Familienbonus über die Arbeitnehmerveranlagung holen

Hits: 458
Wolfgang Macherhammer Wolfgang Macherhammer, Tips Redaktion, 18.02.2020 18:19 Uhr

VÖCKLABRUCK. Der Jahresbeginn ist für viele Arbeitnehmer die Zeit, in der sie ihre Arbeitnehmerveranlagung machen. ÖAAB Bezirksobfrau Manuela Gschwandtner informiert, dass sich „ab 2020 steuerzahlende Eltern den Familienbonus in der Höhe von bis zu 1.500 Euro pro Kind erstmals über die Arbeitnehmerveranlagung zurückholen können.“ 

Das gelte für die, die den Steuerabsetzbetrag nicht schon 2019 monatlich über die Gehaltsabrechnung beim Arbeitgeber bezogen haben. Gschwandtner fügt hinzu: „Für den Weg über die Lohn- und Gehaltsabrechnung muss man das Formular E30 beim Arbeitgeber abgeben.“ Wenn man den Familienbonus nachträglich über den sogenannten Steuerausgleich geltend machen möchte, benötigt man dazu das Zusatzformular „L 1k“. Manuela Gschwandtner weist auf ein wichtiges Detail hin: „Auch, wenn der Familienbonus bereits über den Gehaltsweg berücksichtigt worden ist, ist er bei der Arbeitnehmerveranlagung auf der Beilage “L 1k„ unbedingt anzukreuzen.“ Wer das übersieht, dem würden Nachzahlungen drohen.

Forderung des ÖAAB erfüllt

Die ÖAAB Obfrau informiert weiters, dass im Fall von im Jahr 2019 geänderten Familienverhältnissen, zum Beispiel aufgrund einer Trennung, die Beilage „L 1k-bF“ verwendet werden muss. Diese ist auch bei getrennt lebenden Eltern, die von der Möglichkeit einer 90 zu 10 Prozent-Aufteilung Gebrauch machen möchten, zu verwenden. „Mit dem Familienbonus, der von der neuen Regierung auf 1.750 Euro pro Kind erhöht wird, wurde eine langjährige ÖAAB-Forderung erfüllt. Er ist ein familienpolitischer Meilenstein und eine verdiente Wertschätzung für die wertvollen Leistungen der Familien in der Gesellschaft“, sagt ÖAAB Bezirksgeschäftsführer Christian Mader und ergänzt: „Bei Detailfragen zum Familienbonus, etwa den Aufteilungsmöglichkeiten, steht das Team des ÖAAB Oberösterreich gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Familienbonus und eine Berechnungsmöglichkeit der eigenen Entlastung findet man online auf www.familienbonusplus.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Spitz erhält 13. DLG-Auszeichnung

ATTNANG-PUCHHEIM. Der Lebensmittelproduzent Spitz ist seit mehr als 160 Jahren Entwickler, Erzeuger, Veredler und Vermarkter von Produkten in Premium-Qualität. Aus diesem Grund wurde das Unternehmen ...

Zwei Verletzte bei Frontalzusammenstoß

WOLFSEGG. Eine Autolenkerin dürfte beim Abbiegen den Gegenverkehr übersehen haben. Der Verkehrsunfall forderte zwei Verletzte.

Unfall im Ortsgebiet

ATTNANG-PUCHHEIM. Im Bereich der Überführung West kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Verkehrsunfall. 

Eltern Kind Zentren der Kinderfreunde bekommen viele Fotos

ATTNANG-PUCHHEIM. Auch die Eltern Kind Zentren der Kinderfreunde mussten vorübergehen ihren Betrieb einstellen. „Ich freue mich über die vielen Textnachrichten, Fotos und Videos die ich ...

Nach Insolvenz der Walter Moser GmbH: AK unterstützt 92 Beschäftigte

SEEWALCHEN. Die Firma Walter Moser GmbH (besser bekannt als Modelabel „Airfield“) ist insolvent. Das Unternehmen beschäftigt in Österreich und Deutschland insgesamt 103 Mitarbeiter. ...

Junge Energiesparprofis bei Eternit unterwegs

VÖCKLABRUCK. Ökologie und Nachhaltigkeit sind Teil der Firmenphilosophie von Eternit. Ein wesentliches Ziel der Produktion bei Eternit liegt darin, den Energieaufwand und Schadstoffausstoß ...

Krise treibt die Arbeitslosenzahlen im Bezirk gewaltig in die Höhe

VÖCKLABRUCK. Die Corona-Krise hat einen gewaltigen Anstieg bei der Arbeitslosigkeit auch im Bezirk gebracht. Am Arbeitsmarktservice Vöcklabruck ist man jetzt ganz besonders gefordert. „Wir ...

Corona-Virus: Derzeit 62 Fälle im Bezirk Vöcklabruck

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Aktuell gibt es 62 Personen im Bezirk (Stand 6. April, 17 Uhr), die mit dem Covid19-Virus infiziert sind. Dies sind 0,46 Promille im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung ...