Bewusstseinsregion mit Menschenrechtspreis ausgezeichnet

Melanie Mai Melanie Mai, Tips Redaktion, 10.12.2018 18:19 Uhr

BEZIRK/LINZ. Landeshauptmann Thomas Stelzer überreichte am Montag, 10. Dezember, an die Bewusstseinsregion Mauthausen-Gusen-St. Georgen und die gebürtige Welser Mathilde Schwabeneder, Leiterin der ORF-Außenstelle in Rom, den Menschenrechtspreis.  

Seit 1996 verleiht das Land OÖ rund um den 10. Dezember, dem Jahrestag der Deklaration der Menschenrechte durch die Vereinten Nationen, den Menschenrechtspreis. Der mit 20.000 Euro dotierte Preis wird seit heuer nicht mehr jährlich, sondern nur mehr alle zwei Jahre vergeben.

Umgang mit der Geschichte

Erfahrungen aus der Geschichte und die Aufarbeitung der Vergangenheit prägen die Menschen in den drei Gemeinden Mauthausen, Langenstein und St. Georgen. Die Bewusstseinsregion verankert ein nachhaltiges Menschenrechtezentrum in der Region, in dem die Menschenrechte im Mittelpunkt stehen. Letztes Jahr wurde erstmals das internationale Menschenrechtesymposium durchgeführt, das heuer eine erfolgreiche Fortsetzung fand. Damit wurde eine Veranstaltungsform zum Thema Menschenrechte gefunden, bei der Menschen aus allen Regionen der Welt teilnehmen können. „Die beiden Preisträger zeigen eindrucksvoll, dass humanitäres Engagement viele Gesichter hat: In der Bewusstseinsregion Mauthausen-Gusen-St. Georgen ziehen alle an einem Strang, um ein nachhaltiges Zentrum für Menschenrechte zu schaffen. Und Mathilde Schwabeneder legt bei ihren couragierten Reportagen, Gesprächen und Büchern zu den Themen Flucht und Krieg immer einen aufmerksamen Blick auf die Menschen und ihre Würde“, so Stelzer. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Sternwallfahrt und große Abschiedsfeier in Mitterkirchen

MITTERKIRCHEN. Bereits zum fünften Mal findet heuer im Seelsorgeraum Machland eine Sternwallfahrt statt. Gleichzeitig ist es auch eine Abschiedsfeier von zwei Pfarrern.  

Mit Motocross-Maschine gegen Baum geprallt: 18-Jähriger verletzt

SAXEN. Ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Perg wurde am 16. August um kurz nach 19 Uhr verletzt, als er mit seiner Motocross-Maschine gegen einen Baum prallte.

Herbstprogramm im EKiZ Schwertberg

SCHWERTBERG. Im Herbst wird den Kindern und auch den Erwachsenen im EKiZ Sonnenschein in Schwertberg wieder einiges geboten.  

Senioren des Bezirkes Perg trafen sich zu Tanz- und Singfest

RIED/RIEDMARK. In Ried in der Riedmark trafen sich am 13. August zwölf Tanzgruppen, Chöre, und Ensembles zu einem Bezirksfest. Überraschend hohe Qualität war bei allen Beiträgen ...

Jugendliche stahlen Zeitungskassen in Perg

BEZIRK PERG. Perger Polizisten können elf Jugendliche ausforschen, die beschuldigt werden zwölf Zeitungskassen aufgebrochen zu haben.

Mit wissenschaftlichem Schulprojekt erobert Langensteinerin die Welt

LUFTENBERG. Mithilfe einer herausragenden wissenschaftlichen Leistung beginnt für die Langensteinerin Hannah Schatz die Reise über das beschauliche Yspertal nach China und Bulgarien.  

Freiwillige Feuerwehr Arbing feiert 120-Jahre Jubiläum

ARBING. Bei den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Arbing sind die Blicke bereits in Richtung eines besonderen Festwochenendes gerichtet. So wird von 16. bis 18. August rund um das Feuerwehrhaus ...

Murenabgang wurde durch Manipulation verursacht

RIED IN DER RIEDMARK. Nach einem heftigen Unwetter am 27. Juni ist in Ried in der Gemeinde eine Mure abgegangen. Jetzt stellt sich heraus, dass das Unwetter nicht daran schuld war, sondern vielmehr ...