946) für sich und verwies seinen stetigen Kontrahenten und einstigen Landsmann Markus Kerschbaumer auf Rang zwei.

Einen Hauch von Weltcup verlieh Anita Gstrein, Mutter von Weltcup-Starter Fabio, dem Zwieselberg. Sie entschied ihre Klasse in bravouröser Weltcup-Manier für sich.

Perfekte Organisation 

Die Rennläufer, sowie Gäste und Zuseher zollten der Schiunion Böhmerwald Intersport Pötscher für die Durchführung und Abwicklung des FIS Master Cup großes Lob. Ganz bestimmt wird man nächstes Jahr wieder den ein oder anderen Läufer am Zwieselberg sehen. Großes Lob und Dank gebührt natürlich auch den zahlreichen Helfern der Schiunion Böhmerwald, den Hochficht Bergbahnen sowie den zahlreichen Sponsoren. Nur gemeinsam ist so eine große Veranstaltung zu bewältigen und das ist am Hochficht schon einzigartig.

Kommentar verfassen



Vier „Flipcharts“ für Hotel Aviva

ST. STEFAN-AFIESL. Auf Anhieb wurde das Hotel Aviva bei der Bewertung für Seminarhotels mit vier von fünf Flipcharts ausgezeichnet.

David Pfoser absolvierte sein 400. Pflichtspiel für Nebelberg

NEBELBERG. Nebelbergs Stürmer David Pfoser durfte vergangenes Wochenende ein Jubiläum feiern: Er absolvierte sein 400. Pflichtspiel für die Sportunion Nebelberg.

Mit Foxi auf Safari: Neuer Wanderweg wird am Wochenende eröffnet

ST. STEFAN-AFIESL. Das kommende Wochenende steht in St. Stefan-Afiesl ganz im Zeichen des Wanderns. Der neue Natursafariweg wird am Sonntag, 29. Mai, eröffnet. Für Tips hat Susanne Kaiser, Co-Autorin ...

Kindergartenkinder sangen Haslacher Altenheim-Bewohnern ein paar Ständchen

HASLACH. Am 19. Mai war der „Tag des Kinderliedes“. Das haben die Haslacher Kindergartenkinder zum Anlass genommen, um den Bewohnern des Altenheims Haslach ein paar Lieder vorzusingen.

Zeller Kaufhaus gewinnt Anerkennungspreis beim OÖ. Holzbaupreis

KLEINZELL. Mit einem Anerkennungspreis in der Kategorie „Gewerbliche Bauten“ wurde der neue Nahversorger „Zeller Kaufhaus“ in Kleinzell beim diesjährigen OÖ. Holzbaupreis bedacht.

Mehr Autos, weniger Fußgänger: Sommergespräch über die Mobilität am Land

NEUFELDEN. Um die Mobilität im ländlichen Raum drehte sich die Auftaktveranstaltung der diesjährigen Sommergespräche der Grünen Neufelden.

Haslach und Kirchberg holten Pensionisten-Bezirksmeistertitel im Stocksport

BEZIRK ROHRBACH. Haslach bei den Damen und Kirchberg bei den Herren haben sich die jeweiligen Titel bei der Bezirksmeisterschaft im Stocksport des Pensionistenverbandes geholt.

Für Poly-Schüler stand Finanzbildung am Stundenplan

NEUFELDEN. Praxisnahe Finanzbildung gab es für Schüler der Polytechnischen Schule Neufelden.