Magistrat Steyr: Frauenanteil in Spitzenpositionen wächst

Hits: 620
Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 07.03.2021 11:13 Uhr

STEYR. Ein Vielzahl von Führungspositionen wurde in den vergangenen zwölf Monaten aufgrund von Pensionierungen und internen Rochaden beim Magistrat Steyr neu besetzt.

Die Führungsriege wird immer noch von Männern dominiert, bei den Neubestellungen liegen allerdings die Damen voran. So wird der Magistrat der Stadt Steyr ab 1. Juni erstmals von einer Frau geleitet. Martina Kolar-Starzer folgt als Direktorin Kurt Schmidl nach, der in Pension geht. Nachfolgerin von Kolar-Starzer als Leiterin des mehr als 200 Mitarbeiter umfassenden Geschäftsbereiches IV (Bezirksverwaltungs-, Sozial- und Gesundheitsangelegenheiten) wird Karin Nosko. Die Nachfolge des Leiters der Kommunalbetriebe Steyr Alfred Kremsmayr wurde mit Doris Klein ebenso in weibliche Hände gelegt.

Schaumberger leitet Standesamt

Auch bei der Ausschreibung der Fachabteilung Wasser- und Brückenbau setzte sich mit Gudrun Oberegger eine weibliche Bewerberin durch. Die Fachabteilung Standesamt bekam ebenfalls eine Chefin: Christina Schaumberger übernahm von Alfred Michlmayr. Auch die Leitung des Steyrer Stadtarchivs obliegt seit einigen Monaten einer Frau: Doris Hörmann löste Raimund Locicinik ab. Für das Controlling der Stadt ist ab sofort Elke Wührleitner-Brunner zuständig, für die Fachabteilung Privatrecht wurde im Objektivierungsverfahren Lisa Fuchs an die erste Stelle gereiht und wird als neue Leiterin in diesem Bereich die Agenden von Gerald Schmoll übernehmen, der Mitte des Jahres in den Ruhestand tritt. Lisa Wesp organisiert den personell umfangreichen Reinigungsbereich im Steyrer Magistrat mit rund 100 Angestellten.

Zeiner ist TIC-Chefin

Daniela Zeiner hat sich beim Hearing gegen fünf Mitbewerber durchgesetzt und ist als Nachfolgerin von Walter Ortner zur Geschäftsführerin im Technologie- und Innovationszentrum (TIC) Steyr bestellt worden. „Der Magistrat aber auch die städtischen und stadtnahen Unternehmen werden deutlich weiblicher, und das ist gut so“, sagt Bürgermeister und Personalreferent Gerald Hackl (SPÖ).

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Geflüchteter Strafgefangener in Steyr gefasst

STEYR. Nach einer Anzeige eines aufmerksamen Mannes, der einen zur Fahndung ausgeschrieben Straftäter in einem Einkaufsmarkt in Steyr erkannte, konnte die Polizei den 53-jährigen Gefangenen ...

1,78 Promille: 24-Jähriger schlief bei laufendem Motor ein

ST. ULRICH/STEYR. Mit 1,78 Promille Alkohol im Blut verursachte ein 24-Jähriger aus Steyr in der Nacht auf Sonntag einen Verkehrsunfall mit Sachschaden. Der junge Lenker fuhr weiter, und schlief wenig ...

Steyrer Panoramalift drei Tage außer Betrieb

STEYR. Beim Panoramalift auf den Tabor muss Anfang nächster Woche das Schleppkabel getauscht werden. 

57-jähriger Lenker von jungen Männern mit PKW verfolgt

BEZIRK STEYR-LAND. Bis zu seiner Haustüre wurde ein 57-Jähriger am Freitagnachmittag von zwei PKW verfolgt. Die Verfolger, vier junge Männer, konnten aufgrund eines Kennzeichenfotos identifiziert ...

Vorwärts verlässt die Abstiegsränge

STEYR. Mit einem 3:1-Erfolg gegen den SV Horn unterstreicht der SK BMD Vorwärts Steyr seinen Aufwärtstrend in der 2. Liga. Für die Tore sorgen Alberto Prada, Patrick Bilic und Marcel Monsberger.

Ärger betreffend Corona-Tests: Angebot in Weyer stark reduziert

WEYER. Bürgermeister Gerhard Klaffner fordert vom Land drei Test-Möglichkeiten pro Woche ein.

Steyr putzt: Rekord bei Teilnehmern, 500 volle Säcke

STEYR. Noch nie haben so viele Freiwillige bei der Aktion „Steyr putzt“ mitgemacht: Rund 3.000 Menschen krempelten bisher die Ärmel hoch.

Reaktionen zur Abstimmung in Steyr: „MAN-Konzern in die Pflicht nehmen“

STEYR. Wie es nach dem negativen Votum der Belegschaft zur WSA-Übernahme bei MAN in Steyr nun weiter geht, ist völlig offen.