Andreas Rehberger erfüllt sich mit Schlosshotel langgehegten Traum

Hits: 486
Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 30.06.2020 18:31 Uhr

ST. JOHANN/COBURG (D). In der Berliner Spitzengastronomie hat sich Andreas Rehberger (39) als Küchenchef des Hotels „So/ Berlin Das Stue“ einen Namen gemacht. Jetzt zieht es den gebürtigen Hansinger wieder näher zur Heimat. In Bayern übernimmt er gemeinsam mit seiner Frau Alexandra, einer Schärdingerin, das Schlosshotel Hohenstein.

Nach der Hotelfachschule in Bad Leonfelden startete Andreas Rehberger seine Karriere im Service des Bergergutes. Danach arbeitete er bei Alfons Schuhbeck und Heinz Winkler in Deutschland, ging nach Frankreich und wieder zurück nach Österreich zu Haubenkoch Heinz Hanner in der Nähe von Wien. „Während der Zeit im Service habe ich meine Frau Alexandra kennengelernt und weil wir schon immer vorhatten, uns einmal etwas Eigenes zu schaffen, sattelte ich dann auf die Küche um“, erzählt An­dreas Rechberger.

Noch einmal von vorne

Im Hotel Keplingerwirt im heimatlichen St. Johann frischte er die Grundlagen der gehobenen Küche auf und wagte dann den Schritt nach Spanien, wo er bei Sternekoch Paco Pérez anheuerte. Für ihn ging er auch nach Berlin ins Hotel „So/ Berlin Das Stue“ – zuerst als Patissier, später wurde er Küchenchef. „Siebeneinhalb Jahre lang habe ich hier gekocht und mich sehr wohl gefühlt. Aber jetzt ist Zeit für was Neues“, resümmiert er.

Eröffnung im Herbst

Von Freunden erfuhr die Familie vom Schlosshotel Hohenstein in der Nähe der bayrischen Stadt Coburg, das seit Herbst vergangenen Jahres ohne Pächter dastand. „Wir verliebten uns sofort und wollten auch immer ein Haus, das eine Geschichte zu erzählen hat. Wir sagen immer, das Schloss hat uns gefunden, nicht wir das Schloss“, freut sich Rehberger auf die neue Herausforderung. Im Herbst soll das Haus, das in seinen Ursprüngen aus dem Jahr 1300 stammt, nach Renovierungsarbeiten wieder öffnen. Das kleine, aber feine Haus bietet 17 Zimmer in gehobenem Ambiente.

Trotz Corona zuversichtlich

Aber dann ist da aktuell auch das Thema Corona, das für die Gastronomie und Hotellerie eine gewaltige Herausforderung darstellt. Doch Rehberger ist positiv gestimmt: „Wir sind am Land, haben ein Haus mit viel Platz und sind von der Gästeanzahl eher klein. Das könnte genau das sein, was jetzt gefragt ist! Ich denke, wir können uns auch in dieser Zeit gut positionieren.“

Österreich in der Küche

Für Andreas Rehberger ist es aber nicht nur das Schloss selbst, das ihn reizt, sondern auch die Regionalität der Produkte, die er in der Küche verwenden möchte: „Die Gegend ist groß im Emmer-Anbau und es gibt auch eine eigene Schafrasse hier. Einige österreichische Einflüsse werden ebenfalls in unserer Küche Einzug halten.“

Dass er nicht vergisst, wie diese schmeckt, dafür sorgen regelmäßige Besuche daheim. „Ich staune immer wieder über die tolle Entwicklung der oberösterreichischen Küchenszene, sei es beim Keplingerwirt, im Mühltalhof, im Restaurant Lukas in Schärding oder auch im Bergergut.“

Für ihn und seine Familie steht nun der Umzug nach Bayern bevor – als eigener Chef und mit eigenem Haus.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Schauspiel für Sterngucker

ST. PETER. Wer dieser Tage zeitig in der Früh einen Blick in den Himmel wirft, bekommt einen Kometen mit gewaltiger Leuchtkraft zu sehen.

Hilfe für Straßenkinder wird mehr denn je gebraucht

HASLACH. Der Haslacher Verein MaPaKi unterstützt seit vielen Jahren das Straßenkinderprojekt Maya Paya Kimsa in Bolivien.

Lebensgefährtin mit Traktor überfahren

PEILSTEIN. Bei einem Unfall auf einem Bauernhof kam am Samstagnachmittag eine 50-jährige Frau eines Landwirts ums Leben. 

Naturschutz mit Weitblick: Bilanzgespräch im Böhmerwald

ULRICHSBERG. Wo sonst könnte man besser über den notwendigen Weitblick im Naturschutz sprechen, als im Böhmerwald? Naturschutzreferent LH-Stv. Manfred Haimbuchner hat ebendies zum 10-jährigen ...

Projekt Brundibar geht weiter: Ab 11. September wird wieder geprobt

ROHRBACH-BERG. Beim grenzüberschreitenden Schulprojekt „Brundibar“ stand die Zeit etwas still und es konnten keine Proben stattfinden. Jetzt stehen aber die neuen Termine für die Aufführungen ...

Webermarkt in Haslach musste abgesagt werden

HASLACH. Schweren Herzens teilte Marianne Kneidiner vom Verein Textile Kultur Haslach mit, dass der Webermarkt in Haslach leider abgesagt werden musste.

Geschenk rührte Hofkirchner Organist Otto Arnezeder zu Tränen

HOFKIRCHEN/LINZ. Alle Register zog der Hofkirchner Bürgermeister Martin Raab für seinen Gemeindebürger Otto Arnezeder: Zum 75. Geburtstag hat er für den seit 60 Jahren im Dienst befindlichen ...

BBS-Schüler haben ihre Abschlussprüfungen erfolgreich gemeistert

ROHRBACH-BERG. Die Reife- und Diplomprüfungen sowie die Abschlussprüfungen sind auch an den BBS Rohrbach unter Corona-Rahmenbedingungen problemlos beendet worden. Absolventen von sieben Klassen ...