Verein TOKU lässt das Bettlerlager in Waldkirchen am Wesen nicht in Vergessenheit geraten

Hits: 375
Elena Auinger Elena Auinger, Tips Redaktion, 27.10.2020 11:58 Uhr

WALDKIRCHEN AM WESEN. Die Tatsache, dass von 1935 bis 1938 ein Haftlager für Bettler unweit der Schlögener Schlinge betrieben wurde, ist heutzutage so gut wie unbekannt. Das möchte der Verein TOKU - Tourismus und Kultur im Donautal Waldkirchen-Wesenufer ändern.

Mit der Realisierung des Lagers wollte man während des Ständestaates dem Problem des „Wanderbetteln“, ausgelöst durch die Wirtschaftskrise der 1930er Jahre und der großen Armut der Bevölkerung, Herr werden. Diese sowohl heimat- als auch zeitgeschichtliche Lücke will TOKU mit einem Leader geförderten Projekt schließen. Das Projekt beinhaltet die Aufstellung einer Infotafel in der Ortschaft Vornwald (Gemeinde Waldkirchen am Wesen), in der sich das Bettlerlager befand. Zusätzlich wird es auch einen Infofolder geben.

Bettlerlager-Buch

Das Highlight des Projektes ist allerdings das Buch „Das Bettlerlager“ (Autoren: Jürgen Heib, Thomas G. E. E. Scheuringer, Karl Andexlinger). In mühevoller Recherchearbeit haben die drei Autoren dieses beinahe in Vergessenheit geratene Thema dokumentiert und niedergeschrieben. Der vierte und letzte Teil des Projektes werden Schulkooperationen sein. Die Mittelschulen St. Agatha und Neukirchen am Wesen sowie das Gymnasium Dachsberg werden das Bettlerlager im Unterrricht und in einem Workshop behandeln. „Wir möchten uns bei den Schulen recht herzlich bedanken, dass sie dieses Thema im Geschichtsunterricht behandeln werden“, erklärt Herbert Strasser, Obmann von TOKU.

Sofern es die Corona-Regeln der Regierung und des Landes OÖ zulassen, wird das Buch am 30. Oktober in Wesenufer präsentiert. Nähere Informationen erhält man am Gemeindeamt Waldkirchen/Wesen unter 07718/7255.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



JVA Suben nimmt vorübergehend Häftlinge aus Garsten auf

SUBEN. Mit Covid19 infizierte Häftlinge aus dem Gefängnis in Garsten wurden auf die Corona-Station der Justizvollzugsanstalt Suben verlegt. 

Corona-Massentests: Das sind die elf Standorte im Bezirk Schärding

BEZIRK SCHÄRDING. Zwischen 11. und 14. Dezember soll sich die Bevölkerung auch im Bezirk Schärding - freiwillig und kostenlos - per Antigen-Test auf Covid-19 testen lassen. Nun steht fest, ...

Große Weihnachtstanne ziert Vichtensteiner Dorfplatz

VICHTENSTEIN. Diese zwölf Meter hohe Tanne ziert als Weihnachtsbaum den Dorfplatz in Vichtenstein. Auf Initiative von Bürgermeister Andreas Moser wurde heuer erstmals ein größerer ...

Verkehrsunfall in Andorf - Lenker blieben unverletzt

ANDORF. Zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden an zwei Personenkraftwagen wurde die Feuerwehr Andorf in den Mittagsstunden des 2. Dezember 2020 in die Teuflauer Landesstraße L1128 alarmiert. ...

Weihnachtliche Lichtblicke in der Barockstadt Schärding

SCHÄRDING. Heuer schmückt den Schärdinger Stadtplatz ein wunderschöner Christbaum, der direkt aus Schärding aus dem Peter-Rosegger-Weg kommt und der Stadt von einem großzügigen ...

ÖTB Turnverein und Stadt Schärding sorgen mit Fitness-Parcours für Bewegung im Lockdown

SCHÄRDING. Sport und Bewegung sind gerade in Zeiten einer Gesundheitskrise besonders wichtig. Auch in Zeiten des Lockdowns ist es daher erlaubt, das Haus zu verlassen, um sich sportlich zu betätigen, ...

PKW überschlug sich: 18-Jährige verletzt

EGGERDING. Eine 18-jährige Autofahrerin aus dem Bezirk Schärding wurde bei einem Verkehrsunfall in Eggerding verletzt. 

Auszeichnung „Junge Gemeinde“ für Zell an der Pram

ZELL. Bereits zum 4. Mal wurde die Gemeinde Zell an der Pram vom LandesJugendReferat mit dem Qualitätszertifikat „Junge Gemeinde“ ausgezeichnet.