Großartiger „Griechischer Abend“ in Schwarzenau

Hits: 764
Uli Küntzel, Leserartikel, 05.09.2018 19:42 Uhr

SCHWARZENAU. Die innovative Eventplanung bei EUROPA in SCHWARZENAU wurde eindrucksvoll gut geheißen. Die Kombination von feinem Essen und guter Musik führte zum vollbesetzten Schloss-Saal in der Kaminstube Zlabinger.

Kulinarischem mit musikalischem Genuss, also Gaumen- wie Ohrenschmaus plus Augenweide, zu verbinden, ist neu gewesen bei EUROPA in SCHWARZENAU. Am 31. August 2018 wurde in der Kaminstube Zlabinger ein von Silvia Zobernig zusammengestelltes Menü serviert, zu dem drei Musiker mit griechischer bzw. griechisch-zypriotischer Herkunft populäre Musikstücke interpretierten; der Kontakt zu ihnen wurde über Mitarbeiter des Kunstmuseums Schrems hergestellt.

Bekannte Melodien

Viele der Lieder, die entweder nur instrumental von Kostas Liaskos (Bouzouki) und Aleksandar Pandilovski (Keyboard) oder mit der herzhaften Stimme von Loukia Agapiou vorgetragen wurden, erkannte das Publikum früher oder später und sang dazu die deutschen Schlagertexte, die seinerzeit von Vicky Leandros und anderen Sängerinnen bekannt gemacht worden waren. Die Stimmung war großartig, es wurden Zugaben gefordert und auch gegeben. Manche Damen wagten dazu ein Tänzchen rund um den passend dekorierten Schloss-Saal des Etablissements.

Gastronomische Herausforderung

Das Team der Kaminstube hat die spezielle Aufgabe, fünfzig bis dato unbekannte Menüs so zuzubereiten, dass alle Gäste gleichzeitig in den Genuss des jeweiligen Ganges kamen und die Kenner griechischer Küche dabei nicht enttäuscht wurden. Dies gelang weitestgehend, scharfe Kritiker gibt es bekanntlich immer und überall. Als Vorspeise wurde Tzatziki mit Pita gereicht, als Hauptgang gab es Kotopulo lemonato sto furno, also im Rohr gebratene Hühnerkeule mit Zitrone und Salzkartoffeln, und als Dessert servierten Werner Zlabinger sowie Manuela und ihre Kolleginnen köstlichen Galaktobureko (Griesauflauf) mit Vanilleeis, Obers und Minzblättchen. Im Preis inkludiert war auch ein feiner Begrüßungs-Ouzo.

Gutes Konzept

Auch wenn für manche Gäste die Musik zu laut war, kam die Kombination von Kulinarik und Musik (aus-)landestypischer Prägung ganz überwiegend so gut an, dass ähnliche Events auch für die zukünftig vorzustellenden europäischen Länder eingeplant werden dürften. Teamleiter Wolfgang Leidenfrost bedankte sich nach einem langen Abend leidenschaftlich bei allen Mitwirkenden und wies auf die nächste Veranstaltung mit griechischem Einschlag hin, den Volkstanzfrühschoppen am Sonntag, 2. September ab 9 Uhr in Großhaselbach.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Abschied von „Jerry“: Trauer im Bärenwald Arbesbach um ehemaligen Zirkusbären

ARBESBACH. Eine traurige Nachricht wurde heute von der Tierschutzorganisation „Vier Pfoten“ bekannt gegeben: Jerry, der beliebte Bär aus dem Bärenwald Arbesbach, ist im Alter von 32 ...

„Europa in Schwarzenau“ - Mit dem Radl durchs Museum

SCHWARZENAU. Keine Schließungszeiten hat das jederzeit zugängliche „Fenstermuseum“ in Schwarzenau. Insgesamt 23 Fenster sind mit Informationen zum heurigen Gastland Deutschland ausgestattet ...

Andrea Wagner übernimmt die Nahversorgung von Kurt Strommer in Rappottenstein

RAPPOTTENSTEIN. „Es ist Zeit ´Good bye´ zu sagen“, mit diesem Satz verabschiedete sich Kurt Strommer in den wohlverdienten Ruhestand. Familie Strommer sorgte seit vielen Generationen für ...

FPÖ Ortsgruppenobmann Allentsteig feierte seinen 70er

ALLENTSTEIG. Die FPÖ Bezirksorganisation gratulierte dem langjährigen Ortsgruppenobmann Johann Junekvon Allentsteig zu seinem 70. Geburtstag.

„Mach’s gut, Jerry“ – Der Bärenwald musste sich von Jerry verabschieden

ARBESBACH. Die Freude war groß, als der von Vier Pfoten geführte Bärenwald Arbesbach endlich wieder seine Pforten für Besucher öffnen konnte. Jetzt ist diese Freude jedoch von ...

5. Juni ist „Tag der Umwelt“

BEZIRK ZWETTL. Im Bezirk Zwettl wurden bislang 628 „Natur im Garten“ Plaketten für Privatgärten vergeben. Zudem wurde unter anderem der Bürogarten des „Natur im Garten“ Telefons ...

Lockerung brachte erste Entlastung - Arbeitslosigkeit sinkt langsam wieder

BEZIRK ZWETTL. Nach dem Lock-Down Mitte März und dem damit verbundenen starken Anstieg der Arbeitslosigkeit, sinkt die Zahl der Jobsuchenden langsam wieder. Die schrittweise Lockerung der Vorgaben ...

Fridays For Future Schildermeer in Zwettl

ZWETTL. Ein kräftiges Lebenszeichen gab die Klimaschutzorganisation Fridays for Future am in Zwettl. Unter dem Motto „Schildermeer für die Zukunft“ wurden zahlreiche Schilder, Transparente ...