Katze wurde zu Tode gequält

Hits: 1242
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 25.10.2021 12:42 Uhr

SCHÖRFLING. Ein bislang unbekannter Täter quälte eine ausgewachsene Tigerkatze zu Tode, indem er der Katze einen Plastiksack über den Kopf stülpte.

Die Katze dürfte dadurch vermutlich durch Ersticken zu Tode gekommen sein. In der Folge entsorgte der Täter das Tier in einem Bach in Schörfling am Attersee, wo es von einer Frau während der Gartenarbeit aufgefunden wurde. Die Polizei ersucht um Hinweise!

Kommentar verfassen



Bezirk Vöcklabruck bei Verkehrstoten im traurigen Spitzenfeld

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Bereits 86 Menschen kamen seit Jahresanfang bei Verkehrsunfällen in Oberösterreich ums Leben. Der VCÖ (Verkehrsclub Österreich) analysierte die Bezirke mit den meisten Verkehrstoten. ...

Start-ups und lokales Gewerbe bekommen Raum zum Wachsen

TIMELKAM. Zwei Business Parks mit Betriebshallen werden in den nächsten Jahren in Timelkam entstehen.

Konstituierende Sitzung des Gemeinderates

SCHÖRFLING. In der Aula der NMS Schörfling fand die Konstituierende Sitzung des neu gewählten Gemeinderates statt. 

Lkw-Bergung im Schnee

TIEFGRABEN. Die Feuerwehr Tiefgraben musste zu einer Fahrzeugbergung ausrücken.

Wetter im Salzkammergut: Ein November wie er früher einmal war

SEEWALCHEN. Nachdem die Novembermonate in den vergangenen Jahren sicherlich auch bedingt durch den Klimawandel teils deutlich zu warm ausgefallen waren, war der heurige November ein eher durchschnittlicher ...

7-Tage-Inzidenz im Bezirk Vöcklabruck auf 1.337 gesunken

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Im Bezirk Vöcklabruck ist die 7-Tage-Inzidenz auf 1.337 (Stand 30. November, 14.30 Uhr) gesunken. Im Vergleich dazu: Oberösterreichweit liegt die 7-Tage-Inzidenz pro ...

Schwanbombers mit Startschwierigkeiten

SCHWANENSTADT. In der ersten Runde der neuen 1. Bundesliga-Hallensaison im Faustball trafen die Schwanbombers auf Mitaufsteiger ASKÖ Seekirchen und den amtierenden Österreichischen Meister, die Union ...

Buchtipp: „Mut zum Abheben“

WEYREGG/A. Erwin Hörandner, Antiquar und Theologe, der vielen Lesefreunden durch seinen jahrelangen Bücherstand am Vöcklabrucker Wochenmarkt bekannt ist, hat ein Buch veröffentlicht.