„Klima-Challenge“ in Gallneukirchen gestartet

Hits: 97
(Foto: Stadtgemeinde Gallneukirchen)
Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 21.04.2021 08:00 Uhr

GALLNEUKIRCHEN. Im Rahmen des Agenda-Prozesses „Klima.Zukunft.Gallneukirchen“ wurde vor kurzem in Kooperation mit der Klima- und Energiemodellregion Sterngartl-Gusental eine „KlimaChallenge“ ins Leben gerufen.

Die Challenge, zu dessen Teilnahme die Stadtgemeinde Gallneukirchen alle Interessierten aufruft, besteht aus verschiedensten Herausforderungen im Klima-Bereich, denen sich die Teilnehmer stellen können. Zur Belohnung werden am Ende auch Preise verlost. Und so geht‘s: Die Teilnehmer müssen sich zunächst aus den 25 Challenges je eine Aufgabe aus den Bereichen Essen, Konsum, Energie, Mobilität und Natur aussuchen. Ist dies getan, so haben sie bis Pfingsten Zeit, die Vorgaben zu bewältigen. Zwischendurch werden die Teilnehmer außerdem an Samstagvormittagen eingeladen, zu „Zukunft.Leben im Zentrum“ zu kommen, um sich beim Klima.Zukunft-Infostand eine Überraschung abzuholen. Am Ende werden die Teilnehmer gebeten, über die gemachten Erfahrungen zu berichten und es folgt die Verlosung der Preise.

Herausforderung Verkehr

Ebenfalls als „Challenge“ habe sich in der Gusenstadt außerdem auch das Thema Verkehrsberuhigung dargestellt. Bereits seit einiger Zeit habe sich der Gemeinderat der Stadtgemeinde Gallneukirchen hierbei wiederholt für eine Verkehrsberuhigung des Gallneukirchner Zentrums eingesetzt. Unter anderem wurde Tempo 30 für die Haupt- und Schulstraße gefordert.

Erster Teilerfolg

Nach einer neuerlichen Prüfung der Verkehrssituation konnte jetzt laut der Stadtgemeinde zumindest ein erster Teilerfolg für diesen Wunsch erzielt werden: Ab sofort ist in der Schulstraße zwischen Schulfeld und Reichenauer Straße an Schultagen von 7 bis 17 Uhr eine 30 km/h-Beschränkung verordnet.

Radfahren gegen die Einbahn wird geprüft

Aktuell werde zudem die Möglichkeit geprüft, die Schulstraße für das Radfahren gegen die Einbahn zu öffnen. Damit wolle man nicht nur den Schülern des Schulzentrums, sondern allen Radfahrern eine sichere Zu- und Abfahrt vom Norden Gallneukirchens ins Zentrum eröffnen.

Kommentar verfassen



Auffahrunfall an Kreuzung: Drei Frauen verletzt

OTTENSHEIM. Zu einem Auffahrunfall mit drei Verletzten kam es am Samstagvormittag auf der B127 in Ottensheim an der Abbiegung Dürnberg. 

67-jähriger Motorradlenker nach Sturz reanimiert

HERZOGSDORF. Aus bislang unbekannter Ursache kam ein 67-jähriger Motorradlenker am Freitagabend auf der Eschelberger Landesstraße zu Sturz. Eine Zeugin beobachtete den Unfall, der 67-Jährige ...

19-Jähriger bei Arbeitsunfall schwer verletzt

BAD LEONFELDEN. Mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste am Freitag ein 19-Jährger aus dem Bezirk Freistadt, der sich bei einem Arbeitsunfall schwer am Oberarm verletzte. ...

Bezirks-WKO zu Gast bei Bad Leonfeldner Lebensmittelbetrieb

BAD LEONFELDEN. Um die aktuelle Situation mit Betrieben besprechen zu können, besuchten Sabine Lindorfer und Franz Tauber von der WKO Urfahr-Umgebung vor Kurzem die Hochreiter Lebensmittelbetriebe GmbH. ...

Hofbauers Genussviertel räumte bei Messe in Wieselburg ab

BAD LEONFELDEN/WIESELBURG. Einen richtigen Medaillenregen erlebte Hofbauers Genussviertel aus Bad Leonfelden bei der diesjährigen „Ab Hof Messe Wieselburg.

Lui Chan‘s Klassik

ENGERWITZDORF. Das Kulturhaus ImSchöffl in Engerwitzdorf ist ein kultureller Mittelpunkt in der Region. In den letzten Monaten war es aus bekannten Gründen still im ganzen Haus.

Engerwitzdorf startet Corona-Testeinrichtung unter Aufsicht

ENGERWITZDORF. Nach dem großen Zuspruch der Bevölkerung rund um Gallneukirchen zur Impfstraße in Engerwitzdorf hat sich der Gemeinderat von Engerwitzdorf für den zusätzlichen Betrieb einer Testeinrichtung ...

Ein Zeichen für mehr Toleranz und Vielfalt

EIDENBERG. Aus einem Kirchenfenster in Eidenberg weht seit dem Osterwochenende eine bunte Flagge in allen Farben des Regenbogens – ein Zeichen für mehr Toleranz und gegen Homophobie.