OKH Vöcklabruck: Cooperation-Space stellt sich vor

Hits: 128
Wolfgang Macherhammer Wolfgang Macherhammer, Tips Redaktion, 04.12.2019 13:33 Uhr

VÖCKLABRUCK. Wer auf der Suche nach einem besonderen Ort zum Arbeiten außerhalb der eigenen vier Wände oder des Büros ist, hat im OKH Vöcklabruck nun eine Möglichkeit dazu: Interessierte sind am Freitag, 13. Dezember, herzlich eingeladen, den innovativen „Cooperation-Space“ kennenzulernen und sich selbst ein Bild vor Ort zu machen. 

Der geschaffene Cooperationspace ist einem Co-Working-Space ähnlich – und doch ganz anders: So gibt es keinen fix vergebenen Arbeitsplatz zu mieten und auch die vorhandene Infrastrukturwie das Mobiliar, W-Lan oder die Küche stehen kostenfrei zur Verfügung. Als Ausgleich dafür kümmern sich die NutzerInnen und Nutzer – genannt „Cooper“ - um den Raum: Sie übernehmen zum Beispiel Instandhaltungs- und Gastgeberaufgaben oder bringen ihre Kompetenzen in der Hausgemeinschaft ein. Das macht den Cooperation Space zu einem ganzbesonderen Ort mit einem in Österreich wohl einzigartigem Konzept. Die Instandsetzung derRäume und die Entwicklung des Konzepts erfolgten im Rahmen eines gleichnamigen LEADER-Projekts mit Unterstützung der Stadtgemeinde: Nach der Pilotphase und der Realisierung einesselbstentworfenen Raumdesigns wird der Cooperationspace nun von den beiden Vereinen OKH und OTELO Vöcklabruck öffentlich vorgestellt.

Die kostenlose Veranstaltung beginnt um 19 Uhr, weiterführende Infos sind via www.okh.or.at zu finden

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Der Arzt Josef Rötzer erforschte die natürliche Empfängnisregelung

VÖCKLABRUCK. Der Wiener Josef Rötzer (1920-2010) heiratete 1945 nach Vöcklabruck und war von 1951 bis 1966 Amtsarzt in der Bezirkshauptmannschaft. International bekannt wurde er durch die ...

Ehrliche Finderin gab Müllsack voll Geld ab

OTTNANG. Als eine ehrliche Finderin einen verlorenen, vermeintlichen Müllsack voller Geld fand, zögerte sie nicht lange und brachte den Fund zur Polizei.

Kleindenkmalpflege: Renovierungen in Atzbach

ATZBACH. Der im Frühjahr begonnene „Renovierungs-Boom“ bei den Kleindenkmälern in der Gemeinde Atzbach hält an.

Hochwasserschutz wird konsequent erweitert

FRANKENMARKT. Die Ereignisse der vergangenen Tage haben gezeigt, wie wichtig die Investitionen der letzten Jahrzehnte in den Hochwasserschutz waren. Auch in Frankenmarkt hat der derzeit bestehende Hochwasserschutz, ...

600 Nachwuchstalente der Sparten Hochbau und Design waren am Start

VÖCKABRUCK. Zum 28. Mal fand heuer die HTL-Trophy statt. Beim Architektur-Nachwuchswettbewerb von Eternit konnten die Schüler der österreichischen Hochbau- und Design-HTLs ihre Ideen aus ...

Jubiläums Rad-Erlebnistag Attersee auf 2021 verschoben

ATTERSEE. Der Jubiläums Rad-Erlebnistag Attersee wurde heuer auf 2021 verschoben. Die Entscheidung ist den Organisatoren nicht leicht gefallen. Das Top-Radevent war bereits von April 2020 auf ...

Die neue Obfrau Jana Meschnig tritt in die Fußstapfen ihres Uropas

ATTERSEE. Der Verschönerungsverein Attersee hat eine neue Obfrau – Jana Meschnig. Für die gebürtige Atterseeerin ist der Verschönerungsverein nicht nur ein persönliches Anliegen, ...

Nahe an den Punkten

ATTNANG-PUCHHEIM. Einen weiteren Schritt in die Nähe seiner ersten Punkte machte Österreichs einziger WM-Starter in der Motorrad-WM Maximilian Kofler beim Grand Prix in Andalusien