Karl Wögerer: „Die Gäste wollten Planungssicherheit“

Hits: 71
Andreas Hamedinger Andreas Hamedinger, Tips Redaktion, 19.10.2021 07:18 Uhr

URFAHR-UMGEBUNG. Die Gastronomie hat besonders unter der Corona-Pandemie gelitten. Karl Wögerer, Wirtesprecher des Bezirkes Urfahr-Umgebung, sieht die Zukunft der Branche dennoch positiv.

Tips: Wie ist die Sommersaison gelaufen?

Wögerer: Das hängt von der Art des Betriebes ab: Die Betriebe, die sich auf die Verabreichung von Speisen spezialisiert haben, die haben im Allgemeinen ein gutes Geschäft gemacht. Bei der Nachtgastronomie sieht es anders aus.

Tips: Hat sich das Konsumverhalten geändert?

Wögerer: Durchaus. Das Geschäft an den Stammtischen ist durch die Corona-Krise sicher zurückgegangen. Und auch bei den Feiern bemerkt man Änderungen.

Tips: Welche Veränderungen?

Wögerer: Nehmen wir das Beispiel Begräbnisse. Am Land kamen früher leicht 100 Menschen zu einer Beerdigung. Seit der Krise sind es vielleicht 30 bis 40. Das bemerken naturgemäß auch die Wirte.

Tips: Welche Ursachen sind Ihrer Meinung nach dafür verantwortlich?

Wögerer: Es spielt natürlich noch immer eine gewisse Angst mit, auch wenn diese unbegründet ist. Und die Gäste wollen Planungssicherheit, das gilt für jede Art von Fest.

Tips: Bald beginnen die Planungen für die Weihnachtsfeiern. Wie wichtig sind diese für die Gastronomiebetriebe?

Wögerer: Auch hier kommt es auf die Art des Betriebes an. Für manche ist es ein guter Nebenverdienst, für andere ein ganz wichtiger Bestandteil ihres Jahresumsatzes.

Tips: Werden weniger Weihnachtsfeiern als vor der Pandemie veranstaltet?

Wögerer: Viele wollen gerade jetzt nicht auf die gemeinsame Weihnachtsfeier verzichten. Aber noch sind viele am Überlegen, wie sie die Feiern organisieren wollen. Eine Tatsache, die natürlich zu beachten ist: Bei einer Weihnachtsfeier kann ich nicht sagen, ich beschränke die Zahl der Teilnehmer. Entweder können alle Mitarbeiter daran teilnehmen oder sie findet nicht statt. Deswegen wurden letztes Jahr viele Essens-Gutscheine verschenkt.

Tips: Sind Sie zuversichtlich, dass Weihnachtsfeiern wie geplant stattfinden können?

Wögerer (lacht): Wenn ich nicht zuversichtlich wäre, dann wäre ich kein Wirt geworden. Aber ja: Ich bin mir sicher, dass die Feiertage weitgehend „normal“ verlaufen werden. Aber natürlich kann ich auch nicht in die Zukunft blicken.

Tips: Wie wird es 2022 weitergehen?

Wögerer: Ich hoffe, dass wir zu einer Normalität zurückkehren und es keine Einschränkungen mehr geben wird. Tips: Haben Sie als Wirt einen Wunsch an die Politik? Wögerer: Die Beibehaltung des Mehrwertsteuersatzes von fünf Prozent wäre für die ganze Branche enorm wichtig. Und eine Vereinfachung des Verwaltungsaufwandes wäre schon längst überfällig.

Kommentar verfassen



Pandemie wirkt sich auf alle Rotkreuz-Sparten aus

URFAHR-UMGEBUNG. Seit mehr als 20 Monaten fordert die Corona-Pandemie die Menschen heraus,. Davon besonders betroffen sind auch die vielen Aufgabenbereich des OÖ. Roten Kreuzes.

Fritz Stanzel wurde geehrt

GRAMASTETTEN. Der Wirtschaftsbund ehrte das langjähriges Mitglied Tischlermeister Fritz Stanzel.

Weihnachtsbaumaktion der SPÖ

ENGERWITZDORF. Auch die SPÖ Engerwitzdorf beteiligt sich an der SPÖ Weihnachtsbaumaktion.

Pferde auf der Fahrbahn

VORDERWEISSENBACH. Ein 50-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung fuhr mit seinem Pkw auf der B38, Böhmerwald Landesstraße Richtung Bad Leonfelden. Im Gemeindebereich Vorderweißenbach kamen ihm mehrere ...

Großeinsatz für FF Schweinbach

ENGERWITZDORF. Aus einer Wohnungsöffnung entwickelte in Schweinbach ein Großeinsatz der Einsatzkräfte. Familienangehörige, Arbeitskollegen und Nachbarn vermissten seit Montag einen 58-jährigen Mann ...

Einschleichdiebstahl geklärt

OTTENSHEIM. Eine mutmaßliche Einschleichdiebin konnte von der Polizei in Ottensheim überführt werden.

Impfbus kommt nach Gallneukirchen

GALLNEUKIRCHEN. Am Sonntag, den 12. Dezember macht der Impfbus von 8 bis 12 Uhr am Marktplatz von Gallneukirchen Halt.

Stimmungsvoller Advent

FELDKIRCHEN. Die im Praxisunterricht der Fachschule Bergheim gebundenen Adventkränze bringen Adventstimmung in alle Klassen.