Naturpark Attersee-Traunsee: Naturphänomene sind gut zu beobachten

Hits: 48
Wolfgang Macherhammer Wolfgang Macherhammer, Tips Redaktion, 25.02.2020 08:24 Uhr

STEINBACH/A. Jedes Jahr beginnt mit einem anderen Wetter- und Klimaphänomen. War Winter/Frühjahr 2019 von Sturm und Schnee geprägt, fielen heuer bislang die Tagestemperaturen selten unter den Gefrierpunkt. Das bringt gravierende Veränderungen in der Pflanzenwelt – und damit auch in der Tierwelt – mit sich. 

So blühen zum Beispiel der Dirndlstrauch, die Marille, Spitzahorn, Schlehe und Süßkirsche bis zu drei Wochen früher als noch vor 20 Jahren. Pflanzen wirken dabei als sehr empfindliche Messinstrumente der bodennahen Atmosphäre und reagieren mit zunehmend früherer Blüte oder Fruchtreife unmittelbar auf die „verrückte“ Temperaturentwicklung der letzten Jahre. Ob es heuer auch wieder so ist, muss sich aber noch zeigen, denn eine kurze klimawandelbedingte Hitzephase reicht oft aus, um die Blüte auszulösen, genauso kann aber eine Kältephase die Blüte um Wochen verzögern.

Beobachten mit Drehscheibe

Wie das Jahr wirklich wird und wann welche Phänomene auftreten, kann mit der Naturphänomen-Drehscheibe praktisch beobachtet und dokumentiert werden. Diese bekommt man in den Gemeindeämtern im Naturpark Attersee-Traunsee oder in der Naturpark-Infostelle in Steinbach am Attersee. Dort findet sich auch die Dauerausstellung „Auf dem Laufsteg ins Zwetschkenreich“, in der es auch zur Naturbeobachtung Interessantes zu entdecken gibt. Die Naturkalender-App der Naturparke OÖ eignet sich, um seine Entdeckungen auch mit anderen Naturliebhabern online zu teilen.

Infos: www.naturkalender.at/regionalprojekte/naturkalender-oberoesterreich

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Zuhörer, Abwechslung und vierbeiniger Arbeitskollege: Haustier-Fotos gesucht

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Unsere Haustiere sind wohl die einzigen, die von Ausgangsbeschränkung, Isolation und Quarantäne profitieren. Sie danken es uns, indem sie Arbeitskollege spielen, für ...

Zusätzliche Maßnahmen gegen Tagestouristen in den Ferienregionen

SALZKAMMERGUT. Der Tagesausflugs-Tourismus nimmt mit dem zunehmend warmen Wetter gerade in den Ferienregionen zu. Jetzt wurden zusätzliche Maßnahmen für die Salzkammergut-Gemeinden angeordnet: ...

„Der kleine Yogi“ feiert zehn Jahre und wird in Amerika vorgestellt

SCHÖRFLING. Zum Zehnjährigen Jubiläum des beliebten Herzensbotschafters „Der kleine Yogi®“ freut sich dessen Schöpferin Barbara Schauer über einen neuen Meilenstein.

Strengste Hygienevorschriften im Hochinfektionstransport-Team des Roten Kreuzes

BEZIRK VÖCKLABRUCK/LENZING. Die Maßnahmen gegen Covid-19 haben den Alltag verändert. Das Hochinfektionstransport-Team des Roten Kreuzes musste seine Kapazitäten aufstocken. Celina ...

Rotes Kreuz trauert um Werner Mach

VÖCKLABRUCK. Das Rote Kreuz Vöcklabruck betrauern den Verlust ihres hoch geschätzten Kollegens Werner Mach. Nach 65 Jahren aktivem Dienst ist er unerwartet im 80. Lebensjahr gestorben.  ...

Beachvolleyball-Team steht vor ungewisser Zukunft

AURACH. Die Saison 2019 war die erfolgreichste Saison für die Beach-Union OÖ Girls Eva Freiberger und die Auracherin Valerie Teufl– topmotiviert in der neuen Saison 2020 mindestens genauso ...

Generationenwechsel: Nachfolge bei Zopf Holzbau

AURACH. Mit 1. April übernimmt Matthias Zopf den elterlichen Holzbau-Betrieb.

eSYS: Umstellung auf Home-Office: Sichere Lösungen sind wichtig

REGAU. Das 25-köpfige Team des Regauer IT-Dienstleisters eSYS Informationssysteme GmbH ist Spezialist bei der Umsetzung von modernen IT-Lösungen und in der aktuellen Krise mehr denn je mit seinem ...