Heuriges Bezirksprojekt dreht sich um die Themen Wandern und Natur

Hits: 17
Mit dem Projekt soll gemeinsam etwas erarbeitet werden, an dem man sich noch viele Jahre erfreuen kann. (Foto: Landjugend)
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 13.05.2021 10:20 Uhr

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Ein Highlight im Landjugendjahr ist das bezirksweite Projekt, an dem sich meist alle 18 Ortsgruppen beteiligen. Heuer heißt es „Landjugend­roas – Schritt für Schritt mit Blick zurück“.

„Bei uns ist die Projektarbeit im Jahresprogramm nicht mehr wegzudenken, jedes Jahr beschäftigen wir uns mit einem brandaktuellen Thema, das wir den Jugendlichen näherbringen wollen. Unser letztjähriges Wasserprojekt bzw. das Projekt ‚Gewaltig-Nachhaltig – Landjugend setzt Bäume und schafft Lebensräume‘ im Jahr davor haben wir ganz dem Thema Nachhaltigkeit und Bewusstseinsbildung für wertvolle Ressourcen verschrieben. Auch heuer möchten wir wieder etwas Gutes für die Bevölkerung machen“, so Bezirksleiter Philip Dax.

Bezirksprojekt 2021

Durchatmen, die Natur spüren, die Aussicht genießen, Wandern bzw. Gehen ist nicht nur die natürlichste, umweltfreundlichste und schönste Art der Bewegung, es hält auch Körper und Seele gesund. Das Bezirksprojekt 2021 mit dem Titel „Landjugendroas – Schritt für Schritt mit Blick zurück“ widmet sich ganz dem Thema Wandern und Natur und soll einladen, die Schönheit der Region kennenzulernen. „Wir möchten zeigen, wie schön und einzigartig unsere Region mit ihrer Landschaft, aber vor allem auch ihren Geschichten ist.

Traditionen und Geschichten

Im Zuge des Projektes wird ein Fokus auf Vergangenes gelegt und Traditionen und Geschichten der einzelnen Gemeinden ausgegraben“, verrät Dax. Alle 18 Ortgruppen im Bezirk überlegen sich Wanderrouten in ihren jeweiligen Gemeinden. Jeder Weg soll ein Highlight beinhalten, das sich in irgendeiner Form mit der Vergangenheit beschäftigt, oder einen ganz besonderen Ort in der Gemeinde hervorhebt. Dazu werden Schilder, Rastplätze, Fotopoints und vieles mehr aufgestellt.

Digitale Wanderkarte

Um einen Überblick über die Wege zu bekommen, wird eine digitale Wanderkarte erstellt, in der Wanderwege in allen Landjugend-Gemeinden und darüber hinaus eingezeichnet sind. Neben den Wegen und der Wanderkarte sind auch weitere Aktionen geplant, wie zum Beispiel ein Bezirkswandertag, bei dem die eine oder andere Route von den Ortsgruppen gemeinsam bestritten wird. So ist auch eine Bergmesse geplant, welche die Landjugend im Sommer veranstalten möchte. Die Umsetzung erfolgt natürlich unter Einhaltung der aktuellen Covid-19-Regelungen.

Kommentar verfassen



Vier Feuerwehren bei Brand mehrerer Akkus im Einsatz

OTTNANG. Vier Feuerwehren standen Sonntagmittag bei einem Brand in einem Wohnhaus in Ottnang am Hausruck im Einsatz.

Rennradfahrer bei Verkehrsunfall verletzt

MONDSEE. Zu einem Verkehrsunfall mit einem Rennradfahrer und einem PKW kam es am Sonntag gegen 10 Uhr im Gemeindegebiet von Mondsee.

Landjugend Schwanenstadt veranstaltet Kleidertauschbörse

NIEDERTHALHEIM/SCHWANENSTADT. Am Samstag, 19. Juni, findet von 14 bis 16 Uhr in der Mehrzweckhalle Niederthalheim eine Kleidertauschbörse statt.

Zweimal Gold für Paul Schmölzer

VÖCKLABRUCK. Die Kunstturn-Staatsmeisterschaften in Graz waren für den für den ATV Vöcklabruck startenden 17-jährigen Paul Schmölzer ein voller Erfolg. Nach einjähriger ...

Sieben Staatsmeisterschaftsmedaillen für die Lenzinger Kickboxer

LENZING. Bei den Sport Austria Finals in Graz, wo 23 Sportarten den jeweiligen Staatsmeister kürten, war auch der ATSV Lenzing Sektion Kickboxen am Start. Trotz der vielen corona-bedingten Auflagen ...

Vier teils Schwerverletzte bei Kreuzungskollision in Rüstorf

RÜSTORF. Ein folgenschwerer Kreuzungscrash mit zwei beteiligten Fahrzeugen hat sich Samstagnachmittag in Rüstorf ereignet. 

Ergreifende Filmpremiere von „Weltfrau - Das macht mein Leben schön“

VÖCKLABRUCK/LENZING. Mit Stolz und Freude genossen die 16 Darstellerinnen aus der Region die Premiere des Films „Weltfrau- Das macht mein Leben schön“ in den Lichtspielen Lenzing.  ...

Radfahrer stürzte kopfüber

ATTERSEE. Nach einem schweren Sturz auf der B151 im Ortsgebiet von Attersee musste ein 42-jähriger Radfahrer mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.