Klares Nein zu autofreiem Stadtplatz

Hits: 1018
Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 23.12.2017 10:25 Uhr

STEYR. In Sachen Umgestaltung des Steyrer Stadtplatzes ist Geduld gefragt. Die Autos werden jedenfalls nicht verbannt.

Die Sperre der Kaigasse und einen sechswöchigen Probebetrieb mit einem autofreien bzw. verkehrsberuhigten Stadtplatz forderten die Grünen in der letzten Gemeinderatssitzung. Doch lediglich Neos-Mandatar Pit Freisais unterstützte das Vorhaben. FPÖ-Vizebürgermeister Helmut Zöttl sprach von einer „Schnapsidee“, auch die SPÖ lehnte den Antrag ab. „Wir sollten die Fachleute arbeiten lassen und uns an das beschlossene Konzept halten“, betont Bürgermeister Gerald Hackl, der Geduld fordert. Wenn im März die Schanigärten kommen, würde sich optisch vieles zum Besseren wenden.

„Zu viel Verkehr“

Auch die Fraktion ÖVP-Bürgerforum stimmte gegen den Antrag der Grünen. Für Stadtrat Gunter Mayrhofer gibt es allerdings „klar zu viel Verkehr am Stadtplatz“. Er will die Bauarbeiten beim Stadtmuseum – beim Neutor muss für längere Zeit eine Spur gesperrt werden – für eine Lösung zur Reduzierung des Durchzugsverkehrs nützen.

 

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentare

  1. Gastuser
    Gastuser27.12.2017 19:27 Uhr

    Raus mit den Autos - und zwar gleich aus der ganzen Stadt. Rücksicht und miteinander geht anders. Zu viele Schnellfahrer, nicht blinken, vor der Nase rausfahren. zu viele Drängler. Autofahren war vor 20 Jahren noch schön, heute nicht mehr. Da helfen auch die ganzen SUVs nicht.

    • Gastuser28.12.2017 08:21 Uhr

      - und am besten bitte auch eine autofreie zone vor ihrer haustüre und im umfeld von 5km^2 einrichten!
      an die bewohner, so wie ich einer bin, die direkt am stadtplatz wohnen, wird natürlich keine rücksicht genommen?!

Kommentar verfassen



Raser mit 155 km/h in 70er-Zone gestoppt

BEZIRK STEYR-LAND/LINZ-LAND. Mehr als doppelt so schnell wie erlaubt raste ein 46-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land am Freitagnachmittag über eine Kreuzung in Sierning. Der Lenker wurde angezeigt. ...

Leserbrief: Jeder darf es vorleben

STEYR. Tips-Leserin Irene Mitter aus Steyr zum Thema regionale Lebensmittel.

Vorwärts punktet beim Restart der 2. Liga

STEYR. Nach einer schwachen Anfangsphase steigert sich der SK Vorwärts und holt am Ende einen verdienten Punkt beim FAC in Wien.

Endlich wieder Kinozeit in Steyr

STEYR. Das Citykino hat wieder geöffnet. In der ersten Zeit nach dem Lockdown in Österreich können Filme vom März nachgesehen werden. Das Bergfilmfestival wird ebenfalls gleich ...

Kauffrau aus Leidenschaft

GARSTEN. Die Abläufe in ihrem Adeg-Markt kennt Maria Weinberger in- und auswendig, arbeitet sie doch bereits seit über 20 Jahren im Geschäft.

Kabarett im Akku: „Junge, lern doch einfach mal Deutsch!“

STEYR. Michael Großschädl bringt am Mittwoch, 10. Juni, 20 Uhr sein brandneues Kabarett im Kulturzentrum Akku auf die Bühne.  

Steyrer Zukunftsradeln zu Vorreitern der Nachhaltigkeit

STEYR. Nach der Coronapause ist es am Mittwoch, 10. Juni wieder soweit: Die Initiative Klimafokus, die Radlobby Steyr und der Treffpunkt Dominikanerhaus laden zur nachhaltigen Besichtigungstour mit ...

Gaflenz kündigt Rückzug aus 1. NÖ Landesliga an

GAFLENZ. „Verantwortungsbewusstsein und Seriosität stehen bei uns seit jeher im Vordergrund“, erklärt Gaflenz-Obmann Günther Kellnreitner, warum sein Verein den Rückzug aus der ...