Den erfolgreichen Weg von Waldhausen fortsetzen

Melanie Mai Melanie Mai, Tips Redaktion, 14.08.2019 10:22 Uhr

WALDHAUSEN IM STRUDENGAU. Die Marktgemeinde Waldhausen kann auf sehr erfolgreiche Jahre zurückblicken und so gab Bürgermeister Franz Gassner einen Einblick in das Gemeindegeschehen. 

Es ist uns mit Investitionen in den verschiedensten Bereichen gelungen, dass Waldhausen, trotz der geographischen Lage und damit verbundenen Entfernungen zu den Arbeitsplätzen, als Wohngemeinde attraktiv bleibt. Speziell die hervorragenden Angebote im Bildungsbereich sind aus meiner Sicht die Hauptargumente für junge Familien, ihren Lebensmittelpunkt in Waldhausen zu schaffen. Darum waren die Investitionen im Schulbau zukunftsweisend. Für das kommende Jahr ist die Erweiterung des Kindergartens in Planung. Es soll der bestehende Kindergarten um zwei Gruppen, inklusive der dazugehörigen Nebenräume, erweitert werden. Es ist für mich selbstverständlich zu versuchen, die besten Angebote bei der Kinderbetreuung bereitzustellen. Mit der Kindergartenerweiterung können wir wieder einen wichtigen Schritt machen, um auch in der Zukunft für Familien als Wohnort interessant zu bleiben.

Nahversorger bieten Arbeit

Besonders erfreulich ist die gute Nahversorgung in Waldhausen. Viele engagierte Klein- und Mittelbetriebe im Ort garantieren die Sicherstellung der Nahversorgung und bieten auch die Möglichkeit, einen Arbeitsplatz im Ort zu haben. Einige ortsansässige Betriebe haben die Absicht, in den nächsten Jahren eine Erweiterung bzw. einen Neubau durchzuführen. Deshalb arbeiten alle Verantwortlichen mit Nachdruck daran, eine Betriebsbaugebietswidmung vorzubereiten, damit bereits 2020 erste Interessenten Baumaßnahmen setzen können. Die Gespräche diesbezüglich sind vielversprechend.

Wohlfühlen im Ort

Ein weiterer Schwerpunkt für die nächsten Monate wird die Vorbereitung einer Wohngebietswidmung sein. Erfreulicherweise gibt es sehr reges Interesse an Grundstücken für die Errichtung eines Eigenheims in Waldhausen. Derzeit sind noch schöne Grundstücke in der Siedlung Rabenfeld verfügbar. Um auch in den nächsten Jahren Baugrundstücke bereitstellen zu können, wird eine Baulanderweiterung in unmittelbarer Ortsnähe vorbereitet. Neben diesen wichtigen Themen sind es die schöne Landschaft, ein bestens funktionierendes Vereinsleben, sowie ein breites Angebot an Veranstaltungen, weshalb sich die Menschen in Waldhausen wohlfühlen. Es ist für alle Bedürfnisse der Bevölkerung ein entsprechendes Angebot vorhanden. Ich wünsche mir, dass die Entwicklung in Waldhausen auch in Zukunft positiv verläuft und unser Ort sich weiterhin als Wohngemeinde mit dem besonderen Etwas weiterentwickelt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Mauthausener Rallye-Ass Simon Wagner erreicht bei EM-Lauf in Tschechien Top-Platzierungen

MAUTHAUSEN. Der 25-jährige Mauthausener Simon Wagner überzeugte auch auf internationaler Ebene und sicherte sich bei seinem ersten Europameisterschaftsstart im Eurosol Racing Skoda Fabia R5 trotz ...

Die Feuerwehrkameraden von Au ziehen in ihr neues Zuhause ein

AU AN DER DONAU. Vor fünf Jahren fanden bereits die ersten Gespräche rund um ein neues Feuerwehrhaus in Au statt. Nun wird es nach gut einem Jahr Bauzeit am 25. August feierlich eröffnet.   ...

Tips-Aktion Zeig's Zeignis: Das sind die Gewinner aus dem Bezirk Perg

BEZIRK PERG. Tips, das Landesgremium des OÖ Papier- und Spielwarenhandels und der OÖ Verkehrsverbund haben bei der Akteion „Zeig's Zeignis“ wieder die kreativsten Zeugnisfotos gesucht ...

„Drogenlenker sind sich der Gefahr nicht bewusst“

BEZIRK PERG. In Oberösterreich wurden im letzten Halbjahr 392 Drogenlenker angezeigt. Auf vier Alkolenker kommt mittlerweile ein Suchtgiftlenker. Die bestehende Gesetzeslage schränkt Polizisten ...

Erster Perger Gastro Cup im Discgolf

PERG. Am 12. August fand am Karlingberger Gut zum ersten Mal der Gastro Cup im Discgolf statt.

AK Perg erstritt im ersten Halbjahr fast 1,3 Millionen Euro

BEZIRK PERG. Fast 1,3 Millionen Euro erstritt die Arbeiterkammer Perg im ersten Halbjahr 2019 für Mitglieder aus dem Bezirk, denen vom Arbeitgeber Geld vorenthalten wurde.  

Besucherrekord bei der Jubiläumsausgabe der Donaufestwochen

GREIN. Die 25. Donaufestwochen im Strudengau gingen am 15. August mit einer eindrucksvollen Liedermatinee des Baritons Rafael Fingerlos und des Gitarrenvirtuosen Alexander Swete in der Gießenbachmühle ...

Katsdorf spendete für afrikanische Schulen

KATSDORF. Aus dem Erlös der Klasseneinrichtung der ehemaligen Landwirtschaftsschule in Katsdorf konnten je 1.000 Euro für die Schule in Wakisa-Uganda an Priester Ronald Kigozi und für die ...