Coronavirus hinterlässt Spuren

Hits: 720
(Foto: www.pedagrafie.de Stadtamt Schärding)
Omer Tarabic Omer Tarabic, Tips Redaktion, 04.05.2021 07:01 Uhr

SCHÄRDING. Die bereits ein Jahr andauernde grenzüberschreitende Krise hat die Stadt Schärding stark getroffen. Der wirtschaftliche und finanzielle Nachteil wird langfristig enorm sein.

„Dieser massive Einschnitt in alle Sparten der Wirtschaft, der Industrie, des Handels und der Gastronomie trifft uns als Grenz- und Tourismusstadt besonders hart“, so der Schärdinger Bürgermeister Franz Angerer. Daher war es dem Stadtchef von großer Bedeutung, Strategien und Lösungen zu finden und auszuarbeiten, mit welchen die Schärdinger Bürger, die Familien, der Handel, der Tourismus, die Wirtschaft, die Gastronomie und die Kultur unterstützt werden. Immense wirtschaftliche und auch finanzielle Herausforderungen sowie Folgeerscheinungen werden für alle Sparten laut Angerer sicher auch noch die nächsten Jahre spürbar sein. „Alle Wirtschaftstreibenden in unserer Stadt Schärding, welche sich zur Werbegemeinschaft ‚Schärding Innovativ‘ zusammengeschlossen haben, sowie die Gastronomie arbeiten in sehr gutem Einvernehmen zusammen. Wir als Stadt Schärding haben bereits in der Vergangenheit und werden auch in der Zukunft hinsichtlich Infrastruktur unser Bestes geben, damit unsere Wirtschaftstreibenden nach der Corona-Krise wieder gut und erfolgreich in die Zukunft blicken können“, so Angerer.

Deswegen ist es für den Schärdinger Bürgermeister von entscheidender Bedeutung, dass nicht nur die Inhaber der Geschäfte an der Silberzeile, sondern der gesamte Innenstadtbereich mit allen Gassen und deren Geschäften und Läden mit denselben Grundsätzen und Unterstützungen bedient und serviciert werden.

Kaufkraft

„Es werden sich nach der Krise sicherlich durch unser installiertes Stadtmarketing Ideen finden, um die Kaufkraft wieder zu heben und die Eigentümer und Mieter der vielen Geschäftsflächen durch verschiedene Anreize wieder leistungsfähig und interessant für die Kunden zu präsentieren. Die Innenstadt von Schärding hat ein facettenreiches Angebot für jedermann, welches wieder für alle Kunden zur Verfügung stehen wird.“ Öffnung der Grenze Um die Kaufkraft wieder zu stärken, hat sich Angerer stets für die Öffnung der Grenzen eingesetzt. „Gemeinsam mit meinem Kollegen Stephan Dorn, 1. Bürgermeister der Gemeinde Neuhaus, habe ich mich bereits seit der ersten Grenzschließung permanent für die Öffnung der Grenze für den ‚kleinen Grenzverkehr‘ eingesetzt. Die gegenseitige Kaufkraft zwischen Neuhaus und Schärding zu stützen und so Frequenz in den Handel zu bringen, ist für mich oberstes Gebot“, so Angerer. Und weiter: „Die von der Stadt Schärding ausgearbeiteten Unterstützungen und Maßnahmen für einen hoffentlich wieder bald einsetzenden Aufschwung für unsere Stadt kann und werde ich als Bürgermeister mehr als deutlich befürworten, bekräftigen und umsetzen.“<

Kommentar verfassen



Zwei E-Biker nach Zusammenstoß verletzt

EGGERDING. Mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste am Samstag eine 63-Jährige, die nach einem Zusammenstoß mit ihrem Gatten auf den E-Bikes das Bewusstsein verlor.  ...

Spatenstich für neue Mietwohnungen in Suben

SUBEN. In Suben fand der Spatenstich für den Bau von neuen Wohnungen, die von der Innviertler Gemeinnützige Wohnungs- und Siedlungsgemeinschaft errichtet werden, statt.

Schwerer Verkehrsunfall in Andorf

ANDORF. Bei einem schweren Verkehrsunfall in Andorf, der sich am Donnerstag, 13. Mai, gegen 21 Uhr ereignete, wurden insgesamt sieben Personen verletzt. 

Verordnung für kleinen Grenzverkehr zwischen Bayern und Österreich ab Mitternacht in Kraft

BEZIRK. Nach der Ankündigung von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder vom Dienstag, 11. Mai, den kleinen Grenzverkehr ab heute, 12. Mai, wieder zuzulassen, soll die österreichische Regelung dazu ...

„Kurvingers“-Kinderparadies

ST. FLORIAN. Das Wirtepaar Uwe und Estera Maria Salzberger haben den Gastro-Lockdown genutzt und am Areal ihres Gasthauses Kurvenwirt in Gopperding (Gemeinde St. Florian am Inn) ein wahres Kinderparadies ...

Musikalische Talente der Landesmusikschule Münzkirchen

MÜNZKIRCHEN. Beim diesjährigen Jugendwettbewerb „Prima la musica“ stellen sich rund 300 junge Musiktalente einer „online-Jury“. Auch die Landesmusikschule Münzkirchen war beim wichtigsten ...

Pramtaler Museumstag

BEZIRK. Im Rahmen des Internationalen Museumstages 2021 findet am Sonntag, 16. Mai, von 13 bis 17 Uhr der Pramtaler Museumstag statt. Dabei gilt: im ersten Museum eine Eintrittskarte kaufen und bis zu ...

Musiker sehnen sich nach Gemeinschaft

BEZIRK SCHÄRDING. Seit rund einem halben Jahr dürfen Musikkapellen nicht mehr proben. Tips hat bei Christoph Sauer, Obmann des Bezirksblasmusikverbandes, und Gerald Karl, Bezirks-Kapellmeister, ...