Pfarre heizt nun klimafreundlich

Hits: 55
Gertrude Paltinger, BSc Gertrude Paltinger, BSc, Tips Redaktion, 25.01.2021 07:47 Uhr

MARCHTRENK. Die Katholische Pfarre ist auf ein umweltfreundliches Heizsystem umgestiegen. Man heizt nun mit Pellets anstatt mit Öl - eine große Investition für die Pfarre.

Die Wahl zur Beheizung von Kirche, Pfarrhof und Pfarrheim fiel auf eine moderne Pelletheizung mit oberösterreichischen Pelletöfen der Firma ETA aus Hofkirchen. Ausgeführt hat die Arbeiten die Firma Berger Heizungstechnik aus Holzhausen.

Bei der Pfarrgemeinderatssitzung im März einstimmig beschlossen, wurde mit den intensiven Planungsarbeiten begonnen, bis im September 2020 von der Diözese Linz grünes Licht für eine sofortige Umsetzung kam. Nachdem alle behördlichen Bescheide und Förderanträge vorlagen, konnte Anfang November mit den aufwendigen Arbeiten begonnen werden.

85 Tonnen CO2-Einsparung im Jahr

Zuerst musste der 45.000 Liter fassende Öltank von Spezialisten der Firma Kreindl zerlegt und abgebaut werden. Dann errichteten zahlreiche ehrenamtliche Helfer den Lagerraum für die Pellets bevor man die alten Ölbrenner gegen die neuen Pelletbrenner getauscht hat. Insgesamt wurden mehr als 600 ehrenamtliche Stunden geleistet, wofür sich Pater Carlos bei allen Beteiligten bedankt. Mit der neuen Heizung werden jährlich rund 85 Tonnen CO2 eingespart. Damit leistet die Pfarre einen Beitrag zur Verbesserung des Klimas und kommt der Schöpfungsverantwortung nach.

Hohe Kosten für die Pfarre

Die Kosten für die neue Anlage belaufen sich auf rund 81.000 Euro. Nach Abzug der Förderungen durch die öffentliche Hand und die Diözese und Unterstützungen (unter anderem von Bürgermeister Paul Mahr) muss die Pfarre noch etwa 30 Prozent der Kosten aufbringen.

Deshalb freut sich die Pfarre über Spenden auf das Konto AT75 2032 0321 0035 4433, (Kath. Pfarre Marchtrenk, Heizungserneuerung).

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Brandstiftung bei Altpapiercontainer

WELS. Die Freiwillige Feuerwehr Wels stand Mittwochnachmittag, 24. Februar 2021, bei einem Brand eines Altpapiercontainers in der Müllsammelinsel einer Wohnungsanlage in Wels-Lichtenegg im Einsatz. ...

In der Fastenzeit ans Klima denken

SATTLEDT. Warum nicht die Fastenzeit dazu nutzen, um den eigenen Alltag nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten? Die B-Fair-Gruppe hat heuer eine etwas andere Fastenaktion gestartet, da der geplante ...

Wels will gute Laune verbreiten

WELS. Egal ob beim Jerusalema Tanz, beim Shoppen, in Schule, Kindergarten und Arbeit oder auf dem Welser Eistrapez – es gibt auch in der aktuellen Situation sehr viel Positives. Darauf will sich ...

eww-Gruppe: Jetzt mit neuen Fördermöglichkeiten die Kraft der Sonne nutzen

WELS. Mit neuen, erweiterten Förderungen ist die Sonnenenergie beliebt wie nie zuvor. Die Möglichkeit, auch in einem Mehrparteienhaus selbst produzierten Strom zu nutzen, spart Kosten und schützt ...

Polstermöbel und Tische sind bei X-Markt individuell planbar

WELS. Polstermöbel, edle Materialien und Vollholztische sowie Bänke und verschiedene Stühle, auch mit Drehfunktion, liegen voll im Trend und sind bei X-Markt jetzt individuell und zentimetergenau ...

Nach Sanierung der Eisenbahnbrücke werden auch Kreuzungen gesichert

BAD WIMSBACH-NEYDHARTING. Zum Jahresende konnte die Sanierung der Eisenbahnbrücke abgeschlossen werden. Heuer werden noch zwei Eisenbahnkreuzungen mit einer Lichtzeichenanlage gesichert.

Die Miva konnte auch 2020 viel bewirken

STADL-PAURA. 298 Projekte in 53 Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika mit einer Gesamtleistungssumme von 4,9 Millionen Euro – das ist die Leistungsbilanz der Missions-Verkehrs-Arbeitsgemeinschaft ...

Neue Broschüre mit Produkten aus der Region

WELS/WELS-LAND. Um Konsumenten über regionale Qualitätsprodukte zu informieren und zum Kauf dieser zu motivieren hat die Leader-Region das Projekt „Der Bauer hat´s“ ins Leben gerufen. ...