Landesausstellung 2021 startet planmäßig

Hits: 398
Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 02.03.2021 06:32 Uhr

STEYR. Die Vorbereitungen für die Landesausstellung 2021 laufen auf Hochtouren. Trotz Corona-Pandemie soll die Eröffnung am 24. April stattfinden.

Aufstieg und Krise, Kampf und Rebellion, großer Luxus und kleine Freuden, Industrialisierung und Innovation. Die Landesausstellung „Arbeit, Wohlstand, Macht“ zeigt von 24. April bis 7. November die Entwicklung der Gesellschaft vom Mittelalter bis in die Gegenwart am Beispiel der Stadt Steyr. Gerüchte, dass die Landesschau nicht pünktlich beginnen könnte, entkräftet Kulturstadtrat Gunter Mayrhofer (ÖVP). „Eine Verschiebung ist nicht geplant. Fix ist aber, dass es keine große Eröffnungsfeier geben wird.“

Großes Fest im August

Dafür plant man im August ein großes Fest, bei dem auch die Bevölkerung eingebunden wird. Die Corona-Pandemie hat freilich Auswirkungen auf die Landesausstellung. Welche Maßnahmen konkret gesetzt werden müssen – etwa Zugangsbeschränkungen – werden die nächsten Wochen zeigen. Für Mayrhofer (62), der in seinem zwölften Jahr als Kulturstadtrat ist, wird die Landesausstellung ein würdiger Abschluss. Er verabschiedet sich im Herbst aus der Politik. „Für die Besucher wird es eine ganz spannende Reise zwischen den drei Standorten Innerberger Stadel, Museum Arbeitswelt und Schloss Lamberg. Da wird wahrscheinlich ein Tag gar nicht reichen, um alles zu sehen“, sagt Mayrhofer.

Tickets länger gültig

Auch die Plätze zwischen den drei Standorten werden regelmäßig mit verschiedenen Aktionen bespielt und sollen zum Verweilen einladen. „Jeder Besucher sollte zu Hause erzählen, wie toll es in Steyr war. Dann haben wir viel erreicht“, sagt der Kulturstadtrat. Die Tickets für die Landesausstellung sind so gestaltet, dass man zum Beispiel die drei Standorte auch an drei verschiedenen Tagen besuchen kann.

Landesausstellung 2021

Arbeit, Wohlstand, Macht

 

Termin: 24. April bis 7. November, täglich von 9 bis 18 Uhr

 

Schauplätze: Museum Arbeitswelt, Innerberger Stadel, Schloss Lamberg

 

Ein Ticket kostet zehn Euro, ist übertragbar und gilt für einen einmaligen Eintritt in alle drei Ausstellungsstandorte während der gesamten Ausstellungsdauer. Es gibt zahlreiche Ermäßigungen.

 

Details online: landesausstellung.at

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Wenn jede Sekunde zählt

REGION STEYR-KIRCHDORF. Das Team der Rot-Kreuz-Rettungsleitstelle Steyr-Kirchdorf sorgt dafür, dass Hilfe rasch ankommt.

Steyr & Ennstal: Neue Wander- und Radkarten

REGION STEYR. Für Radfahrer und Wanderfreunde gibt es ab sofort neues Kartenmaterial mit vielen Tourenvorschlägen.

Rotes Kreuz: Personal wird für das Impfen benötigt

BAD HALL. Das Rote Kreuz hat in Steyr-Land über 12.000 Antigen-Schnelltests durchgeführt. Nun konzentriert man sich voll auf die Impfstraße im Stadttheater in Bad Hall.

Kulturauftakt im „Prevenhuberhaus“

WEYER. Covidbedingt verschoben, soll nun endlich neuer Schwung in die altehrwürdigen Mauern des Hauses Marktplatz 6 kommen. Von 16. bis 18. April wartet eine erste Ausstellung.

Diese Regeln gelten im Home-Office

REGION STEYR. Mit dem 1. April sind neue Regeln für das Arbeiten von zu Hause in Kraft getreten.

Gold für Weyrer Schafkäse

WEYER. Elisabeth Stiegler hat mit ihrem Schafkäse erneut eine Goldmedaille geholt.

Vorwärts schwimmt weiter auf der Erfolgswelle

STEYR. Durch ein Tor von Marcel Monsberger siegt der SK BMD Vorwärts Steyr in der 2. Liga beim FAC mit 1:0 und feiert den dritten vollen Erfolg in Serie.

Porträt-Reihe „Alltagsmeisterinnen“: Postbotin mit Herz und grünem Daumen

SCHIEDLBERG. Briefzustellerin Margarete Ecklbauer kennt jeder im Ort. 120 Kilometer mit dem Postauto und circa 13.000 Schritte legt sie täglich zurück, um im Landrayon bis St. Marien die Post und durchschnittlich ...