Energieregion Vöckla-Ager: „Unserer Jugend ist Klimaschutz ein besonderes Anliegen“

Hits: 19
Wolfgang Macherhammer Wolfgang Macherhammer, Tips Redaktion, 18.01.2020 12:57 Uhr

BEZIRK. In den Klimaschulen-Projekten der Klima- und Energiemodellregion (KEM) Vöckla-Ager dreht sich alles um die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN-Agenda 2030 (SDGs). Schwerpunkte sind die Themen „Bezahlbare und saubere Energie“, „Nachhaltige Städte und Gemeinden“, „Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen“ sowie „Maßnahmen zum Klimaschutz“.  

Als eine der 95 österreichischen KEM (www.klimaundenergiemodellregionen.at) kann die KEM Vöckla-Ager zur Erreichung der Ziele auf ein großes Partnerschafts-Netzwerk zurückgreifen, bildet dazu aber auch eigene Kooperationen in der Region.

Schüler können zu Klimazielen lernen und beitragen

Fächerübergreifend geht es im Unterricht um Energiesparen, erneuerbare Energien, Mobilität, Konsum, Lebensstil und Ernährung. Dabei wird Wissen ganz praxisnah vermittelt, beziehungsweise in Projekten selbst erarbeitet – die Ergebnisse werden bei einer Veranstaltung am Ende des Schuljahres präsentiert. So wird zum Beispiel der Energieverbrauch des Schulgebäudes und von Wohngebäuden erhoben, um Einsparpotentiale sichtbar zu machen. 2019 war Abfall und sein Zusammenhang mit dem Klimaschutz das Schwerpunktthema; Abfallvermeidung, -verwertung und -trennung standen auf dem Lehrplan und beschäftigten die Schüler bei den praktischen Projekten: Wie kann schon beim Konsum der Abfall reduziert oder vermieden werden? Wie wird Müll gesammelt und richtig getrennt? Wie können Dinge wiederbelebt werden? Begeistert wurde die Flurreinigungsaktion „Hui statt Pfui“ organisiert, Besuche beim ASZ erlaubten einen Blick hinter die Kulissen. Im Werkunterricht war Upcycling als kreative Übung im gesamten Schuljahr ein Thema, nicht mehr benötigte Dinge wurden in wieder Brauchbares verwandelt.

Was erreicht die KEM in den Klimaschulen-Projekten?

Mehr als 1.000 Schüler, ihre Lehrer und Familien haben sich nachhaltig mit Klimaschutz- und Energiethemen auseinandergesetzt. Nach einer Erhebung der aktuellen Energiesituation wurden in den Schulen Maßnahmen zur Energieeinsparung entwickelt und umsetzt. Potentiale zur Energieeinsparung und Lösungskonzepte wurden mit Expterten diskutiert. Die Schüler haben die Zusammenhänge von Klimaschutz und Energieverbrauch, Konsum und Mobilität kennengelernt. Routinen im gesamten Schulbetrieb wurden diskutiert; es wurde spezifisches Wissen bei den Lehrern aufgebaut und die Unterrichtsgestaltung angepasst. In den beteiligten 20 Schulen wurde damit bei Lehrern und Schülern eine langfristige Verhaltensänderung und die Einbindung von Klima- und Energiethemen in den Schulalltag erreicht; aber auch weit über die Schule hinaus wirken diese Themen im sozialen Umfeld nach. Die Aktivitäten der KEM Vöckla-Ager wurden in die Schulen gebracht und damit zu den Kindern und Jugendlichen. Man ist gerade dabei, die sechs Klimaschulen-Projekt mit drei bis vier NMS einzureichen; der Start soll im nächsten Schuljahr sein. Gefördert werden die Klimaschulen vom Klimafonds; mehr unter www.klimaschulen.at.

Ausstellung zum Thema Klima im OKH Vöcklabruck

Bis 30. April ist die Klimaausstellung „Change“ im OKH Vöcklabruck zu erleben. Hier kann man seinen eigenen ökologischen Fußabdruck checken und sich auf ein klimaschonendes gutes Leben einlassen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



45 Sturmeinsätze im Bezirk Vöcklabruck

BEZIRK VÖCKLABRUCK. In der Nacht zog eine Sturmfront über Oberösterreich. Der Bezirk Vöcklabruck war davon am stärksten betroffen. 

Die Arbeit lieben oder hassen

LENZING. Der ÖGB Vöcklabruck veranstaltet am 9. März um 18.30 Uhr im Kulturzentrum Lenzing eine Diskussionsveranstaltung mit einer provokanten Frage zum Thema Burnout. 

Spar reagiert auf gestrige Proteste der Bauern vor einzelnen Filialen

BEZIRK. In einer Aussendung hat Spar zu den Protesten von Landwirten am gestrigen Mittwoch vor einigen Filialen reagiert. Hinter den Auffahrten mit Traktoren stand der oö. Bauernbund. Die Forderungsliste ...

Bauernbund OÖ: Bauern verlangen ordentliche Preise von den Handelsriesen

BEZIRK. Gestern demonstrierten Bauern auch im Bezirk Vöcklabruck vor mehreren Spar-Filialen - so in Mondsee, Attnang-P., Frankenmarkt und St. Georgen/A. In Oberösterreich ...

Party für Klein und Groß

VÖCKLABRUCK. Der traditionelle Kinderfasching der Stadtgemeinde Vöcklabruck lockte wieder 400 bestens gelaunte Gäste in den Stadtsaal. Unter Ein- bis über 80-jährige hatten ...

Johannes Beer wird neuer Bezirkshauptmann

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Neuer Bezirkshauptmann von Vöcklabruck wird Johannes Beer. Dies steht nach dem Objektivierungsverfahren fest.

Nach Unfall einfach weitergefahren

REGAU. Die Polizei fahndet nach einem Autofahrer, der nach einem Unfall einfach weitergefahren ist.

Neue KFZ-Prüfstraße bei Auto Legat Seewalchen geht in Betrieb

SEEWALCHEN/A. Auto Legat in Seewalchen nimmt eine neue KFZ-Prüfstraße in Betrieb. Das ist zeitgemäßer Kundenservice dank dem Einsatz fortschrittlichster Technik.