ÖAMTC im Bezirk warnt: Kind und Tier nicht im Auto lassen

Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 20.06.2019 13:12 Uhr

VÖCKLABRUCK. Im Fahrzeug versehentlich eingeschlossene Kinder oder Tiere – für die Pannenhelfer des ÖAMTC keine Seltenheit. Besonders an heißen Tagen verzeichnet der Mobilitätsclub außergewöhnlich viele Aufsperreinsätze.

„Kind in Fahrzeug verschlossen“, solche Einsätze haben für die ÖAMTC-Pannenfahrer allerhöchste Priorität. 58 Mal rückten die Pannenhelfer oberösterreichweit im vergangenen Jahr zwischen Juni und August zu Einsätzen von versehentlich im Fahrzeug eingesperrten Kindern aus – zwölf Mal wurden Tiere befreit.

Binnen weniger Minuten wird es lebensgefährlich

Geht in der Telefonzentrale ein entsprechender Notruf ein, dann bricht der nächstgelegene Pannenfahrer den aktuellen Einsatz ab und macht sich im Eiltempo auf den Weg zum versperrten Kind. „Solche Situationen entstehen fast immer beim Spielen mit der Fernsteuerung des Zündschlüssels oder mit dem Knopf für die Zentralverriegelung. Gerade bei großer Hitze lässt außerdem die Konzentration bei den Aufsichtspersonen nach. Häufig passiert es auch, dass der Schlüssel irgendwo im Fahrzeug liegt und versehentlich beim Be- oder Entladen des Kofferraums die Heckklappe versperrt wird. Ganz wichtig ist es, in solchen Situationen Ruhe zu bewahren“, erklärt der Vöcklabrucker ÖAMTC-Stützpunktleiter, Manfred Billmayer.

In den kommenden Tagen und Wochen steigt das Thermometer – endlich ist der Sommer da. Deswegen warnt Billmayer: Die Kinder „nur mal kurz“ im Auto lassen, ist ein absolutes No-Go. Auch nicht, wenn die Fenster einen Spalt geöffnet sind. „Selbst bei 24 Grad Außentemperatur, jedoch mit direkter Sonneneinstrahlung, klettern die Temperaturen im Fahrzeuginneren rasch auf 40 Grad. Das kann für Babys und Kleinkinder bereits lebensgefährlich sein. Dass es durch ein leicht geöffnetes Fenster, in der Regel sind es drei Zentimeter, im Auto nicht heiß wird, ist ein Trugschluss“, so Billmayer.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Lenzing AG übernimmt Schirmherrschaft für soziales Projekt „mission humanity“

LENZING. Mit dem Innovationsprojekt „mission humanity“ unterstützt die Lenzing AG ein wichtiges regionales Projekt für eine bessere Zukunft. Rund 4.500 Schüler im Alter zwischen zwölf ...

Werkskapelle Lenzing feiert rundes Jubiläum

LENZING. Das 100-jährige Bestehen möchte der Musikverein Werkskapelle Lenzing beim 100er Musik-Fest feiern.

Druschwoche am Stehrerhof eröffnet

es dampft wieder

Umzugsalarm - Warum bei Möbel Fellner plötzlich die Preise fallen

VÖCKLABRUCK. Möbel Fellner übersiedelt von Vöcklabruck nach Regau - Mario Fellner dazu im Interview.  

Hörgeräte: Signia Styletto mit ultradünnem Design

ST. GEORGEN/A. Signia Styletto ermöglicht die natürlichste Wahrnehmung der eigenen Stimme und benötigt durch die neueste Lithium-Ionen-Akku-Technologie mit mobiler Ladebox keinen Batteriewechsel. ...

Opfer werden zu Tätern

VÖCKLABRUCK. Die Autorin Judith Taschler liest am Mittwoch, 18. September, im OKH Vöcklabruck aus ihrem jüngsten Roman „Das Geburtstagsfest“.

Ehrenzeichen für Maria Fekter

ATTNANG-PUCHHEIM. Das Große Ehrenzeichen des Landes Oberösterreich ging an Maria Fekter, ehemalige Bundesministerin für Finanzen und Inneres sowie ehemalige Abgeordnete zum Nationalrat. ...

Alkolenkerin rief nach Unfall Polizei

VÖCKLABRUCK. Eine Autofahrerin, die 2,04 Promille Alkohol im Blut hatte, hat nach einem Unfall mit Sachschaden selbst die Polizei gerufen. Ihr wurde schlussendlich der Führerschein abgenommen. ...