Dienstag 28. Mai 2024
KW 22


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

GRAMASTETTEN. Bei strahlendem Wetter fand die alljährliche Flurreinigung unter reger Beteiligung der Bürger Gramastettens statt. „Mich freut, dass die Zahl der teilnehmenden Personen in den letzten zehn Jahren von circa 50 auf 170 in diesem Jahr zugenommen hat – das zeugt für mich von steigender Achtsamkeit gegenüber der Natur“, so die Obfrau des Umweltausschusses, Ulrike Monter. 

Die Feuerwehr Koglerau kam sogar mit 36 Personen. (Foto: Ulrike Monter)
Die Feuerwehr Koglerau kam sogar mit 36 Personen. (Foto: Ulrike Monter)

Die Feuerwehr Koglerau kam sogar mit 36 Personen. Auch die Landjugend, die österreichische Naturschutzjugend und viele Personen aus dem Ort und den Schulen halfen mit, 25 große Säcke mit achtlos weggeworfenem Müll zu füllen.

Bei denen, die das für sie Unbrauchbare in der Natur entsorgen, herrscht offensichtlich Unwissenheit darüber vor, dass viele weggeworfene Dinge, wie Dosen und Glas, noch wiederverwendbare Wertstoffe darstellen; und dass die unzähligen auf dem Boden oder in Regenabflüssen gelandeten Zigarettenstummel ihre Giftwirkung des in den Filtern enthaltenen Nikotins gegenüber Boden- und Kläranlagenorganismen entfalten und diese abtöten können.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden