Berühr-Skulptur „Steyr Eisenherz“ bindet alle Generationen ein

Hits: 137
Johannes Angerbauer hatte die Idee zum Eisenherz mit weichem grünem Kern. Foto: mian
Johannes Angerbauer hatte die Idee zum Eisenherz mit weichem grünem Kern. Foto: mian
Angelika Mitterhauser Angelika Mitterhauser, Tips Redaktion, 12.11.2020 14:04 Uhr

STEYR. Künstler Johannes Angerbauer hat ein Projekt initiiert, das zum Kunstorganismus heranwächst. Es handelt sich um ein ca. 2,70 Meter großes, eisenfärbiges Herz, das an Origami erinnert und in der Mitte einen grünen Herzmuskel freigibt.

Bei Berührung der Skulptur ertönt eine Stimme, Musik oder ein Geräusch aus einem Archiv von 87 Audio-Beiträgen unter dem Motto „Ich bin Steyr“. Berührt man eine kleine Blattgoldfläche in der Mitte, erklingt das Wort „Steyr“ in vielfältigen Stimmen.

Jung und Alt

An der Gestaltung dieser besonderen Skulptur beteiligen sich alle Generationen der Stadtbevölkerung. So arbeiten etwa bereits die Bewohner in den Steyrer Altenheimen an der Erstellung des Materials für den Herz-Korpus aus Lokal-Zeitungspapier, kleine Natur-Zeichnungen von Steyrer Kindergartenkindern sollen einmal den grünen Herzmuskel zieren (Grün für das Tor zum Nationalpark und das Steyrer Wappen).

Auch Jugendliche von Sozialen Initiativen und HLW-Schüler tüfteln und basteln an diesem Projekt mit.

Mitmachen erwünscht

Angerbauer: „Die Bevölkerung ist eingeladen, sich einzubringen und soll die ganze Entwicklung des Steyr Eisenherz nachvollziehen können.“ Wo das Herz einmal Platz finden soll, ist noch offen. Die Idee wurde für die Landesausstellung 2021 in Steyr eingereicht.

Mehr Details dazu auf mysteyr.org

Kommentar verfassen



Untertauchen im „Tram 83“

STEYR. Fiston Mwanza Mujila gastiert am Mittwoch, 29. September, um 19.30 Uhr auf Einladung des Vereins Literaturschiff im Kulturhaus Röda.

Regionale Lebensmittel und ihre „Superkraft“

STEYR-LAND. Brokkoli statt Weizengras, Heidelbeere statt Acai-Beere. Die regionalen Bäuerinnen haben in Zusammenarbeit mit der ÖVP Steyr-Land eine Broschüre mit heimischen „Super-Lebensmitteln“ ...

Mittermayers „Melodien eines Lebens“ im Marktarchiv

WEYER. Originalmanuskripte aus dem Nachlass der Schriftstellerin Maria Mittermayer hat das Marktarchiv bekommen. 

Tag des Denkmals: Erinnern im Stollen und am Friedhof

STEYR. Der Tag des Denkmals am Sonntag, 26. September, steht im Zeichen der Erinnerung an die NS-Opfer.

Jubiläumsplattler kreiert und mit Drohne gefilmt

ADLWANG/PFARRKIRCHEN. Seit 30 Jahren gibt es die Pfarrwanger Schuhplattler, derzeit hat man 41 Mitglieder.

Straßenaktion: Arbeit neu definieren

STEYR. Seit Jahren ist dem Treffpunkt Dominikanerhaus das Thema „Bedingungsloses Grundeinkommen“ ein Anliegen. Im September finden eine Straßenaktion und ein Vortrag statt.

Mordsmäßig spannende Ermittlungen in Reichraming

STEYR/REICHRAMING. Astrid Miglar präsentiert ihr Krimi-Debüt „Natternkopf“ am Dienstag, 28. September, um 20 Uhr im Steyrer Kulturzentrum Akku.

Künstler von Stadt geehrt: „Das Malen beruhigt mich nicht“

STEYR. In 40 Jahren entstanden im Atelier von Alfred Rameis mitunter zwischen vier und fünf Kunstwerke pro Monat. Für seine Schaffenskraft hat ihm die Stadt das Ehrenzeichen für besondere kulturelle ...