Defekte Fahrzeugscheinwerfer ausgetauscht

Hits: 212
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 20.11.2019 08:42 Uhr

MONDSEE/VÖCKLABRUCK. In einer gemeinsamen Aktion postierten sich ÖAMTC-Techniker und Beamte der Polizei an der B154 in Mondsee sowie bei einem Supermarkt in Vöcklabruck und brachten defekte Fahrzeugscheinwerfer wieder zum Leuchten.

Die kalte Jahreshälfte ist nicht nur durch dunklere Tage geprägt, sondern häufig auch von Schnee, Regen und Nebel gekennzeichnet. Funktionierende Scheinwerfer sind gerade in den dunklen Herbst- und Wintermonaten essentiell für die Verkehrssicherheit. „Gerade in den Herbst- und Wintermonaten sind alle Verkehrsteilnehmer gleichermaßen gefordert, für Sichtbarkeit im Straßenverkehr zu sorgen. Wir wissen, dass Defekte bei der Licht-Anlage zu den häufigsten Mängeln zählen. Aus diesem Grund postierten wir uns gemeinsam mit der Polizei an der B154 in Mondsee sowie bei einem Supermarkt in Vöcklabruck und zogen Fahrzeuge mit defekten Scheinwerfern aus dem Verkehr. Doch anstelle eines Strafzettels wechselten wir vor Ort das kaputte Lämpchen kostenlos aus“, erklärt Herbert Meinhart, ÖAMTC-Stützpunktleiter in Mondsee.

19 Lamperl getauscht

Etwa eine Stunde lang, in der Zeit von 18 bis 19 Uhr, waren die Polizisten und ÖAMTC-Techniker im Einsatz. Bei insgesamt 19 Fahrzeugen tauschten sie ein defektes Lamperl. Die meisten Autolenker konnten nach nur wenigen Minuten ihre Fahrt mit einer voll funktionsfähigen Beleuchtung wieder fortsetzen.

Seitens der Polizei wird die Aktion als voller Erfolg gewertet: „Gemeinsam mit dem ÖAMTC haben wir dafür gesorgt, dass bei so manchen Lenkern rechtzeitig zur Dämmerungszeit zwei Lichtlein aufgingen. Bei dieser Aktion stand die Prävention im Vordergrund – einerseits aus Gründen des Selbstschutzes, um besser wahrgenommen zu werden und andererseits um andere Verkehrsteilnehmer und Hindernisse rechtzeitig zu erkennen“, so Hermann Krenn, Bezirkspolizeikommandant von Vöcklabruck.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Kandidat bei „2 Minuten 2 Millionen“

REDLHAM. Hermann Schlattner wird am 4. Februar bei der TV-Sendung „2 Minuten 2 Millionen“ seine Erfindung präsentieren.

VARENA spendet 5.000 Euro an Kinderhilfseinrichtung

VÖCKLABRUCK. Das Team der KinderVilla in Steinbach/A. hilft Kindern aus schwierigen Verhältnissen mit professioneller Betreuung und vielen Aktivitäten dabei, sich in familienähnlichen ...

Wanderevent für den guten Zweck mit Gerlinde Kaltenbrunner

ATTERSEE. Fünf Etappen, 30 Kilometer, 1.200 Höhenmeter und rund 9,5 Stunden Gehzeit. Das sind die Fakten des vierten Wanderevents am Attersee. Gemeinsam mit dem Tourismusverband Attersee-Attergau ...

Gerald Egger ist neuer Bürgermeister

SEEWALCHEN. Mit überwältigender Mehrheit und 28 von 31 Ja-Stimmen (90 Prozent) wurde Gerald Egger vom Gemeinderat zum neuen Bürgermeister der Marktgemeinde Seewalchen am Attersee ...

Eine Einladung inklusive Haarschnitt bei Freunden

VÖCKLAMARKT. Jedes Jahr laden Werner Mayr und sein Team die Beschäftigten der Lebenshilfe-Werkstätte Vöcklamarkt zu einem geselligen Nachmittag ins Friseurstudio „Hair Team Werner“, ...

Evonik setzt auf Biomethan und damit auf Energie aus Biomasse

SCHÖRFLING. Evonik setzt an seinem Österreich-Standort in Schörfling auf Biomethan. Seit Anfang 2020 deckt das Spezialchemieunternehmen seinen jährlichen Bedarf an Gas zu 25 Prozent ...

Stadtpolizei Vöcklabruck: Schnellfahrer spülten viel Geld in die Kassa

VÖCKLABRUCK. Bedingt durch die Beendigung eines Dienstverhältnisses sowie einen Langzeitkrankenstand mussten über zehn Monate des Jahres 2019 sechs Bedienstete der Stadtpolizei ...

Über 17.000 Pannenhilfen und 3.700 Abschleppungen in nur einem Jahr

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Ob bei leeren Autobatterien, bei Problemen mit dem Fahrrad oder bei der schnellsten Reiseroute – im Schnitt halfen die ÖAMTC-Teams aus Mondsee und Vöcklabruck im ...