Gerade jetzt: Attnanger Firmen und Stadtgemeinde arbeiten Hand in Hand

Hits: 526
v.l.: WB-Obmann Wolfgang Langthaler, Stadträtin Erika Fehringer, WB/WKO-Bezirksobmann Stephan Preishuber, Bürgermeister Peter Groiß und AWA-Obmann Wolfgang See. Foto: WB Vöcklabruck/Großruck
Wolfgang Macherhammer Wolfgang Macherhammer, Tips Redaktion, 24.10.2020 16:09 Uhr

ATTNANG-PUCHHEIM. Selbst wenn es in Corona-Zeiten nicht ganz so einfach war, lud der Wirtschaftsbund Attnang-Puchheim gemeinsam mit der „AWA – Attnanger Wirtschaft“ zu einem Abend der Unternehmer auf den Spitzberg ein. „Betriebe in Attnang mit der Gemeinde auf der Erfolgsspur - auch in schwierigen Zeiten“ lautete das Motto des Abends, dem rund 30 Unternehmer sowie Bürgermeister Peter Groiß und Wirtschafts-Stadträtin Erika Fehringer gefolgt waren. 

„Mehr als 380 Betriebe sorgen für ein wirtschaftliches Gelingen in der Stadt und sichern mehr als 4.000 Arbeitsplätze. Gerade in Situationen, wie wir sie jetzt erleben, ist es umso wichtiger, im Einklang mit den Gemeinden zu arbeiten und an einen Strang zu ziehen“, sagte Wolfgang Langthaler, Obmann des Attnanger Wirtschaftsbundes. Lob für die hervorragende Zusammenarbeit mit den Betrieben und der gesamten Wirtschaft in der Region kam von Bürgermeister Peter Groiß.

Tipps für Unternehmer in Corona-Zeiten

Alexandra Puchner von der bizUP Austria, der Wirtschaftsagentur des Landes OÖ, gab wertvolle Tipps für die Unternehmer zu den Förderungen und Unterstützungsmöglichkeiten, vor allem auch in Corona-Zeiten. Vom Härtefallfonds über Fixkostenzuschuss, von Kreditgarantien über Stundungen bis hin zu Digitalisierungs- und Innovationsförderungen reichte die Bandbreite. Stephan Preishuber, Bezirksobmann des Wirtschaftsbundes und der WKO, berichtete schließlich über aktuelle Zahlen und Prognosen, über die direkte Hilfe für Unternehmer durch die Wirtschaftskammer und die Gemeinden. Er versuchte auch, ein wenig Mut zu machen in der schwierigen Zeit. „Zwei Drittel aller Unternehmen sind von einem Nachfragerückgang betroffen, im Tourismus sogar 85 %. Die Hälfte der Unternehmen wird geplante Investitionen wegen Covid-19 aufschieben. Im Durchschnitt erwartet aber ein Drittel der Unternehmen, dass die Umsatzeinbußen wieder aufgeholt werden können. Wichtigste Aufgabe war daher seit Beginn der Corona-Krise die Sicherung der Liquidität in unseren Betrieben“, sagte Preishuber.

Ganz besonders war für die Unternehmer, dass sie sich anschließend wieder einmal unterhalten und austauschen konnten – bei herrlichen Burgern und Getränken in „RAWs Diner“ am Spitzberg. Die Verlosung von drei AWA-Gutscheinen unter den Gästen rundete den Abend noch ab.

Kommentar verfassen



Oldtimer-Sonntage am Stadtplatz Vöcklabruck

VÖCKLABRUCK. An den ersten beiden Sonntagen im August bestimmen wieder die Oldtimer das Geschehen am Vöcklabrucker Stadtplatz: Nach der corona-bedingten Pause im Vorjahr können heuer wieder ...

Urlauberin 50 Meter abgestürzt

STEINBACH. Schwere Verletzungen erlitt eine 50-jährige Deutsche, die am Mahdlgupf 50 Meter in die Tiefe stürzte. Der Rettungshubschrauber brachte sie in das Unfallkrankenhaus Salzburg. 

Gemeinden ziehen bei Kinderbetreuung an einem Strang

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Eine zukunftsweisende Kooperation von acht Gemeinden der Region Schwanenstadt schafft mit einem Leuchtturmprojekt neue Qualität in der Kinderbetreuung.

„Eine ins Lebn“ - kräftiges Lebenszeichen der Marktmusik Timelkam

TIMELKAM. Unter dem Motto „Eine ins Lebn“ präsentierte sich die Marktmusik Timelkam ihren Zusehern am Vorplatz der St. Anna Kirche und setzte somit nach fast zweijähriger Konzertpause ...

Energieversorger KWG startet Pilotprojekt zur 4-Tage-Woche

SCHWANENSTADT. Bereits seit längerer Zeit gibt es beim Ökostromerzeuger KWG Überlegungen zur Einführung einer 4-Tage-Woche. Nun hat das Unternehmen ein Pilotprojekt zur Umsetzung ...

Alpine Brands bündelt die Markenkompetenz

ATTNANG-PUCHHEIM. Jetzt wurde ein umfangreiches Projekt beim 800 Mitarbeiter starken Lebensmittelproduzenten Spitz abgeschlossen.

Schwerer Motorradunfall auf der A1

REGAU. Bei einer Kollision mit einem Lkw auf der Westautobahn erlitt ein 32-jähriger Motorradfahrer schwere Verletzungen.

SPÖ nominiert Günter Asen als Bürgermeisterkandidaten

STRASS. Die SPÖ Straß im Attergau hat Günter Asen als Bürgermeisterkandidaten nominiert. Er tritt im September gegen Neo-Bürgermeister Thomas Mayrhofer an.