Vorwärts punktet beim Restart der 2. Liga

Hits: 134
Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 05.06.2020 20:26 Uhr

STEYR. Nach einer schwachen Anfangsphase steigert sich der SK Vorwärts und holt am Ende einen verdienten Punkt beim FAC in Wien.

Nach 90 Tagen Pause ist der SK Vorwärts am Freitag endlich wieder in der HPYBET 2. Liga im Einsatz. Die Szenerie in Wien-Floridsdorf ist nicht nur aufgrund des Geisterspiels besonders. Ein Stromausfall am Gelände der Sportanlage sorgt dafür, dass es weder Musik, Durchsagen des Stadionsprechers, Flutlicht, WLAN oder warmes Wasser in den Kabinen zum Duschen gibt.

Zwei Stammspieler fehlen

Die Partie wird dennoch nach Rücksprache mit der Bundesliga und Einwilligung des SK Vorwärts pünktlich um 18.30 Uhr angepfiffen. Bei den Gästen fehlen die angeschlagenen Stammkräfte Bojan Mustecic und Mirsad Sulejmanovic, für sie rücken Rahman Jawadi (2.Liga-Debüt) und Alin Roman in die Startelf. In der Anfangsphase dominieren die Hausherren und finden durch Todoroski (5.) und Gashi (13.) erste Möglichkeiten vor. In der 16. Minute zirkelt Sahanek einen Freistoß ans Lattenkreuz, danach können die Rot-Weißen das Spiel ausgeglichen gestalten. Dragan Marceta hat die einzige Vorwärts-Chance vor der Pause, sein Schuss nach einer Standardsituation landet in den Armen von FAC-Goalie Jenciragic (39.).

Martinovic mit dem Matchball

Wie schon in der ersten Halbzeit neutralisieren sich die Teams auch im zweiten Spielabschnitt über weite Strecken. Erst in der Schlussphase nimmt die Partie nach vielen Wechseln noch einmal Fahrt auf. Den Matchball für Vorwärts hat Josip Martinovic, seine Direktabnahme pariert Jenciragic (85.). Auf der Gegenseite verhindert Abwehrchef Alberto Prada mit einer Grätsche den möglichen Siegestreffer der Wiener (88.).

Übrigens: Duschen konnten die Vorwärts-Kicker dann doch - rund 100 Meter von der Kabine entfernt in einem Baucontainer...

Trainer Willi Wahlmüller: „Es war in der ersten Halbzeit schon schwer in die Gänge zu kommen, der FAC hatte ein leichtes Chancenplus und war etwas griffiger. In der zweiten Halbzeit sind wir deutlich couragierter aufgetreten, da waren wir gefühlt dem Siegestreffer näher. Summa summarum sind wir mit dem Remis zufrieden.“

 

FAC Wien - SK Vorwärts Steyr 0:0

FAC (4-3-3): Jenciragic; Shousha (82. Fischer), Becirovic, Okungbowa, B. Yilmaz; Krainz (82. Hainka), Felber, Gashi (66. Günes); Sahanek, Todoroski (71. Belem), Jurdik (71. Sahintürk). Ersatz: Krepelka; FGrubmüller. Trainer: Aleksandar Gitsov.

Vorwärts (4-2-3-1): Staudinger; Halbartschlager, Marceta, Prada, Fahrngruber; Himmelfreundpointner, Martinovic; Brandstätter (59. Bösch), Roman (76. Hofstätter), Jawadi (59. Pasic); Yilmaz (76. Bibaku). Ersatz: Hartig; Maric, Martic. Trainer: Wilhelm Wahlmüller.

Gelbe Karten: Gashi (34. Foul), Felber (76. Foul); Roman (29. Unsportlichkeit), Brandstätter (44. Unsportlichkeit), Martinovic (83. Foul).

Freitag, 5. Juni 2020; FAC-Platz, keine Zuschauer

SR Florian Jandl; Habip Tekeli, Gökhan Orhan

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Junger Ternberger hält Messerer-Erbe hoch

TERNBERG. Der 18-jährige Jonas Grübler hat sich das Bauen von Messern selbst beigebracht. Seine handwerklichen Erzeugnisse sind sogar im Hauben-Restaurant im Einsatz.

Landeshauptmann besuchte Steyrer BMW-Werk

STEYR. Die Coronakrise hat auch die Automobil-Branche schwer getroffen. Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) sichert Unterstützung für den BMW-Standort in Steyr zu.

„Wolferl“ – 20 Betriebe sind schon dabei

WOLFERN. Mit Gutscheinen, die den Namen „Wolferl“ tragen, sollen lokale Betriebe und Dienstleister gestärkt werden.

Neu ausgebildete Retter

TERNBERG. Nach der coronabedingt mehrwöchigen Pause konnten jetzt sechs Freiwillige aus den Rotkreuz-Bezirksstellen Steyr-Land und Kirchdorf ihre Ausbildung zum Rettungssanitäter erfolgreich ...

Rapp mischte am Großglockner vorne mit

STEYR. Bei der TV-Show „Österreich dreht am Rad“ stand am Mittwoch ein Zeitahren am Großglockner auf dem Programm.

Kein Corona-Fall bei Vorwärts Steyr

STEYR. Bezüglich Corona-Testverfahren hat sich Zweitligist Vorwärts Steyr ein Eigentor geschossen und deshalb Selbstanzeige bei der Bundesliga erstattet. 

Leserbrief: Ein großes Danke an das Landespflegeheim Christkindl

GARSTEN. Wir möchten uns beim Landespflegeheim Christkindl recht herzlich für die jahrelange und liebevolle Betreuung unserer Mutter Antonia Hochrathner bedanken. Sie fühlte sich im ...

Teleskoplader stürzte um - Fahrer verletzt

PFARRKIRCHEN. Bei Arbeiten auf einer Baustelle stürzte ein Teleskoplader um. Zur Bergung der Technische Zug der Feuerwehr Steyr anrücken.