Massentests: Die Suche nach den Standorten

Hits: 3979
Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 30.11.2020 14:35 Uhr

WELS/WELS-LAND. Die Termine für die Massentests im Dezember stehen fest. Jetzt heißt es an der Infrastruktur arbeiten. In Wels wird das Messegelände zum Testzentrum.
 

Von 11. bis 14. Dezember finden in Oberösterreich die Antigen-Massentests statt. „Das Messegelände ist für diese Massentests geeignet und wird in Wels der einzige Standort sein. Dort ist genug Platz für die Teststraßen. Es wird auch am Sonntag, an dem die Massentests geplant sind, einen Busverkehr geben“, erklärt der Welser Bürgermeister Andreas Rabl (FP). Über die weitere Vorgehensweise, wie man sich zu den Tests anmelden kann und so weiter, wartet man noch weiter auf die Informationen seitens des Landes. „Es geht auch darum, wer hier mitarbeiten darf und soll. Es müssen noch einige Fragen geklärt werden“. Die Stadt wird - laut den Infos, die der Bürgermeister hat - auch die Tests an den Pädagogen durchführen.

Wels-Land 

Während in Wels die Standortfrage schon geklärt ist, gehen auch in den Wels-Land Gemeinden die Vorbereitungen voran. Marchtrenk ist die einwohnermäßig größte Kommune im Bezirk: „Wir haben vom Land Informationen bekommen, welche Vorgaben notwendig sind. Wir werden drei Teststraßen im Full.Haus und drei Teststraßen in der Dreifachturnhalle benötigen. Mehr kann ich derzeit nicht sagen“, meint SP-Bürgermeister Paul Mahr. Sein Amtskollege aus Bad Wimsbach-Neydharting, Erwin Stürzlinger, hat ebenfalls potentielle Standorte in seiner Gemeinde gemeldet: „Wir sind in engem Kontakt mit dem Krisenstab bei der Bezirkshauptmannschaft. Wir werden uns weiter abstimmen und vorbereiten“. Bei Redaktionsschluss standen die endgültigen Standorte im Bezirk noch nicht fest. Es werden rund 30 Teststraßen für Wels-Land benötigt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Stadtgalerie Wels halbiert sich vorerst

WELS. Da noch völlig unklar ist, wann ein regulärer Ausstellungsbetrieb wieder möglich sein wird, hat man sich im Medien Kultur Haus dazu entschlossen, den großen Saal vorerst einmal ...

Mehr Fragen als Antworten beim Welser Impfstart

WELS. In Aussendungen der Stadt wird die Impfstrategie des Bundes kritisiert. Noch dazu sind zu wenig Impfdosen vorhanden. Jetzt gibt es aber Medienberichte, dass Impfungen an Personen verabreicht wurden, ...

Offenes Rennen um das Amt des Bürgermeisters in Lambach

LAMBACH. Mit Spannung wird die Wahl des neuen Bürgermeisters durch den Gemeinderat am 28. Jänner erwartet. Das Rennen ist völlig offen und aufgrund der Mandatsverteilung im Gemeinderat besonders ...

True-Live: Thalheimer Unternehmen will das Netflix für Konzerte werden

THALHEIM. Ein Konzert besuchen ist derzeit nicht möglich. Zumindest physisch. Mit True-Live kann man sich das eine oder andere Schmankerl aber immerhin zu Hause auf den Bildschirm holen.

Umfrage: Lassen Sie sich gegen Corona impfen?

Wels. Tips hat bei Mitgliedern des Stadtsenats und Spitzenkandidaten für die Wahl nachgefragt, ob sie sich impfen lassen oder nicht.  

Was ist eigentlich der grüne Star?

WELS. Der grüne Star (Glaukom) geht mit einem individuell zu hohen Augen­innendruck einher und darf nicht mit dem grauen Star (Eintrübung der Augenlinse) verwechselt werden. 

Neues Musikheim nach acht Monaten fertiggestellt

BAD WIMSBACH-NEYDHARTING. Acht Monate nach Baubeginn ist der Neubau für die Trachtenmusikkapelle fertiggestellt. Am Standort des bisherigen Probenlokals ist ein moderner Neubau entstanden. Nur proben ...

„Die Welser Wirtschaft steht auf einem stabilen Fundament“

WELS. Der Lockdown ist weiter verlängert worden. Für die Wirtschaft wird es immer schwieriger. Tips hat sich mit Wirtschaftsreferent Peter Lehner (VP) über die aktuelle Situation, aber auch ...