Daumen hoch für die Formkurve der SVV-Schwimmer

Stefanie Krechl, Leserartikel, 05.05.2019 16:59 Uhr

Nach dem Ostertrainingslager stand für die SVV-Schwimmer die traditionell hochkarätig besetzte ATUS Graz Trophy von 26. bis 28. April in der Grazer Auster als erster Testbewerb vor den Saisonhöhepunkten am Programm. Unvorstellbare 4.500 Starts wurden an diesem Wochenende von knapp 800 Schwimmern von über 100 Vereinen aus diversen Nationen wie zum Beispiel Ungarn, Israel, Slowenien, Italien oder Litauen absolviert. Die SVV-Schwimmer erhielten die Bestätigung für das harte Training in Form zahlreicher persönlicher Bestleistungen, mehrerer Finaleinzüge, und sogar einiger Qualifikationen für die Staatsmeisterschaften.

Bei den Damen startete Franziska Ruttenstock am Freitag mit dem starken 17. Rang im B-Finale der Allgemeinen Klasse. Am Samstag qualifizierte sie sich mit einer tollen persönlichen Bestzeit für das A-Finale der Allgemeinen Klasse über 200 m Brust, wo sie den starken 10. Rang erschwamm. In ihrer Altersklasse bedeutete diese Leistung den Silberrang! Am letzten Tag legte die 18-jährige nochmal ein Schäuflein drauf und erkämpfte den Sieg in ihrer Klasse über 50 m Schmetterling! Im nachmittäglichen Finale der Allg. Klasse schwamm sie zum hervorragenden 8. Platz.

Der 16-jährige Yorik Anzengruber schwamm dabei zu einigen Finalteilnahmen. Er erreichte am ersten Tag im A-Finale seiner Altersklasse über 50 m Rücken nicht nur eine deutliche Leistungssteigerung, sondern auch den hervorragenden 4. Rang. Damit war Yorik der beste österreichische Schwimmer in diesem Finale. Platz 18 und persönliche Bestzeit im B-Finale der Allgemeinen Klasse über 100 m Schmetterling rundete das Ergebnis des ersten Tages ab. Der zweite Tag brachte ebenfalls wieder zwei Finalteilnahmen über 50 m Freistil und 100 m Rücken. Im Altersklassen A-Finale der 50 m Freistil holte sich der 16-jährige den 7. Rang, während er sich über 100 m Rücken im B-Finale der Allgemeinen Klasse über Platz 16 freuen durfte. Am finalen Tag sicherte sich Yorik Rang 5 seiner Altersklasse im Bewerb 50 m Schmetterling, verzichtete dann aufgrund der Heimreise aber auf die Finalteilnahme.

Weitere Finalteilnahmen in der Allgemeinen Klasse über die Rückenstrecken erschwamm Patrik Lenzeder. Nach Rang 18 im B-Finale über 50 m Rücken holte sich der 20-jährige über 200 m Rücken mit knapp 2 Sekunden Vorsprung den Sieg im B-Finale und somit Rang 11.

Viele der Vöcklabrucker Nachwuchstalente bombardierten wahrlich ihre persönlichen Bestleistungen. Tarik Dautovic, Samuel & Zoe Schneider, Jakob Stetina und Michalis Wöss konnten sich in jedem ihrer Bewerbe über eine persönliche Bestzeit freuen. Paul Part und Marvin Zimmermann waren von der 100%-Bestzeiten-Quote ebenfalls nicht weit entfernt. Die versierten Schwimmer Ivana Maric und Alexander Kliegel überzeugten mit soliden Leistungen auf einem hohen Niveau.

Die starke Mannschaftsleistung spiegelte sich auch bei der 4 x 100 m Freistilstaffel der Herren wider. Yorik Anzengruber, Alexander Kliegel, Paul Part und Patrik Lenzeder reihten sich hinter den Staffeln aus Israel, Ungarn und Graz auf dem hervorragenden 4. Rang ein! Auf das Podest fehlten schlussendlich nur 8 Zehntelsekunden.

Inklusive dieser letzten Ergebnisse sind somit aktuell bereits 9 SVV-Schwimmer für die Österreichischen Staatsmeisterschaften im Sommer qualifiziert Dies sind mit heutigem Stand schon mehr Schwimmer als in den letzten Jahren, und das obwohl die Haupt-Qualifikationsmeetings noch ausständig sind!

Bericht auf der Homepage des SV Vöcklabruck

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



ÖFB-Cup: UVB Vöcklamarkt bittet die Stahlstadtkicker zum Tanz

VÖCKLAMARKT. Mit einem Kracher gegen den Linzer ASK startet Regionalligist UVB Vöcklamarkt in das Fußballjahr 2019/20.

Trotz Krebstherapie den Sommer genießen

VÖCKLABRUCK. Nach einer Krebstherapie wieder Kraft und Lebensenergie in der schönen Natur tanken – was liegt näher? Doch viele der während und nach der Behandlung verabreichten ...

JobCoaching hilft bei Lehrstellensuche

VÖCKLABRUCK. Einige Jugendliche aus dem Bezirk Vöcklabruck, die heuer ihre Pflichtschulzeit in einer berufsbildenden mittleren/höheren Schule oder in einer Polytechnischen Schule absolviert ...

Ritterfest – das Mittelalter hält Einzug in der Stadt Vöcklabruck

VÖCKLABRUCK. Die Sommerausstellung des Hausruckviertler Kunstkreises findet heuer unter Mitwirkung der Stadt Vöcklabruck mit dem Titel Maximilian I. statt. Es werden Bilder und verschiedene Objekte ...

Hörgeräte: Signia Styletto mit ultradünnem Design

ST. GEORGEN/A. Signia Styletto ermöglicht die natürlichste Wahrnehmung der eigenen Stimme und benötigt durch die neueste Lithium-Ionen-Akku-Technologie mit mobiler Ladebox keinen Batteriewechsel. ...

Der Bezirk Vöcklabruck profitiert von der ÖBB-Infrastrukturoffensive

VÖCKLABRUCK. Die ÖBB und das Land Oberösterreich haben sich auf das bis dato größte Schienen-Investitionspaket in der OÖ-Geschichte geeinigt. Bis zum Jahr 2030 sollen 725 ...

Ein neues Naherholungsband für die Einwohner der Stadtregion Vöcklabruck

ATTNANG-P. Die Bürgermeister der Stadtregion Vöcklabruck machten am Ortsplatz Puchheim den ersten Spatenstich für das gemeindeübergreifende Naherholungsband der Stadtregion. Die Gemeinden ...

„Hand in Hand für Tay-Sachs und Palliativkinder“ mit toller Aktion

REGAU. 2012 gründete Eva Binder den Verein Hand in Hand für Tay-Sachs und Palliativkinder. „Unser Verein unterstützt Familien in Extremsituationen – wenn sie erfahren, dass ein Kind ...