Mit dem Bambustandem mehr als nur Radfahren

Hits: 755
Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 30.03.2016 10:35 Uhr

WELS. Die ersten Testfahrten, auch längere, sind absolviert. Ewa Gruszyk und Roland Kloss haben sich viel vorgenommen. Mit ihrem selbst gebauten Tan­dem aus Bambus wollen sie nicht nur quer durch Europa radeln, sondern auch Impul­se für eine fahrradfreundliche Stadtentwicklung geben.

 „Nach dem Bike Festival Wien am Rathausplatz starten wir am 9. April unsere Rundreise durch Europa. In ausgewählten Städten machen wir Aktionen und Work-shops, um den Austausch zwi­schen Experten, Planern und Ent­scheidungsträgern sowie Nutzer­gruppen zum Thema Radfahren zu fördern und Impulse für fahr­radfreundliche Stadtentwicklung zu geben“, erklärt Roland Kloss und weiter, „mit dem Verein Crossover - cyclists create cities for people - mit Sitz in Wels be­treiben wir dieses Netzwerk und verbreiten die Ergebnisse durch Veranstaltungen.“ Kontakt siehe Infokasten.

Die Reiseroute ist vor allem auf Osteuropa ausgelegt. Dort hat sich das Auto als Statussymbol schlechthin etabliert. „100 Jahre autogerechte Stadtentwicklung hat Städte zu verpesteten Raucher-lungen gemacht. Es gibt nichts, was für Städte und Menschen heilsamer ist als mehr Fahrrad zu fahren“, erklärt Kloss. Diese Reise ist aber vor allem wegen des selbst gebauten Tandems aus Bambus etwas Besonderes. Es ist dies übrigens das erste in Konti­nentaleuropa. „Wir haben sieben Tage und rund 70 Arbeitsstunden gebraucht. Das Gefühl, auf einem eigens gebauten Bambusesel zu sitzen, ist einfach unglaublich! Wir können es jedem empfehlen.“ Wichtig ist den beiden, dass man gemeinsam unterwegs ist. „Des­wegen haben wir uns auch für ein Tandem entschieden und nicht für Einzelfahrräder.“

Information

Möglichkeiten zur Unterstützung unter www.tandem-crossover.eu oder auf www.facebook.com/tandemcrossover

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Regionalfux hilft Konsumenten regionale Produkte zu finden

WELS/ASCHACH. Das Bewusstsein für regionale Produkte steigt immer mehr, viele wissen aber nicht wo sie die Produkte bekommen. Das haben René Schwung aus Aschach/Donau und Jürgen Schieh ...

Die Stadt Marchtrenk startet eine große Investitionsoffensive

MARCHTRENK. In der Gemeinderatssitzung vor der Sommerpause läutete das Gremium eine Investitionsoffensive ein. „Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist der Zusammenhalt und die finanziell mögliche ...

Im Einzelstart zum Dreikampf: Der Starlim City Triathlon in Wels

WELS. Das Okay seitens der Behörden ist da. Der Starlim City Triathlon kann am Sonntag, 16. August, stattfinden. Der erste Starter wird um punkt 9 Uhr vom Silber Holz Steg in die Traun springen, und ...

Arbeitsplätze: Probleme bei Akademikern und Facharbeitern

WELS. Der Termin für einen runden Tisch zwischen Vertretern der Stadt, Experten der Arbeiterkammer, des Arbeitsmarktservice, der Wirtschaftskammer und der Polytechnischen Schule zum Thema Jobkrise ...

Fahrzeuge beim Christophorus-Sonntag gesegnet

STADL-PAURA. Den Höhepunkt der alljährlichen Christophorus-Aktion, den Christophorus-Sonntag, feierte die Miva (Missionsverkehrsarbeitsgemeinschaft). Dieses Jahr wurde im Rahmen des Sonntagsgottesdienstes ...

Radfahrer kollidierte an Kreuzung mit PKW

LAMBACH. An einer Kreuzung mit der B144 kam es am Sonntagnachmittag zu einem Unfall mit einem Rennfahrer und einem PKW. 

Polizisten beschimpft: Aggressiver 19-Jähriger flüchtete mehrmals vor Festnahme

WELS. Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei lieferte sich ein aggressiver Nachtschwärmer in der Nacht auf Sonntag. 

2,5 Promille: Mann auf Autobahnauffahrt gestoppt

WEIßKIRCHEN. In Schlangenlinien war ein 29-Jähriger aus Wels-Land in der Nacht auf Sonntag in Weißkirchen in Richtung Marchtrenk unterwegs.