Busangebot im Mostviertel & Alpenvorland wird um 1,2 Millionen Kilometer ausgebaut

Karin Novak Karin Novak, Tips Redaktion, 19.06.2019 07:08 Uhr

YBBSTAL. Der Ausbau des öffentlichen Verkehrsangebots in Niederösterreich unter ÖVP-Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko geht weiter. Der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) hat in seinem Auftrag den Regionalbusverkehr im Mostviertel und dem Alpenvorland neu gestaltet. 

„Wir können die Angebote um 1,2 Millionen Kilometer pro Jahr deutlich steigern und die bestehenden Systeme an die Wünsche der Bevölkerung und der Gemeinden anpassen. Profitieren werden davon rund 90 Gemeinden an 53 Regionalbuslinien. Insgesamt werden ab 2. September etwa 5,4 Millionen Kilometer an Busangeboten geliefert“, fasst Ludwig Schleritzko die wichtigsten Eckpunkte zusammen.

Mobilitätswende vorantreiben

„Das Land Niederösterreich nimmt alleine dieses Jahr 95 Millionen Euro in die Hand, um Bus- und Bahnangebote zu bestellen. Wir treiben damit die Mobilitätswende weiter voran und kommen unserer Verantwortung in Fragen des Klimaschutzes nach. Wir werden uns damit aber nicht zufriedengeben, sondern auch in den kommenden Jahren kräftig investieren“, kündigt Schleritzko an. Unter anderem wird es keine Trennung mehr auf der MO1 in Sommer- und Winterfahrplan geben und mehr Fahrten durch das Ybbstal angeboten.

Abstimmung auf die Bedürfnisse der Fahrgäste

„Unser Anspruch ist es, diese insgesamt rund 5,4 Millionen Kilometer pro Jahr, welche die Regionalbusse im Mostviertel und dem Alpenvorland künftig unterwegs sind, noch besser auf die täglichen Bedürfnisse der Fahrgäste abzustimmen“, so VOR Geschäftsführer Wolfgang Schroll. „Hervorzuheben ist in dem Zusammenhang, dass auch diese Neuausschreibung nicht nur mit einem Mehr an Leistung für die Fahrgäste einhergeht, sondern auch mit einem Mehr an Qualität“, macht VOR Geschäftsführer Thomas Bohrn auf die Tatsache aufmerksam, dass VOR seit Jahren auf das Bestbieter-, statt eines einfachen Billigstbieterprinzip setzt.

Das neue Bus-Angebot im Überblick

Im Gebiet Amstetten, Ybbstal, Bezirk Scheibbs, Bezirk Melk, Krumpe und Pyhra-Traisental werden folgende Verbesserungen umgesetzt:

Optimierte und neue Busverbindungen für Schüler

  • neu abgestimmte Verbindungen zu Schulbeginn- und Schulendzeiten
  • Berücksichtigung von Kapazitätsproblemen (Verstärker, Fahrzeuggröße)

Optimierte Busverbindungen für Pendler, Freizeitfahrten, Arztbesuche oder Einkäufe

  • Verbesserte Erreichbarkeit von zentralen Orten
  • neue Abstimmung von Bus ↔ Bahn
  • Anschlusssicherung Bus ↔ Bahn (bei Verspätungen)

Darüber hinaus wurde das Angebot, wo sinnvoll, wie folgt ausgeweitet:

  • Stundentakt an Werktagen
  • 2-Stundentakt am Wochenende
  • Ausweitung der Betriebszeiten

Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

Die Linie MO1 wird in die Linie 164 und 640 aufgeteilt. Wesentliche Änderung: keine Trennung mehr in Sommer- und Winterfahrplan, mehr Fahrten durch das Ybbstal und Schnellkurse über die Kripp.

Linie 164 (Waidhofen/Ybbs – Lunz am See)

ganzjährig fünf Schnellkurse, welche über die Kripp fahren (früher nur im Sommerfahrplan enthalten)

Linie 640 (Waidhofen/Ybbs – Ybbs – Opponitz – Hollenstein – Lunz)

fährt durch das Ybbstal

Mo bis Fr: Stundentakt zwischen Waidhofen/Ybbs und Hollenstein/Ybbs, Verdichtung des Angebotes)

Mo bis Fr: Stundentakt in der Hauptverkehrszeit (HVZ) zwischen Lunz und Waidhofen/Ybbs

außerhalb der HVZ: durchgehender 2-Stundentaktdurchgehender

2-Stundentakt am Wochenende auf der Gesamtstrecke

Linie 652 (Kirchberg – Hollenstein)

Internatsverkehr für LFS Hohenlehen und LFS Unterleiten (betrifft erste und letzte Schultage der Woche)

Radtramper 656 (Waidhofen/Ybbs – Lunz/See)

Der Radtramper wurde mit neuer Liniennummer versehen und führt bereits neue Radanhänger mit, welche nun auch die Mitnahme von E-Bikes und Fatbikes ermöglichen.

seit 1. Mai an Sa/So/Feiertag im Einsatz (bis 27. Oktober 2019)

ab 1. Juli täglich im Einsatz (bis 30. August 2019)

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



63. Wunschkonzert der Musikkapelle Opponitz

OPPONITZ. Das 63. Wunschkonzert der Musikkapelle Opponitz fand am 6. Juli 2019 beim Gasthaus Kirchenwirt statt. Bereits die Wochen zuvor gehen die Musikanten von Haus zu Haus, um dafür Musikwünsche ...

Die sechste Auflage von „Bike & Run“ lockt mit tollen Tombola-Preisen

SONNTAGBERG. Um zwei Wochen später als gewohnt, nämlich am 21. September, veranstaltet der ASKÖ Waidhofen/Ybbs, unterstützt vom Kulturpark Eisenstraße, zum sechsten Mal das Sportevent ...

Jahrelanges Bemühen zahlt sich aus: Zwei neue Mobilfunksender nun fix

YBBSITZ. Eine moderne digitale Infrastruktur wie Glasfaser-Leitungen oder Mobilfunk wird immer wichtiger. Gerade in ländlichen Regionen stellt dies oft eine große Herausforderung dar, da private ...

Sommerfest im Jugendzentrum & „Bagger on Tour“

WAIDHOFEN/YBBS. Das Sommerfest im Jugendzentrum Bagger am 6. Juli stand im Zeichen der Verabschiedungen des Jugendzentrum-Leiters Matthias Farfeleder und des freiwilligen Mitarbeiters Maxime Lansoy ...

Ennstal-Classic macht Halt in Waidhofen

WAIDHOFEN/YBBS. Am 26. Juli können wieder besondere Oldtimermodelle bewundert werden, wenn die 234 Starter der Ennstal-Classic zur Passierkontrolle mitten in der Stadt Waidhofen Halt machen. Man darf ...

TMK St. Leonhard lädt zum 1. Sommernachtskonzert

WAIDHOFEN/YBBS. Am Freitag, 26. Juli 2019, eröffnet die Trachtenmusikkapelle St. Leonhard/Wald um 20 Uhr das dreitägige „Leonharder Summer-Voixfest“ der Landjugend/Katholischen Jugend. Die ...

Online-Archiv der Wochenzeitung Bote von der Ybbs

WAIDHOFEN/YBBS. Ab sofort stehen die Wochenausgaben des „Boten von der Ybbs“ aus den Jahren 1887 bis 1949 unter www.bote.waidhofen.at kostenlos zum Download zur Verfügung. So wird allen Interessierten ...

Neues Gipfelkreuz am Höhenstein

WAIDHOFEN/YBBS. Die Höhenstein-Runde im Bergsteigerdorf Lunz am See ist um ein Gipfelkreuz reicher. Neben dem bereits bestehenden Kreuz am Egger Berg (1.134 m) haben nun  äußerst ...