In St. Martin laufen die Vorarbeiten für große Bauoffensiven

Hits: 472
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 18.09.2019 08:53 Uhr

ST. MARTIN. Mit dem Schulzentrum, der Raiffeisen-Zentrale mitsamt Pfarrheim, der Erschließung von Baugründen und neuen Wohnanlagen stehen in der Gemeinde St. Martin einige Baustellen bevor.

Vorerst sind die Volksschüler noch im bestehenden Schulgebäude untergebracht. Dieses wurde aber bereits an eine Bietergemeinschaft verkauft, die einen Mix aus Wohnungen, Gewerbefläche und Pilgerzimmer dort realisieren wollen. Die neue Volksschule soll ab Herbst 2020 direkt bei der Mittelschule und der Musikschule St. Martin entstehen. „So können Räumlichkeiten gemeinsam genutzt werden, etwa für die Nachmittagsbetreuung oder die Schulausspeisung“, berichtet Bürgermeister Wolfgang Schirz. Die Ausschreibung und Vergabe an einen Generalübernehmer für den Neubau soll noch im Herbst erfolgen.

Nach dem Volksschul-Bau kommen Mittelschule und Kultursaal an die Reihe, die saniert werden.

Kindergarten erweitert

Bereits abgeschlossen wurden die Arbeiten am Kindergarten, der in den vergangenen zwei Monaten um eine Krabbelgruppe erweitert wurde. Aktuell gibt es sechs Kindergartengruppen und zwei Krabbelgruppen in der Gemeinde. „Super angenommen wurde auch unsere Sommer-Kinderbetreuung, die wir gemeinsam mit dem Hilfswerk angeboten haben“, freut sich Bürgermeister Schirz.

Neuer Platz zum Wohnen

Ausreichend Kinderbetreuungsplätze sind in St. Martin auch notwendig, denn die Gemeinde wächst. In Anzing entsteht eine neue Siedlung mit 24 Bauparzellen. Im Herbst wird voraussichtlich mit den Infrastruktur-Arbeiten begonnen, dann startet der Verkauf der Baugründe. Die Siedlung Süd wird um Reihenhäuser und 24 Mietwohnungen in drei Blöcken erweitert. Außerdem entsteht mitten im Ortszentrum, auf den ehemaligen Strasser-Gründen, eine Wohnanlage mit 33 Eigentumswohnungen. Nächstes Jahr wird Baustart sein. „Wir verwirklichen in den nächsten Jahren einen Mix aus Bauparzellen, Eigentums- und Mietwohnungen und Reihenhäusern“, freut sich Schirz. Interessenten erfahren am Gemeindeamt nähere Details.

Raika-Zentrale für Region Neufelden

Noch eine Baustelle könnte es mitten im Ort geben: „Die Zentrale der Raiffeisenbank Region Neufelden soll nach St. Martin kommen. Wenn es einen Zuschlag dafür gibt, wird das Raiffeisengebäude und auch das Pfarrheim neu errichtet, der Musikprobenraum kommt ebenfalls in den neuen Gebäudekomplex, der bis 2022 fertig sein könnte“, verrät der Bürgermeister die Pläne. Die Entscheidung wird bis Ende des Jahres fallen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Gastro-Zuwachs im Bezirk: Neue Jausenstation und asiatisches Restaurant freuen sich auf Gäste

NIEDERKAPPEL/ROHRBACH-BERG. Jausnen geht immer. Ganz nach diesem Motto starten Helga und Peter Baumüller ihr neues Lokal in Grafenau am Donauradweg. Aber auch in der Bezirkshauptstadt bekommt die ...

Arbeitslosigkeit im Bezirk Rohrbach ist oberösterreichweit am höchsten

BEZIRK ROHRBACH/OÖ. Die Corona-Krise hat den Arbeitsmarkt in ganz Österreich hart getroffen. Besonders unser Bezirk verzeichnet im Vergleich zum Vorjahr die höchste Arbeitslosenquote.

Der Granitpilgerweg und seine spirituellen Stationen

KLEINZELL/BEZIRK. 30 spirituelle Stationen entlang des Granitpilgerwegs stellt Christian Huber in einem neuen Buch vor.

Familienakademie Mühlviertel bietet Lernwochen für leichteren Start ins neue Schuljahr an

BEZIRK ROHRBACH. Die Schüler erleben gerade herausfordernde Zeiten. Sie brauchen daher heuer am Ende der wohlverdienten Sommerferien besondere Unterstützung, um wieder leichter in einen geregelten ...

Jeder regionale Einkauf sichert Arbeitsplätze und Lebensqualität

BEZIRK ROHRBACH. „Wer österreichische Milch und Milchprodukte kauft, der legt nicht nur wertvolle Lebensmittel, sondern auch Lebensqualität, Versorgungssicherheit, Heimat und Arbeitsplätze ...

Umgestürzter Sattelanhänger: B131 gesperrt

FELDKIRCHEN/LANDSHAAG. Ein auf einem Parkplatz abgestellter Sattelanhänger ist gestern umgestürzt und verursachte eine Straßensperre. Zur Bergung standen 20 Mann der FF-Landshaag im ...

Wanderexerzitien mit Abt Lukas Dikany

AIGEN-SCHLÄGL. Unter dem Motto „Dem Schöpfer auf die Spur kommen – Gottes Garten spricht zu uns“, kann jedermann von 12. bis 17. Juli bei den Wanderexerzitien mit Abt Lukas Dikany mitmachen. ...

Lembach hat eine Bürgermeisterin mit Herzblut, Verstand und Tatendrang

LEMBACH. Es war eine historische Gemeinderatssitzung – für Lembach, wo erstmals eine Frau zur Bürgermeisterin angelobt wurde, und für Nicki Leitenmüller, die eben diese Frau ist. ...