Zwei Bilder in einem: aktuelle Ausstellung im Medienhaus

Hits: 397
Gertrude Paltinger, BSc Gertrude Paltinger, BSc, Tips Redaktion, 19.09.2019 12:28 Uhr

WELS. Die Bilder des aus Gallneukirchen stammenden, mehrfach ausgezeichneten Fotokünstlers Günter Mitasch sind noch bis 11. Oktober im Medienhaus Wimmer (Stadtplatz, dritter Stock) zu bestaunen. Dabei sind einige höchst spannende Werke in der sogenannten Lentikulartechnik.

Neben frühen Werken von Günter Mitasch, die der pensionierte Pädagoge analog und in schwarz-weiß gemacht hat, sind auch die beeindruckenden Bilder zu sehen, die in der aufwendigen Lentikulartechnik geschaffen wurden.

Bilder in Streifen zerlegt

Bei der Lentikulartechnik werden die Bilder digital in feinste Streifen zerlegt und versetzt im Wechsel nebeneinander angeordnet. Die typische Streifenbreite beträgt 0,6 Millimeter. Auf diesem Untergrund wird eine Lentikularfolie geklebt. So kann man zwei oder mehrere Bilder übereinanderlegen. Weil der Bildeindruck durch Raster mittels einer Linse entsteht, denn man die Lentikulartechnik auch Linsenrastertechnik. 

Der Betrachter sieht dann je nach Blickwinkel das eine oder das andere Foto. Es entstehen die sogenannten Wackelbilder, wie es sie für Kinder oft gibt.

Mehrfach ausgezeichnet

Günter Mitasch (Jahrgang 1953) beschäftigt sich seit seinem 18. Lebensjahr mit der Fotografie. Seine Anfänge lagen in der analogen Schwarz-weiß-Fotografie. Er hat viele Auszeichnungen bei Fotosalons in auf allen Kontinenten erhalten. Auch auf zahlreiche Ausstellungen und Veröffentlichungen in Fotomagazinen kann Mitasch verweisen.

Die Ausstellung unter dem Titel Photo.E.Motion ist bis 11. Oktober zu den Geschäftsöffnungszeiten im Medienhaus Wimmer (Stadtplatz Galeriesaal, dritter Stock) zu bestaunen. Der Eintritt ist frei.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Ein versöhnlicher Zugang zum Begriff Corona

THALHEIM. Kein Lebensbereich blieb oder bleibt von der Corona-Krise verschont. Auch nicht die Musikschulen. In den letzten Wochen versuchten auch hier die Pädagogen, ihren Schülern per Video ...

Droh-Video war nur „eine Satire“

WELS. Diese Satire versteht wohl nur der Verfasser. In den Morgenstunden tauchte ein Video auf Instagram auf. Es ging um ein „BRG Wels Game“. In dem Video lädt der Protagonist eine Waffe und geht ...

Buchkirchner können mit Foto gewinnen

BUCHKIRCHEN. In der Tips-Ausgabe Wels am 10. Juni erscheint eine Ortsreportage über Buchkirchen. Bestandteile werden aktuelle Gemeindethemen und -projekte und Leser-Fotos sein.

Welser Gymnasium nach Drohung durchsucht

WELS. Auf Instagram tauchte ein Video auf, in dem ein Amoklauf im Wallerergymnasium angedroht wurde. Die Polizei durchsuchte das Gebäude. Gefunden wurde nichts. Die Matura begann mit einer halben ...

Riccardo Zoidl wird wieder Papa

WELS. Wenn es rennmäßig für die Pedaleure der Felbermayr Simplon Truppe wieder losgeht, steht noch in den Sternen. Aber es gibt doppelt tolle News aus dem Team. Der in Eferding wohnhafte ...

Fachhochschule: Gutes Zeugnis für die Fernlehre

WELS. Seit 11. März finden die Lehrveranstaltungen am Campus Wels im Onlinemodus statt. Seit kurzem werden auch wieder Laborübungen am Campus für die praktische Ausbildung abgehalten – ...

Molto Luce Sonderabverkauf in Wels

WELS. Gelegenheiten muss man nützen, wenn sie sich bieten. So auch den „Sonderabverkauf von Design-Leuchten“ im Schauraum von Molto Luce.

Neues Kommunalgebäude in Steinerkirchen

STEINERKIRCHEN AN DER TRAUN. Beschlossen ist die Finanzierung des neuen Kommunalzentrums. Das Gebäude am Standort des jetzigen Gemeindeamtes wird das Gemeindeamt, die Freiwillige Feuerwehr Steinerkirchen, ...