Amtsübergabe im Haus der Geschichte

Hits: 837
Philipp Hebenstreit, Leserartikel, 09.01.2018 13:38 Uhr

ST. PÖLTEN. Im Haus der Geschichte gibt es einen Personalwechsel in der Chefetage. Der Kulturwissenschaftler Christan Rapp folgt als wissenschaftlicher Leiter auf den Historiker Stefan Karner.

Heute übergab Gründungsdirektor Stefan Karner die wissenschaftliche Leitung vom Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich an seinen Nachfolger Christian Rapp. Nach dem erfolgreichen Start des Pionierprojekts als erstes Haus der Geschichte in Österreich gilt es nun, die „exhibition in progress“ weiterzuentwickeln, ein wissenschaftliches Rahmenprogramm aufzubauen und die nächste Schwerpunktausstellung für 2019 zu planen. Geschäftsführer Matthias Pacher bedankte sich für die geleistete Arbeit bei Stefan Karner und freute sich, den in Niederösterreich bereits als Ausstellungskurator bekannten Christian Rapp im Team begrüßen zu können. Bis dato haben rund 35.000 Menschen das Museum Niederösterreich seit der Eröffnung vom Haus der Geschichte am 9. September 2017 besucht.

„Projekt in Rekordzeit auf die Beine gestellt“

„Mit der Unterstützung vom Team des Museums, des wissenschaftlichen Beirats, den Landessammlungen Niederösterreich und der Kulturabteilung des Landes ist es uns gelungen, ein Projekt in Rekordzeit auf die Beine zu stellen, das auch in der wissenschaftlichen Community sehr positives Echo bekommen hat“, zeigt sich Stefan Karner mit der geleisteten Arbeit zufrieden. „Ich wünsche meinem Nachfolger Christian Rapp alles Gute in der Weiterentwicklung des Projekts. Denn Geschichte ist ja bekanntlich nie abgeschlossen und damit auch nicht die Darstellung der Geschichte in diesem Haus. So erwartet Christian Rapp eine sehr spannende Aufgabe“, gratuliert Karner seinem Nachfolger.

Haus der Begegnung

„Als Kulturwissenschaftler ist mir ein breites Verständnis von Geschichte sehr wichtig“, erklärt Christian Rapp seinen Zugang. „Es geht also nicht immer nur um Herrschaftsgeschichte, sondern auch um die Geschichte des Alltags oder um gesellschaftspolitische Fragestellungen. Das Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich ist das ideale Konzept, um diese Idee umzusetzen. Daher will ich auch die Kulturvermittlung und das Haus der Geschichte als Ort der Begegnung und des Diskurses in den Mittelpunkt meiner Arbeit stellen“, gibt Rapp erste Einblicke in das im Entstehen befindliche Rahmenprogramm zum Haus der Geschichte.

Programmpräsentation folgt

Mitte Februar soll dann das wissenschaftliche Rahmenprogramm für dieses Jahr im Detail präsentiert werden. Neben dem bereits etablierten ersten Sonntag im Monat als „Sonntag im Museum Natur“ wird es ab sofort jeden dritten Sonntag im Monat einen „Sonntag im Museum Geschichte“ geben mit Kreativprogramm für Familien und informativem Programm für Geschichtsinteressierte. Monatliche Zeitzeugenforen unter dem Motto „Erzählte Geschichte“ werden den Charakter vom Haus der Geschichte als Dialogforum unterstreichen. Christian Rapp will des Weiteren die Servicefunktion des Hauses aktiv wahrnehmen und das Netzwerk zu anderen Forschungseinrichtungen und Museen weiter ausbauen.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Merkliche Erhöhung der Ärztehonorare in Niederösterreich

Die NÖ Gebietskrankenkasse und die NÖ Ärztekammer haben die Honorarverhandlungen für Niederösterreichs Kassenärzte abgeschlossen. Dabei wurde für alle Fachgruppen eine ...

Digitalisierungsstrategie soll alle Bevölkerungsgruppen digital-fit machen und ländliche Regionen stärken

WIEN/NÖ. Technologielandesrätin Petra Bohuslav (ÖVP) zog heute im Palais Niederösterreich Bilanz über die heuer Anfang des Jahres gestartete niederösterreichische Digitalisierungsstrategie. ...

Tag der offenen Tür 2018 in der Tourismusschule St. Pölten

ST. PÖLTEN. Mit großem Aufwand und Hingabe präsentierten sich Schüler und Lehrer der Tourismusschule St. Pölten beim Tag der offenen Tür im November für Interessierte. ...

Regelmäßige Treffen der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen im Hotel Graf

ST. PÖLTEN. Die Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs informiert im Rahmen von regelmäßigen Bezirksgruppen-Treffen über kostenlose Beratungsleistungen für ...

Energie- und Umweltagentur NÖ bildete neue Kommunale Energie- und Umweltmanager aus

REGION. 26 Umweltgemeinderäte, Energiebeauftragte sowie Bürgermeister aus ganz Niederösterreich dürfen sich über den erfolgreichen Abschluss des zweiten Lehrgangs zum Kommunalen ...

Tauschkreis St. Pölten trifft sich jeden zweiten Mittwoch im Monat im Saal der Begegnung

ST. PÖLTEN. Der Tauschkreis St. Pölten hat eine neue Bleibe gefunden. Im Saal der Begegnung (Gewerkschaftsplatz 2; am Bahnhof Nordausgang neben dem Busbahnhof) ist nun viel Platz für den ...

Neuer Bildband präsentiert St. Pölten in faszinierenden Bildern

ST. PÖLTEN. Vor kurzem wurde der neue Bildband über die Landeshauptstadt präsentiert. Dieser hat 240 Seiten und ist in monatelanger Arbeit der beiden St. Pöltner Fotografen Josef Bollwein ...

Verbesserungen auf der Traisentalbahn ab 9. Dezember 2018

TRAISENTAL. Am 9. Dezember erfolgte der diesjährige europäische Fahrplanwechsel. Das Land Niederösterreich nutzte ihn, um unter anderem auch auf der Traisentalbahn umfassende Verbesserungen ...