In St. Martin laufen die Vorarbeiten für große Bauoffensiven

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 18.09.2019 08:53 Uhr

ST. MARTIN. Mit dem Schulzentrum, der Raiffeisen-Zentrale mitsamt Pfarrheim, der Erschließung von Baugründen und neuen Wohnanlagen stehen in der Gemeinde St. Martin einige Baustellen bevor.

Vorerst sind die Volksschüler noch im bestehenden Schulgebäude untergebracht. Dieses wurde aber bereits an eine Bietergemeinschaft verkauft, die einen Mix aus Wohnungen, Gewerbefläche und Pilgerzimmer dort realisieren wollen. Die neue Volksschule soll ab Herbst 2020 direkt bei der Mittelschule und der Musikschule St. Martin entstehen. „So können Räumlichkeiten gemeinsam genutzt werden, etwa für die Nachmittagsbetreuung oder die Schulausspeisung“, berichtet Bürgermeister Wolfgang Schirz. Die Ausschreibung und Vergabe an einen Generalübernehmer für den Neubau soll noch im Herbst erfolgen.

Nach dem Volksschul-Bau kommen Mittelschule und Kultursaal an die Reihe, die saniert werden.

Kindergarten erweitert

Bereits abgeschlossen wurden die Arbeiten am Kindergarten, der in den vergangenen zwei Monaten um eine Krabbelgruppe erweitert wurde. Aktuell gibt es sechs Kindergartengruppen und zwei Krabbelgruppen in der Gemeinde. „Super angenommen wurde auch unsere Sommer-Kinderbetreuung, die wir gemeinsam mit dem Hilfswerk angeboten haben“, freut sich Bürgermeister Schirz.

Neuer Platz zum Wohnen

Ausreichend Kinderbetreuungsplätze sind in St. Martin auch notwendig, denn die Gemeinde wächst. In Anzing entsteht eine neue Siedlung mit 24 Bauparzellen. Im Herbst wird voraussichtlich mit den Infrastruktur-Arbeiten begonnen, dann startet der Verkauf der Baugründe. Die Siedlung Süd wird um Reihenhäuser und 24 Mietwohnungen in drei Blöcken erweitert. Außerdem entsteht mitten im Ortszentrum, auf den ehemaligen Strasser-Gründen, eine Wohnanlage mit 33 Eigentumswohnungen. Nächstes Jahr wird Baustart sein. „Wir verwirklichen in den nächsten Jahren einen Mix aus Bauparzellen, Eigentums- und Mietwohnungen und Reihenhäusern“, freut sich Schirz. Interessenten erfahren am Gemeindeamt nähere Details.

Raika-Zentrale für Region Neufelden

Noch eine Baustelle könnte es mitten im Ort geben: „Die Zentrale der Raiffeisenbank Region Neufelden soll nach St. Martin kommen. Wenn es einen Zuschlag dafür gibt, wird das Raiffeisengebäude und auch das Pfarrheim neu errichtet, der Musikprobenraum kommt ebenfalls in den neuen Gebäudekomplex, der bis 2022 fertig sein könnte“, verrät der Bürgermeister die Pläne. Die Entscheidung wird bis Ende des Jahres fallen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Mit späten Toren zum Heimsieg, Debakel bei Tabellenführer

BEZIRK ROHRBACH. Bärenstarke zehn Punkte aus den jüngsten vier Runden brachte SU Strasser Steine St. Martin im Mühlkreis in der LT1 Oberösterreich-Liga ins Trockene.

Julian Buschberger füllte bei seinem Heimspiel den Kultursaal

ST. MARTIN. Ruhig und leise kann er auch. Aber fetzige Gitarrenmusik ist viel mehr das Ding von Julian Buschberger, wie sich bei seinem Heimspiel am Samstag Abend im Kultursaal St. Martin zeigte. ...

S(w)inging Acts feiern zehn Jahre

LEMBACH. Weil das zehnjährige Bestehen gebührend gefeiert gehört, lädt der Chor S(w)inging Acts am Samstag, 26. Oktober, zum großen Jubiläumskonzert.

Viele helfende Hände machen die Burgruine Falkenstein wieder erlebbar

HOFKIRCHEN. „Wenn wir 2011 nicht angefangen hätten die Burgruine Falkenstein zu sanieren, so wäre 15 Jahre später nichts mehr davon übrig gewesen“, berichtet Projektleiter Matthias ...

Steinzeit: Ein Kletter-Abenteuer mit Thomas Huber

NIEDERWALDKIRCHEN. Kletter-Star Thomas Huber kommt auf Einladung des Alpenvereins Niederwaldkirchen und des Kulturvereins Niku am 9. November in die örtliche Mittelschule.

Vier Musiker im Einsatz für die Orgel

AIGEN-SCHLÄGL. Für drei Wochen schweigt die mächtige Rieger-Orgel in der Pfarrkirche Aigen, um gründlich gereinigt und renoviert zu werden.

Vertriebschance Internet: Wie regionale Unternehmen den digitalen Trend nutzen können

HASLACH. Einen Top-Speaker, der zum brandaktuellen Thema Online-Vertrieb spricht, bringt der Wirtschaftsbund in die Region: Verkaufsexperte und Autor Lars Schäfer verrät, wie regionale Unternehmen ...

Power-Chefin Bettina Blahnik-Wöss als Vorbild-Unternehmerin des Bezirkes Rohrbach ausgezeichnet

AIGEN-SCHLÄGL. Welch tolle Karriere man mit einer Lehre machen kann, zeigte die Veranstaltung „G“lernt is g„lernt“ von Frau in der Wirtschaft in der Mittelschule Aigen-Schlägl. Dabei ...