FH-OÖ-Studierende gewinnen Hackathon des Scott EU-Projekts

Hits: 276
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 22.08.2019 19:07 Uhr

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Drei Automotive-Computing-Studierende vom FH-Oberösterreich-Campus Hagenberg durften sich über den ersten Platz beim internationalen Vehicle Data Hackathon freuen.

Lukas Rogl aus Vöcklamarkt, Alina Kuttler aus Waldneukirchen und Simon Krög aus Zell am Moos sind Gewinner des internationalen Wettbewerbs. Scott ist ein EU-Projekt, in dem internationale Partner aus Industrie und Forschung zusammenarbeiten, um Vertrauen in das Internet der Dinge (IoT) aufzubauen. Ziel des Hackathons war es, neue innovative Services zu konzipieren und zu entwickeln, die von Scott bereitgestellte Fahrzeugdaten nutzen.

Was mit den Daten passiert

Was also tun mit den zur Verfügung stehenden Daten, die Scott im Rahmen spezieller Autofahrten gesammelt hatte? „Unser Ansatz ist eine Datenbank, in welcher Daten von den Fahrzeugen auf der Straße gesammelt und so verarbeitet werden, dass sie aussagekräftige Vorhersagen über den Zustand des Fahrzeugs oder der Fahrumgebung ermöglichen. So, dass der Fahrer zum Beispiel vor gefährlichen Fahrbedingungen gewarnt werden kann – vor scharfen Kurven, einer starken Steigung oder einem starken Gefälle. Aber auch, dass Verkehrsverantwortliche etwa die Rot-Grün-Phasen bei Kreuzungen so optimieren können, dass Staus, Unfälle und ein hoher Spritverbrauch durch ständiges Gas geben und Bremsen reduziert werden“, erklärt der Vöcklamarkter Lukas Rogl.

Erfolgreich gemeistert

Im Finale konnten die FH-OÖ-Studierenden überzeugen und dürfen sich über 1.250 Euro und die Möglichkeit zur Weiterarbeit an ihrer Idee mit Expertenmitgliedern der Jury freuen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Musik und Kabarett - Gruppe Klakradl bringt „Ghupft und ghatscht“

VÖCKLABRUCK. Am Samstag, 1. Februar, um 19.30 Uhr kommt die Formation Klakradl, bestehend aus dem Musikerduo Klak (unter anderem ausgezeichnet mit dem Kulturförderpreis für ...

Vorschau: Manuel Rubey kommt mit „Goldfisch“

VÖCKLABRUCK. Manuel Rubey ist mit „Goldfisch“ im Kuf-Kulturprogramm vertreten. Dieses erste Soloprogramm von Rubey wird am Dienstag, 26. Mai 2020, um 19.30 Uhr, ...

Atzbach ist zweitstärkste Wehr des FF-Abschnitts Schwanenstadt

ATZBACH. Bei der Vollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Atzbach konnte Kommandant Alfred Speigner zahlreiche Ehrengäste und auch seine Feuerwehrkameraden im Pfarrsaal begrüßen.

„Lösung für friedliche Koexistenz“

VÖCKLABRUCK. Als ereignisreich, aber auch gut bezeichnet Bürgermeister Herbert Brunsteiner (VP) das abgelaufene Jahr 2019. So konnte das Stadtmarketing als Postpartner im Stadtzentrum gewonnen ...

Alkolenker wurde zum Geisterfahrer

INNERSCHWAND. Mit 1,9 Promille im Blut fuhr ein Autolenker als Geisterfahrer auf der A1. Die Polizei konnte ihn schließlich stoppen. Der Führerschein war ihm bereits vor einem Monat in Deutschland ...

Malerhügel Attersee als Fall beim Bürgeranwalt

ATTERSEE. Die Sendung „Bürgeranwalt“ am Samstag, 25. Jänner, um 18 Uhr (ORF 2) befasst sich mit den neuen Baumöglichkeiten am sogenannten Malerhügel in Attersee. 

FPÖ sieht im Erstaufnahmezentrum Thalham ein untragbares Sicherheitsrisiko für die Region

ST. GEORGEN/A.„Das Erstaufnahmezentrum Thalham ist ein untragbares Sicherheitsrisiko für die Region. Bürger sind regelmäßig mit Randalen und Eigentumsdelikten konfrontiert. Hier ...

Kronlachner vertreibt T-Shirt Unikate mit sozialem Mehrwert

VÖCKLABRUCK. Kronlachner The Concept nahm das Maltalent von Larissa Schmid zum Anlass für eine eigene Modekollektion. Die Kooperation brachte bisher 3.202 Euro ein, die als Spende an die Lebenshilfe-Werkstätte ...