Zwei neue Landwirtschaftskammerräte aus Wels-Land

Hits: 103
Gertrude Paltinger, BSc Gertrude Paltinger, BSc, Tips Redaktion, 26.01.2021 11:08 Uhr

WELS-LAND/WELS. Die Landwirtschaftskammerwahl brachte für den Bauernbund in der Region rund um Wels ein Plus von drei Mandaten sowie zwei neue Kammerräte.

„In der Region Wels kann der Bauernbund 153 von insgesamt 181 Mandaten für sich verbuchen. Das ist ein Zugewinn von drei Mandaten“, sagt Bauernbund-Bezirksobmann Leopold Keferböck mit dem Blick auf die Region. Das Ergebnis in den einzelnen Gemeinden entscheidet nämlich auch über die Zusammensetzung der jeweiligen Ortsbauernausschüsse.

Auf den UBV entfallen 16 Mandate, die FB hat neun Mandate, die Grünen drei Mandate und die SPÖ-Bauern haben kein Mandat in den Ortsbauernausschüssen. 181 ist die Gesamtzahl an Mandatare in allen 25 Ortsbauernräten in Wels-Stadt und -Land.

Ergebnisse auf Landesebene

Das Ergebnis bringt für den Bauernbund auch zwei neue Kammerräte aus der Region Wels, die zukünftig in der Vollversammlung der Landwirtschaftskammer die Interessen ihrer Standeskollegen vertreten: Franz Waldenberger aus Pennewang und Markus Brandmayr aus Eberstalzell ziehen für den Bauernbund in das „Bauernparlament“ ein.

„Ich habe immer deutlich gemacht: Nur wer in den maßgeblichen Gremien mit dabei ist, kann mitgestalten. Es ist mir eine Ehre, dass ich für die Biobäuerinnen und Biobauern eine starke Stimme in der Landwirtschaftskammer sein kann. Das gute Bauernbund-Ergebnis – gerade in meiner Heimatgemeinde und auch in der Region Wels – bestätigt mich in meiner Kandidatur und freut mich sehr!“, betont Franz Waldenberger, Bio-Bauer und Bürgermeister.

„Die Themen und Positionen der Schweinebauern kann ich nun in der Landwirtschaftskammer einbringen. Das ist mir wichtig und ein großes Anliegen!“, erklärt Markus Brandmayr, ehemaliger Jungbauern-Landesobmann.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Kaiser Josef Platz: 34 Wochen Bauzeit und das Werben um Verständnis

WELS. Auf jeden Regen folgt irgendwann Sonne. Auf Bauarbeiten im Herzen einer Stadt folgt der Aufschwung hoffen die Verantwortlichen, wenn es um den Umbau des Kaiser Josef Platzes geht. Aber die nächsten ...

Investition: Bahnhof Gunskirchen wird umgebaut

GUNSKIRCHEN. Es kann losgehen mit den Bauarbeiten. 6,4 Millionen Euro werden in den Bahnhof investiert. Es entstehen ein modernes Technikgebäude, neues elektronisches Stellwerk sowie ein neuer Wartebereich. ...

Bilanz: Herausforderndes Jahr für Doppler-Gruppe

WELS. Durch ein straffes Kostenmanagement und ein Zurückfahren auf die notwendigsten Kosten kann die Gruppe mit einem überaus positiven Ergebnis überraschen. Die Doppler Gruppe erreichte ...

Buchkirchner können mit Foto gewinnen

BUCHKIRCHEN. Am 10. März erscheint in der Tips Wels eine Ortsreportage über Buchkirchen. Bestandteile werden aktuelle Gemeindethemen und Leser-Fotos sein. Die Buchkirchner Tips-Leser sind eingeladen, ...

Online-Vorträge für Häuselbauer

WELS. Anfang März wäre die Energiesparmesse Wels geplant gewesen. Als kleinen Ersatz bieten vier Wissenschaftler der Fachhochschule Oberösterreich aus den Bereichen Bauingenieurwesen, Energietechnik ...

Brand in kleinem Wohngebäude

WELS.  Zwei Feuerwehren standen Donnerstagfrüh, 25. Februar 2021, bei den Löschmaßnahmen bei einem kleinen bewohnten Gebäude im Stadtteil Lichtenegg im Einsatz.

Am Suppensonntag wird heuer auch geliefert

WELS. Seit vielen Jahren engagiert sich die Katholische Frauenbewegung österreichweit mit dem traditionellen „Suppenessen“ für Hilfsprojekte in vielen Ländern des Südens.

Die Galerie der Stadt Wels sperrt wieder auf: viele Poster zum Start

WELS. Es kann wieder losgehen, außer irgendeine Mutation macht wieder einen Strich durch die Rechnung. Am Donnerstag, 4. März, eröffnet die Galerie der Stadt Wels im MedienKulturHaus die ...