Science Talk in Steyr: Armut spaltet Gesellschaft

Hits: 503
Martin Schenk von der Diakonie Österreich spricht in Steyr. Foto: privat
Martin Schenk von der Diakonie Österreich spricht in Steyr. Foto: privat
Angelika Mitterhauser Angelika Mitterhauser, Tips Redaktion, 08.02.2019 12:49 Uhr

STEYR. Beim nächsten Science Talk im Treffpunkt Dominikanerhaus geht es um die soziale Schere und ihre tiefschürfenden Auswirkungen. Am Mittwoch, 13. Februar, um 17 Uhr spricht dazu Experte Martin Schenk.

Ob ein Mensch der Armut entkommen kann, hängt stark mit der gesellschaftlichen Ungleichheit insgesamt zusammen. Je sozial gespaltener eine Gesellschaft ist, desto mehr Dauerarmut existiert. Und je mehr Dauerarmut, desto schlechter die Zukunftschancen betroffener Jugendlicher. Gerade für Kinder, die der Armut sehr früh, intensiv und lange ausgesetzt sind, erweisen sich die Konsequenzen als gravierend. Sie lernen den Geschmack von Misstrauen, Verlassensein, Gewalt und Konkurrenz in einer prägenden Phase ihres Lebens kennen.

Beschämt oder wertgeschätzt?

Werde ich schlecht gemacht und beschämt? Oder geschätzt und anerkannt? Ist mein Leben von großer Unsicherheit, Angst und Stress geprägt oder von Vertrauen und Planbarkeit? Je ungleicher Gesellschaften sind, desto häufiger fühlen sich Menschen ausgeschlossen, sozial ohnmächtig und meinen, sich nicht auf andere verlassen zu können.

Menschenrechtsaktivist informiert

Der Science Talk „Die soziale Schere geht unter die Haut“ ist eine Kooperation von HLW Steyr, ATTAC und Treffpunkt Dominikanerhaus. Der Vortragende Martin Schenk ist stellvertretender Direktor der Diakonie Österreich und Menschenrechtsaktivist. Er engagiert sich bei der Armutskonferenz. Eintritt: 7 Euro, 3,50 Euro für Schüler

Kommentar verfassen



Bauernhaus in Rohr geriet in Vollbrand - 10 Feuerwehren im Einsatz

ROHR IM KREMSTAL. Am 25. September gegen 22.30 Uhr brach aus bislang unbekannter Ursache in einem leerstehenden Bauernhaus in Rohr ein Brand aus.

Über.morgen Steyr: Audiowalk in die Zukunft

STEYR. Via Kopfhörer angeleitet, begeben sich die Teilnehmer eines neuen Stadtspiels von theaternyx ab 30. September auf eine Reise durch einen ungewöhnlichen urbanen Raum.

577 Seiten starker Thriller

STEYR. Beruflich war Eduard Freis mit Lkw und Reisebus durch halb Europa unterwegs. Seine Leidenschaft gehörte immer schon dem Schreiben.

Neues Universum über Nationalparks

REGION STEYR. Der Nationalpark Kalkalpen ist Teil eines Zweiteilers, dessen erster Teil am Dienstag, 28. September, um 20.15 Uhr auf ORF 2 ausgestrahlt wird.

Stelzer: Wahlkampffinale in der Heimatgemeinde

WOLFERN. Landeshauptmann Thomas Stelzer versammelte am Donnerstag vor der Wahl noch einmal Team und Publikum seiner Heimatregion um sich.

Projekte einreichen und finanzielle Unterstützung erhalten

REGION STEYR. Durch die Leader Region Traunviertler Alpenvorland sind schon viele Projekte in der Region finanziell unterstützt worden.

Untertauchen im „Tram 83“

STEYR. Fiston Mwanza Mujila gastiert am Mittwoch, 29. September, um 19.30 Uhr auf Einladung des Vereins Literaturschiff im Kulturhaus Röda.

Regionale Lebensmittel und ihre „Superkraft“

STEYR-LAND. Brokkoli statt Weizengras, Heidelbeere statt Acai-Beere. Die regionalen Bäuerinnen haben in Zusammenarbeit mit der ÖVP Steyr-Land eine Broschüre mit heimischen „Super-Lebensmitteln“ ...