Alte Liebe rostet nicht

Stefanie Krechl, , 07.10.2018 20:21 Uhr

Dass die Liebe zum Schwimmsport auch Jahrzehnte überdauern kann, bewiesen die SVV-Mastersschwimmer bei den Ö Mastersmeisterschaften in Wels am 29./30. September. Die Oldies eröffneten die Schwimmsaison 2018/19 mit insgesamt 4 Silbernen und 1 Bronzenen, sowie zahlreichen undankbaren Blechernen.

Bericht auf der Homepage des SV Vöcklabruck

Der erste Tag brachte zuerst Silber für Michael Part über 100 m Freistil in der AK45. Weiters legte Michael am zweiten Tag mit Topzeiten und zwei Medaillen über 100 m Brust (Silber) und 50 m Freistil (Bronze) noch einmal nach. Zwei weitere starke Platzierungen gelangen ihm mit Blech über 50 m Brust und Rang 5 im Bewerb 50 m Rücken.

Sein älterer Bruder Stephan Part erkämpfte im wahrsten Sinne des Wortes Silber über die kräftezehrenden 100 m Schmetterling in der AK45. Auch er sicherte sich zwei Top-5-Platzierungen über die 50-m-Schmetterlingsstrecke und über 100 m Rücken.

Jeweils undankbare Plätze belegte Markus Brandstötter in der AK50 mit zweimal Blech (50 m Freistil, 50 m Brust) und zwei fünften Rängen (100 m Brust, 100 m Lagen). Trotz einer Verbesserung aller gemeldeten Zeiten war die Konkurrenz in der AK50 übermächtig stark. Dies beweist die Tatsache, dass Markus mit seinen Zeiten in der 20 Jahre jüngeren AK30 zum Großteil einen Podestplatz sicher gehabt hätte.

Das Highlight dieser Meisterschaften aus SVV-Sicht stellte allerdings die 4 x 50 m Lagenstaffel der Herren in der Besetzung Michael Part (Rücken), Markus Brandstötter (Brust), Stephan Part (Schmetterling) und Thomas Gross (Freistil) dar. In diesen letzten Bewerb der gesamten Veranstaltung gingen alle Vier mit einer Topmotivation und durften sich schlussendlich über den Silberrang in der Altersklasse 160 Jahre+ freuen!

Auch die Mixed-Freistilstaffel mit Michael und Stephan Part, sowie Heide Maak und Heidrun Stetina-Zauner ließ sich von der starken Konkurrenz nicht unterkriegen und sicherte sich den soliden 6. Platz.

Zwei Top-Ten-Plätze über 50 m Freistil und Rücken erschwamm Helmut Krechl in der AK55. Christian Schupfer, Thomas Gross und Heidrun Stetina-Zauner vervollständigten die erfolgreiche Vöcklabrucker Bilanz mit schnellen Zeiten über 100 m bzw. 50 m Freistil.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Maximilian Ernecker kann nach seinem Laufsieg in Seitenstetten die ÖM-Führung weiter ausbauen

ST. GEORGEN/A. Der Youngster Maximilian Ernecker aus St. Georgen im Attergau kommt am 25. August als Gesamtführender der 85ccm-Motocross-Jugend-Staatsmeisterschaft nach Mehrnbach. Der zwölfjährige ...

F&W: edle Druckprodukte aus dem Himmelreich

REGAU. Seit mehr als 30 Jahren fertigt das F&W Druck- und Mediencenter hochwertige Druckprodukte. Im Verkaufsbüro im Himmelreich werden Kunden aus Verlagen, Werbeagenturen, Industrie und Handwerk ...

Arbeitsplätze der Zukunft: Stiwa Group baut Lehrausbildung weiter aus

ATTNANG/P. Der Herbst ist traditionell die Zeit, in der sich Jugendliche über ihre zukünftige berufliche Ausrichtung informieren. STIWA öffnet interessierten Schülern und ihren ...

Mit 84 Jahren spondiert: die älteste Absolventin der Universität Salzburg

FRANKENBURG. Gertraud Stöckler-Schatzdorfer spondierte an der Universität Salzburg mit 84 Jahren zum Master of Arts.

Kaufleute in Vöcklabruck mit klarer Position: „Ja“ zur Begegnungszone

VÖCKLABRUCK. Im Frühling 2018 wurde auf Drängen der Kaufleute die Fußgängerzone (FUZO) in eine Begegnungszone umgewandelt. Die Neuregelung wurde im Gemeinderat beschlossen. ...

Grundausbildung bei der Feuerwehr

SCHWANENSTADT. 70 frischgebackene Feuerwehrmänner und -frauen schlossen die Grundausbildung bei der Feuerwehr ab und ernteten großes Lob.

Spitz investiert in den fahrerlosen Transportroboter Agilox IGV

ATTNANG-PUCHHEIM. Der Lebensmittelhersteller Spitz investiert derzeit stark in die „Industrie 4.0“ und die damit einhergehende Digitalisierung und Automatisierung von Betriebsanlagen und Produktionsprozessen ...

Rass bei Race Around Austria – ein Projekt für den guten Zweck

SEEWALCHEN/ ST. GEORGEN. Nach drei Tagen, vier Stunden und 25 Minuten ist der 26-jährige „Rookie“ Thomas Rass mit seinem „We ride for the Kids“-Team in St. Georgen beim Zieleinlauf ...