Neue Einkommensgrenzen für Rotkreuz-Markt-Kunden

Hits: 0
Victoria  Preining Victoria Preining, Tips Redaktion, 15.01.2022 09:07 Uhr

OÖ/URFAHR-UMGEBUNG. Mit 1. Jänner 2022 wurden die Einkommensgrenzen für die Rotkreuz-Märkte angepasst. Insgesamt zwei dieser Märkte gibt es im Bezirk.

Einsparungen, fehlende Umsätze, Arbeitslosigkeit, Insolvenzen. Die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise haben den Alltag auf vielen Ebenen verschärft. Dazu kamen dann auch noch die steigenden Preise für Wohnungsmieten, Energie-, Treibstoff-, und Heizkosten. Besonders betroffen sind armutsgefährdete Menschen, die mit finanziellen und auch seelischen Sorgen zu kämpfen haben. „Um ihnen zu helfen, starteten wir 2009 mit unseren Rotkreuz-Märkten“, sagt OÖ. Rotkreuz-Präsident Walter Aichinger. Diese bieten Waren des täglichen Gebrauchs zu stark reduzierten Preisen an.

 Damit Menschen in einem Rotkreuz-Markt einkaufen können, brauchen sie eine Einkaufsberechtigungs-Karte, die an Einkommensgrenzen gebunden ist. Diese wurden nunmehr mit Beginn des Jahres angepasst: bei Ein-Personen-Haushalte liegt diese jetzt bei 1.200 Euro (früher 1.000 Euro), bei Zwei-Personen-Haushalte bei 1.700 Euro (zuvor 1.500 Euro). Für jedes weitere Kind kommen 300 Euro - bisher waren es 250 Euro - dazu.

Geregeltes wöchentliches Einkaufslimit

 Im Bezirk Urfahr-Umgebung erhält man die Einkaufsberechtigungskarten in den Sozialberatungsstellen. Das wöchentliche Einkaufslimit ist dabei geregelt und beläuft sich derzeit auf 30 Euro pro Woche. Kunden benötigen dazu einen Einkommensnachweis, einen Meldezettel sowie einen Lichtbildausweis. Die Berechtigungskarte ist bei jedem Einkauf vorzuzeigen.

Anstieg der Kunden

Dass das Angebot der Rotkreuz-Märkte auch im Bezirk gut angenommen wird, zeigten die steigenden Kundenzahlen im Jahr 2021. Ingesamt wurden im vergangenen Jahr in den beiden Märkten 4.062 Einkäufe getätigt. Rund 8.000 Stunden haben die 120 freiwillige Rotkreuz-Markt-Mitarbeiter in UU für und im Markt gearbeitet. „Wir freuen uns sehr, dass die Leute gerne zu uns einkaufen kommen,“ betonen die beiden Marktleiterinnen Angela Mühlböck und Manuela Haider „und es ist schön, wenn wir auf diese Weise Menschen unterstützen können, denen es finanziell nicht so gut geht.“ 

Rotkreuz-Märkte in Urfahr-Umgebung

  • Rotkreuz-Markt Gallneukirchen: Pfarrfeld 1, 4240 Gallneukirchen
  • Rotkreuz-Markt Ottensheim: Am Teichfeld 12, 4100 Ottensheim

Öffnungszeiten: Di enstag und Freitag von 8.30 bis 11.30 und 16.00 bis 17.00 Uhr, ausgenommen Feiertage

Sozialberatungsstellen in Urfahr-Umgebung

  • Sozialberatungsstelle Gallneukirchen: Reichenauer Straße 1a 4210 Gallneukirchen
  • Sozialberatungsstelle Puchenau: Kirchenstraße 1 4048 Puchenau
  • Sozialberatungsstelle Bad Leonfelden: Bezirksseniorenheim, Adalbert-Stifter-Straße 13, 4190 Bad Leonfelden
  • Sozialberatungsstelle Engerwitzdorf: Bezirksseniorenheim, Trefflinger Allee 8, 4209 Engerwitzdorf
  • Sozialberatungsstelle Feldkirchen: Hauptstraße 1/1, 4101 Feldkirchen
  • Sozialberatungsstelle Gramastetten: Marktgemeindeamt, Marktstraße 17 4201 Gramastetten
  • Sozialberatungsstelle Hellmonsödt: Marktplatz 18 4202 Hellmonsödt
  • Sozialberatungsstelle Ottensheim: Marktplatz 7 4100 Ottensheim
  • Sozialberatungsstelle Walding: Reiterstraße 12 4111 Walding

Kommentar verfassen



Hellmonsödter Wirtin startet mit neuem Angebot

HELLMONSÖDT. Die Chefin des Gasthaus Reingruber - Kirchenwirt in Hellmonsödt, Petra Reingruber, will mit „Petras gesunder Linie“ durchstarten.

Stammtisch spendete Geld

WALDING. Die Tips Leser haben ein Herz für ihre Mitmenschen. Das zeigt sich etwa im Fall einer in Not geratenen Familie aus Altenberg.

Spendenaktion: 7.500 Euro zugunsten von Kirchschlager Feuerwehrfrau

KIRCHSCHLAG. Gemeinsam haben die Freiwilligen Feuerwehren von Kronabittedt und Kirchschlag mit dem Roten Kreuz Kirchschlag eine Spendenaktion für Feuerwehrfrau Marlies gestartet.

Hühner und Hasen kamen bei Feuer um

URFAHR-UMGEBUNG. Da die Temperaturen am 13. Jänner im Minusbereich lagen, wollte eine 73-Jährige aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung ihre elf Hühner und zwei Zwerghasen vor der Kälte schützen und zündete ...

Neuer Seniorenbund-Bundessportreferent kommt aus Schenkenfelden

SCHENKENFELDEN. Der Schenkenfeldner und pensionierte Lehrer Walter Berger hat die Funktion des Bundessportreferenten des österreichischen Seniorenbundes übernommen.

Biathlon: Rene Maureder schlägt erneut zu

BAD LEONFELDEN/EISENERZ. Auch den 2. Biathlon Austria Cup der Schüler im steirischen Eisenerz konnte der Bad Leonfeldner Rene Maureder für sich entscheiden.

„Kinder sind schwächstes Glied in der Gesellschaft“

OTTENSHEIM. Die Gierlinger Holding GmbH unterstützte nun – wie schon 2020 – neuerlich die pädagogische und therapeutische Arbeit des Kinderhilfswerks mit einer großzügigen Weihnachtsspende.

27 Millionen Liter Wasser und 360 Tonnen CO2 werden gespart

ALTENBERG/ÖSTERREICH. Um Geld, Wasser und Energie zu sparen, stattet die Pfandleihanstalt Erika Martetschläger GesmbH nun die österreichischen Dependancen von SOS-Kinderdorf aus mit Ecoturbino Wasser- ...