Pilotprojekt: Der Bezirk Rohrbach geht neue Wege, um Wertverlust bei Holz zu mindern

Hits: 427
Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 22.05.2020 11:52 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. Um dem Wertverlust durch lange Lagerung entgegenzuwirken, versucht man im Bezirk Rohrbach in einem Pilotprojekt, frisch geschlägerte Bäume luftdicht zu verpacken.

Überall an den Straßen- und Wegesrändern sind sie zu sehen: große Stapel Rundholz, die auf die Abfuhr warten. Der Borkenkäfer wütet, viele befallene Fichten müssen geschlägert werden. Zusätzlich sind im Bezirk durch Sturm Sabine rund 30.000 Festmeter Sägerundholz angefallen. Weil der ohnehin schon überlastete Holzmarkt durch die Corona-Situation noch weniger Holz abnehmen kann und auch die Importe von Billigholz aus dem Ausland wegen bestehender Verträge weiterlaufen, bleiben die Bäume oft wochen- oder gar monatelang liegen, was zu großen Wertverlusten führt.

Sauerstoffentzug soll helfen

Mit einem neuartigen Verfahren versucht man, dem Problem Herr zu werden. Projektziel ist es, ein Verfahren zu entwickeln, mit dem Sägerundholz mittels herkömmlicher Silofolie luftdicht eingeschlossen wird. Dieses soll dadurch mindestens ein Jahr ohne Qualitätsverluste lagerfähig gemacht werden. Es wird parallel dazu auch versucht, frisch befallenes Käferholz, welches noch nicht verblaut ist, zu lagern und mittels Sauerstoffentzug die Verblauung zu verhindern. Mithilfe des Insektenschutznetzes Storanet soll der Borkenkäfer am Ein- und Ausfliegen von Fichtenholzgantern gezielt gehindert werden und somit die stehenden Bestände geschützt werden.

Pilotbetriebe gesucht

„Wir stehen ganz am Anfang des Projektes und suchen jetzt 15 Betriebe im Bezirk Rohrbach, die das Verfahren testen sollen. Wir wollen es mit Mitteln schaffen, die wirklich jedem Landwirt zugänglich sind, damit er zum Schutz seines Holzes Eigeninitiative ergreifen kann“, erklärt Bezirksbauernkammerobmann LAbg. Georg Ecker.

Der Kleinzeller Landwirt und Waldhelfer Michael Hackl ist der erste, der das neuartige Verfahren ausprobiert. Er erhofft sich viel: „Mit Silofolien mein Holz zu schützen, wäre für mich die optimale Lösung. So könnte ich mit relativ preiswerten Mitteln die Zeit bis zum Abtransport überbrücken.“

Um die Situation bestmöglich zu nutzen, verbraucht er einen Teil seines geschlägerten Holzes für den Bau seines neuen Hauses. Davon begeistert ist BBK-Obmann Georg Ecker: „Eine optimalere Ausnützung der Ressourcen gibt es nicht. Ich hoffe, viele setzen künftig auf heimisches Holz beim Bauen!“

Wissenschaft im Boot

Der Forstberater der BBK Rohrbach, Christian Lamberg, koordiniert das Projekt, welches vom Bäuerlichen Waldbesitzerverband Oberösterreich (WBV) und der Abteilung Forst- und Bioenergie der Landwirtschaftskammer getragen wird. Ob es funktioniert oder nicht, muss sich erst erweisen. Das Projekt wird wissenschaftlich durch das Bundesforschungszentrum für Wald begleitet. Die Finanzierung erfolgt durch den WBV und die Landwirtschaftskammer. Das Projekt wird durch die Leader Region Donau Böhmerwald gefördert.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Hermann Josef Hehenberger wurde zum Priester geweiht

AIGEN-SCHLÄGL. Hermann Josef Hehenberger wurde am Sonntag, 20. September, von Diözesanbischof Manfred Scheuer in der Pfarrkirche Aigen zum Priester geweiht.

„So wie es vor Corona war, wird es nie wieder sein“

HELFENBERG. So, wie es vor Corona war, wird es nie mehr wieder sein – das ist die Botschaft, die der renommierte Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx den Gästen seines Vortrages in Helfenberg ...

Rennrad: Platz drei für Patrick Katzinger und Michael Pusch beim Race around Niederösterreich

PUTZLEINSDORF/ST. MARTIN. Patrick Katzinger und Michael Pusch sind beim 600 Kilometer langen Race around Niederösterreich auf Platz drei gefahren. 

Strahlenstützpunkt organisierte herausfordernde Einsatzübung

AUBERG. Bei der Einsatzübung des Strahlenstützpunktes Rohrbach in Auberg zeigte sich, dass sich auch ein augenscheinlich normaler Verkehrsunfall zu einem Großschadensereignis entwickeln ...

Wie Angst unser Leben beeinflusst: Mikado klärt auf

SARLEINSBACH. Erste Hilfe für die Seele leistet die Beratungsstelle Mikado des Arcus Sozialnetzwerks. Bei einem Fachvortrag spricht Konsiliararzt Thomas Zaunmüller zum Thema Angst und Angststörungen ...

Rohrbacher Bezirksabfallverband führt kostenlose Agrarfolien-Sammlung durch

BEZIRK ROHRBACH. Der Bezirksabfallverband bietet den Landwirten wieder eine kostenlose Sammlung von landwirtschaftlichen Rundballen- und Fahrsilofolien und den dazugehörigen Netzen und Schnüren ...

Kultursprung wagt vorsichtige Schritte zurück ins Kulturleben

PUTZLEINSDORF/LEMBACH. Mit kleinen, überschaubaren Veranstaltungen nimmt der KultURsprung den Betrieb wieder auf. Der erste Liederabend steht am 25. September bevor.

Ein Denkmal namens „Eochsnbao“ und wie sich eine Stadt ihrer Tradition als Handelszentrum besinnt

ROHRBACH-BERG. Das neue Wahrzeichen ist enthüllt, der Name gelüftet und auch das Festbräu verkostet: Am Freitag Abend feierte die heutige Bezirkshauptstadt das 700-jährige Marktjubiläum ...