ÖAMTC Rohrbach half 19.800 Mal aus der Not

Hits: 101
Petra Hanner Tips Redaktion Petra Hanner, 17.01.2022 11:07 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. Ein deutliches Plus gegenüber 2020 konnte der ÖAMTC Rohrbach im Vorjahr sowohl bei den Pannenhilfen, als auch bei Kontakten direkt am Stützpunkt verzeichnen.

Mehr als sechsmal am Tag rückten die Pannenhelfer der ÖAMTC Rohrbach im vergangenen Jahr durchschnittlich aus. Das waren 2.340 Einsätze und bedeutet ein Plus von 16 Prozent im Vergleich zum Jahr 2020. Dazu kamen 559 Abschleppungen.

Die Ursachen

„Etwa 35 Prozent aller Einsätze im vergangenen Jahr entfielen auf schwache, leere oder defekte Batterien. Ungefähr acht Prozent der Pannen ereigneten sich aufgrund von Schwierigkeiten mit den Reifen, etwa 7,5 Prozent durch Probleme mit dem Starter oder der Lichtmaschine. In rund fünf Prozent der Fälle mussten die Pannenfahrer irrtümlich versperrte Autotüren öffnen“, erklärt Stützpunktleiter Siegfried Reitberger. Direkt am Stützpunkt hat sich 2021 ebenfalls viel getan. 4.706 größere und kleinere Probleme mit dem Fahrzeug wurden dort behoben. Außerdem wurden noch 12.195 persönliche Beratungsgespräche und Überprüfungen durchgeführt.

Somit halfen die Gelben Engel des ÖAMTC Rohrbach im Jahr 2021 19.800 Mal weiter und damit um 15,41 Prozent öfter als noch 2020.

Kommentar verfassen



Großbrand in einem Wohnhaus in Niederwaldkirchen (Update 24.5., 20:22 Uhr)

NIEDERWALDKIRCHEN. In Niederwaldkirchen ist es Dienstagnachmittag zu einem Großbrand in einem Wohnhaus gekommen. 

Teuerung am Bau: Kaum Stornos, aber eine kleine Zeitenwende

BEZIRK ROHRBACH. Wer sich ein Haus bauen will, der ist unausweichlich mit dem Thema Preissteigerungen betroffen. Immer wieder hört man von abgesagten Bauprojekten und es taucht die Frage auf, ...

Alles rund um Pflanzen beim Gartenfest am Steinlehrpfad

ST. MARTIN. Ein Gartenfest findet am Christi Himmelfahrtstag am Steinlehrpfad in Plöcking statt.

Benedikt Mitmannsgruber: Ein „Exodus“ am Niederwaldkirchner Marktplatz

NIEDERWALDKIRCHEN. Ausnahme-Kabarettist Benedikt Mitmannsgruber steht am Freitag, 10. Juni, mit seinem Programm „Exodus“ auf der Bühne am Marktplatz Niederwaldkirchen. Tips verlost 2x2 Tickets.

Regionalentwickler wechselt zu Glasfaser-Infrastrukturunternehmen

AIGEN-SCHLÄGL. Der bisherige Leiter der Klima- und Energiemodellregion Donau-Böhmerwald, Johannes Großruck, wechselt zur öGIG und setzt sich als Projektleiter Regionalentwicklung auch weiterhin für ...

Zwei Mal Bronze für Werbeagentur Fredmansky

NEUFELDEN/LINZ. Die Werbeagentur Fredmansky mit Standorten in Neufelden und Linz ist vom Art Directors Club (ADC) ausgezeichnet worden.

Großes Umstyling für fleißige Schüler

AIGEN-SCHLÄGL. Bereits seit zwei Jahren betreuen die Schülerinnen und Schüler der PTS Aigen-Schlägl den Instagram-Account der Haarschneiderei Sebastian Hackl. Die Zusammenarbeit mit lokalen Wirtschaftstreibenden ...

„Bis Linz soll man uns hören“: Chor-Schar brachte den Hollerberg zum Klingen

AUBERG. „Für dieses Singen ist der Berg gemacht“: Nicht nur Gastgeber Stefan Hofer vulgo Hollerberger freute sich über die sangesfreudigen Leute, die am Sonntagnachmittag zahlreich auf den Hollerberg ...