BMW investiert in Benzinmotor am Standort Steyr

Hits: 185
Angelika Mitterhauser Angelika Mitterhauser, Tips Redaktion, 29.10.2020 08:27 Uhr

STEYR. Das BMW Werk Steyr ist das weltweit größte Motorenwerk der BMW-Gruppe. Nun wurde ein weiterer wichtiger Meilenstein zur Erweiterung der Produktionskapazitäten gesetzt.

Im September ist eine neue Motorenmontagelinie zur Produktion von hocheffizienten 4- und 6-Zylinder Benzinmotoren in Betrieb gegangen. Dafür hat BMW rund 102 Millionen Euro am Standort Steyr investiert.

Errichtet wurde das neue Montageband auf zwei Ebenen mit einer Fläche von insgesamt über 12.800 m2. Die innovative Linie umfasst 50 Automatikstationen mit Robotern und 65 Handarbeitsplätze für Mitarbeiter. Das Besondere: Die Jahresauslastung der Produktionslinie ist von 180.000 auf 360.000 Einheiten flexibel skalierbar. Somit kann das Angebot an Benzinmotoren deutlich ausgebaut und auf die Nachfrage am Markt reagiert werden.

Investition in die Zukunft

„Mit den Investitionen in unsere neue Montagelinie setzen wir abermals ein positives Zeichen für den Produktionsstandort Österreich. In dem wir unsere Kompetenzen im Bereich der Benzinmotoren weiter ausbauen, bereiten wir uns im Werk Steyr auf alle Eventualitäten vor. Auch in Zeiten von Covid-19 werden wir keine Kürzungen vornehmen, die unsere Zukunft gefährden und mit allen Mitteln versuchen, die hohe Auslastung unseres Werks abzusichern“, so Alexander Susanek, Geschäftsführer des Werkes in Steyr.

Über 1 Million Motoren

Jährlich werden in Steyr über eine Million Benzin-, Diesel- und Hybridmotoren produziert, 80 Prozent aller Kernkomponenten für Antriebe der BMW Group gefertigt sowie alle Dieselmotoren des Konzerns entwickelt. Damit zählt das Werk zu einem der wichtigsten Antriebskompetenzzentren im globalen Produktionsnetzwerk von BMW.

Gebündeltes Know-how

Auch im Bereich der alternativen Antriebe setzt das BMW-Werk wichtige Schritte für die Zukunft, weiter investiert wird etwa in die Fertigungslinie zur Produktion von Gehäusen für die neue Generation der E-Antriebe. In den nächsten Monaten erfolgt eine weitere Ausbaustufe, um die geplante Kapazität von 460.000 Einheiten bis 2025 zu erreichen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Langlaufloipe in Gaflenz ist bereit für den Winter

GAFLENZ. Die Wintersportgruppe (WSG) Gaflenz hat alle nötigen Vorkehrungen getroffen – jetzt fehlt nur noch der Schnee.

Rotkreuz-Wunschmobil erfüllt letzten Herzenswunsch

REGION STEYR. Tips möchte mit der Spendenaktion „Glücksstern“ auch heuer Gutes tun und unterstützt das vom Roten Kreuz OÖ ins Leben gerufene „Wunschmobil“. Es erfüllt schwer ...

Unfall mit 88-jähriger Radfahrerin

BAD HALL. Unverschuldet kam eine Radfahrerin (88) am Dienstag in Bad Hall zu Sturz. Eine Autofahrerin - die keinen Führerschein besitzt - nahm ihr den Vorrang.

Waldneukirchner Geschäftsbesitzer richtet Appell an Bevölkerung

WALDNEUKIRCHEN. Wie viele andere Unternehmer in der Corona-Krise kämpft auch das Modegeschäft 'drunter&drüber' in Waldneukirchen mit finanziellen Einbußen. Besitzer Hubert ...

Der Christbaum im Landhaus kommt diesmal aus Garsten

GARSTEN/LINZ. Pünktlich zum Adventbeginn erhielt die Landesregierung eine Tanne der oberösterreichischen Christbaumbauern. Insgesamt können etwa 500.000 Christbäume komplett aus regionaler Produktion ...

Advent der stilleren Art in der Christkindlstadt

STEYR. Der diesjährige Advent in der Christkindlstadt schlägt leisere Töne an als gewohnt. Das rege Adventmarkttreiben ersetzen Spaziergänge zwischen dekorativen Lichtern und zu traditionellen ...

Standorte für Covid-Testungen der Pädagogen im Bezirk fixiert

STEYR/GARSTEN. Von 5. bis 6. Dezember finden die freiwilligen Antigen-Tests für Pädagogen und Mitarbeiter der Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen statt. Für den Bezirk Steyr-Stadt im ...

Vorwärts nach erstem Heimsieg wieder voll auf Kurs

STEYR. Vorwärts Steyr konnte erstmals seit über fünf Monaten wieder ein Meisterschaftsspiel an der Volksstraße gewinnen.