ÖAMTC im Bezirk warnt: Kind und Tier nicht im Auto lassen

Hits: 536
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 20.06.2019 13:12 Uhr

VÖCKLABRUCK. Im Fahrzeug versehentlich eingeschlossene Kinder oder Tiere – für die Pannenhelfer des ÖAMTC keine Seltenheit. Besonders an heißen Tagen verzeichnet der Mobilitätsclub außergewöhnlich viele Aufsperreinsätze.

„Kind in Fahrzeug verschlossen“, solche Einsätze haben für die ÖAMTC-Pannenfahrer allerhöchste Priorität. 58 Mal rückten die Pannenhelfer oberösterreichweit im vergangenen Jahr zwischen Juni und August zu Einsätzen von versehentlich im Fahrzeug eingesperrten Kindern aus – zwölf Mal wurden Tiere befreit.

Binnen weniger Minuten wird es lebensgefährlich

Geht in der Telefonzentrale ein entsprechender Notruf ein, dann bricht der nächstgelegene Pannenfahrer den aktuellen Einsatz ab und macht sich im Eiltempo auf den Weg zum versperrten Kind. „Solche Situationen entstehen fast immer beim Spielen mit der Fernsteuerung des Zündschlüssels oder mit dem Knopf für die Zentralverriegelung. Gerade bei großer Hitze lässt außerdem die Konzentration bei den Aufsichtspersonen nach. Häufig passiert es auch, dass der Schlüssel irgendwo im Fahrzeug liegt und versehentlich beim Be- oder Entladen des Kofferraums die Heckklappe versperrt wird. Ganz wichtig ist es, in solchen Situationen Ruhe zu bewahren“, erklärt der Vöcklabrucker ÖAMTC-Stützpunktleiter, Manfred Billmayer.

In den kommenden Tagen und Wochen steigt das Thermometer – endlich ist der Sommer da. Deswegen warnt Billmayer: Die Kinder „nur mal kurz“ im Auto lassen, ist ein absolutes No-Go. Auch nicht, wenn die Fenster einen Spalt geöffnet sind. „Selbst bei 24 Grad Außentemperatur, jedoch mit direkter Sonneneinstrahlung, klettern die Temperaturen im Fahrzeuginneren rasch auf 40 Grad. Das kann für Babys und Kleinkinder bereits lebensgefährlich sein. Dass es durch ein leicht geöffnetes Fenster, in der Regel sind es drei Zentimeter, im Auto nicht heiß wird, ist ein Trugschluss“, so Billmayer.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Durch Reifenwechsel Drogenhändler erwischt

SCHWANENSTADT. Durch eine Reifenpanne wurden Polizeibeamte auf Drogenhändler aufmerksam. Die drei Beschuldigten wurden angezeigt. Für sie gilt die Unschuldsvermutung.

Vöcklamarkt: Umbruch als Chance für junge Talente

VÖCKLAMARKT. Regionalligist UVB Vöcklamarkt verliert einige Leistungsträger. In Zukunft wollen die Hausruckviertler noch mehr auf Nachwuchstalente aus den eigenen Reihen sowie aus ...

Bis zu 1.500 Personen im Apumare

ATTNANG-PUCHHEIM. Der übliche Saisonstart mit 1. Mai war heuer coronabedingt nicht möglich. Aber Ende Mai konnte das Freibad Apumare am Attnang-Puchheimer Spitzberg öffnen.

Die Corona-Krise macht den unschätzbaren Wert der Landwirtschaft sichtbar

PFAFFING/BEZIRK. Der landwirtschaftliche Betrieb der Familie Miejski im beschaulichen Dorf Kropfling, Gemeinde Pfaffing, existiert schon seit Generationen. Der Betrieb erzeugt und vertreibt Milchprodukte ...

Verkauf aufrecht erhalten

VÖCKLAMARKT. Die Bestimmungen zum Schutz der Bevölkerung über 65 Jahre hatten auch Auswirkungen auf den Rotkreuz Markt in Vöcklamarkt.

Homeoffice, Kinderbetreuung und Sorgen: Familien entlasten während Corona-Krise

BEZIRK VÖCKLABRUCK. In den vergangenen Wochen wurden Familien mehrfach herausgefordert: berufliche Pflichten im Homeoffice, daneben das Homeschooling der schulpflichtigen Kinder – und dies bei ...

Starkes Bekenntnis zu nachhaltiger Entwicklung und aktivem Klimaschutz

MONDSEELAND. Dass sich Klimaschutz, Unternehmertum und nachhaltiger Tourismus nicht im Weg stehen, zeigen die Tourismusverbände MondSeeLand und Traunsee-Almtal.

Couragierter Zeuge stoppte Unfallenkerin

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto wurde eine 60-jährige Radfahrerin aus Vöcklabruck unbestimmten Grades verletzt. Die 87-jährige Unfalllenkerin beging ...