Elisabeth Höfler gewinnt Stichwahl in Aigen-Schlägl

Hits: 2905
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 10.10.2021 15:38 Uhr

AIGEN-SCHLÄGL. Mit 54 Prozent gewann die amtierende Bürgermeisterin Elisabeth Höfler (ÖVP) die Stichwahl gegen ihren Herausforderer Ricardo Lang von der FPÖ. Sie will jetzt voller Energie für Aigen-Schlägl weiterarbeiten.

Sichtlich erleichtert und erfreut zeigt sich die ÖVP-Bürgermeisterin, die seit 2015 der fusionierten Gemeinde vorsteht. Zuvor war sie ein Jahr Bürgermeisterin in Schlägl. „Jetzt ist mir ein riesengroßer Stein vom Herzen gefallen“, meint sie, nachdem sie in den letzten Tage noch eifrig Wahlkampf betrieben und die Bevölkerung um Stimmen gebeten hat. „Für mich ist es doch eine Bestätigung, dass ich in den letzten sechs Jahren nicht umsonst da gewesen bin. Jetzt kann ich voller Energie für Aigen-Schlägl weiterarbeiten“, kündigt Elisabeth Höfler an.

„Super Team an meiner Seite“

Dankbar ist sie nicht nur allen Aigen-Schläglern für ihr Vertrauen, sondern auch ihrem „super Team“, das an ihrer Seite gestanden ist. Mit diesem stößt sie jetzt noch auf den Wahlsieg an, ehe sie heim zu ihrer Familie geht, die nach dem langen, harten Wahlkampf ebenfalls mit ihr feiern will.

Bisserl enttäuscht, aber auch stolz

46 Prozent der Aigen-Schlägler gaben ihr Kreuzerl dem FPÖ-Herausforderer Ricardo Lang. „Ich hätte gemeint, es geht sich aus“, meint er im Tips-Gespräch ein wenig enttäuscht - und trotzdem auch stolz, dass er es überhaupt in die Stichwahl geschafft hat. „1.066 zu 895 Stimmen - da ist es am Ende um 86 Stimmen gegangen“, rechnet er vor. „Wir haben einen guten Wahlkampf geführt und werden unseren Weg weitergehen“, sagt Lang. Damit spricht er auch die neue Situation im Gemeinderat an, wo die FPÖ ihren Anteil von 20,3 Prozent im Jahr 2015 auf 26 Prozent erhöhen konnte und jetzt mit sieben Mandaten vertreten ist. Das sei auf jeden Fall eine gute Basis für die nächste Wahl in sechs Jahren, ist Ricardo Lang zuversichtlich.

Gemeinderat in Aigen-Schlägl

Bei der Gemeinderatswahl am 26. September musste die ÖVP zwei Mandate an die FPÖ abgeben und ist jetzt mit 12 Gemeinderäten vertreten. Damit hat die ÖVP keine absolute Mehrheit mehr. Die FPÖ bleibt zweitstärkste Partei mit sieben Mandaten, die Grünen halten vier (+1 im Vergleich zur Gemeinderatswahl 2015), die SPÖ zwei Mandate (-1).

Kommentar verfassen

Kommentare

  1. Daniel
    Daniel10.10.2021 18:56 Uhr

    Glück gehabt - Wär Riccardo Lang nicht bei der FPÖ, wär's wahrscheinlich anders ausgegangen...

    • kurz11.10.2021 10:24 Uhr

      schade - leider nichts geworden...... arme amtsmitarbeiter..



Spider Murphy Gang rockt 2022 Kleinzeller Sommerfest

KLEINZELL. Mit „Skandal im Sperrbezirk“ gelang ihr 1981 ihr wohl größter Hit – im Sommer 2022 holt das Sommerfest-Komitee Kleinzell die Spider Murphy Gang für ein Konzert ins Mühlviertel.

Begehbarer Adventkalender bringt Weihnachten näher

ST. ULRICH. Ein ganzer Ort verwandelt sich dank des Spiegel-Treffs St. Ulrich in der Vorweihnachtszeit in einen begehbaren Adventkalender.

„Ein geniales Erlebnis“: Haslacher bei Pétanque-WM

HASLACH. Die Elite der internationalen Pétanque-Szene versammelte sich zur Weltmeisterschaft in Santa Susanna in Spanien und Georg Viehböck vom SV Haslach war mittendrin.

Bioprodukt des Jahres: Mehr Würze für weniger Fleisch

ST. VEIT. Zum „Bio-Produkt des Jahres 2022“ in der Kategorie Bio Austria wurde das Bio Speckup Rinderspeckpulver vom Kemetnerhof in St. Veit bei der Messe Wieselburg gekürt.

Sieg und Niederlage beim Hallensaison-Auftakt

ARNREIT. Die erste Runde der Frauen Faustball Hallenbundesliga brachte Sieg und Niederlage für die Arnreiter Sportlerinnen.

Bioschule öffnet Türen einen Monat später als geplant

AIGEN-SCHLÄGL. Der aktuelle Lockdown macht den Tag der offenen Tür in der Bioschule Schlägl derzeit nicht möglich – am 9. Jänner 2022 öffnen sich jetzt die Pforten der einzigartigen Schule.

Wenn die Kinder nicht zur Forschungswoche kommen können, kommt die Forschungswoche eben zu den Kindern

ROHRBACH-BERG. Bei einer Forschungswoche sollten Kinder aus Kindergärten und Volksschulen aus dem ganzen Bezirk in der WKO Rohrbach spielerisch an verschiedenen Stationen mit Technik umgehen lernen. Da ...

Petringer Damen holten Bronze beim Stocksport-Europacup

ST. PETER. Unverhofft durften die Stocksportlerinnen aus St. Peter am Europacup teilnehmen und brachten prompt auch eine Medaille nach Hause.