Leserbrief: „Hunde vor Senioren in Wels“

Hits: 156
Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 15.10.2021 11:31 Uhr

WELS. Der Obmann des Seniorenbundes Wels-Mitte, Georg Kransteiner, schreibt an die Tips Redaktion: „Obwohl ich kein Hundebesitzer bin, freue ich mich für die Welser Hunde,  dass Wels am Welttag des Hundes am besten abschnitt. Leider habe ich noch nie gehört, dass Wels bei den Lebensbedingungen für Senioren genauso gut abschneidet wie bei den Hunden.

 

Es gibt viele kleine Probleme, die von der Stadt zu lösen sind. Wir Senioren erwarten, dass sich die neue Stadtregierung der Lösung  dieser nur beispielhaft angeführten Probleme annimmt.  Die folgende Liste ist der Auszug einer Mitgliederbefragung des Seniorenbundes Wels-Mitte:

 

Kleine Kulturveranstaltungen in Seniorenheimen

Videowalls in Seniorenheimen: Übertragung vom Markt, Fuzos, öffentliche Veranstaltungen, Volksfest, Messe usw., nicht für parteipolitische Zwecke (Idee von Stadtrat a. D. Andreas Gruber). Kulturveranstaltungen am Nachmittag.

 Linienbusse müssen exakt an die Gehsteigkante fahren, sonst Probleme mit Rollator.

Stadtplatz mit Linienbus nicht erreichbar.

Bei Pflasterungen Rollatorspur einbauen. Negativ Beispiel zurzeit Stadtplatz.

Treppelweg 1 Kilometer  Richtung Autobahn A8 asphaltieren. Mit Rollator zurzeit nicht befahrbar.

Mehr Bänke im Zentrum. Traunpromenade Osttangente bis Angerlehnersteig.Zusätzliche Bänke, besonders zwischen Griesstraße  - Osttangente und Eisenbahnbrücke-Angerlehnersteg.

Öffentliches WC an der Traun. Welios zu weit weg. Isola Bella nur zu Öffnungszeiten.

Zusätzliche Spielgeräte an der Traun für Kleinkinder. Viele Großeltern sind mit ihren

Enkeln unterwegs.

Friedhof: Bänke im Hauptgang.WC in der Aufbahrungshalle installieren.

WC-Anlagen Zentrum:  Kaiser-Josef-Platz, Stadtplatz, zusätzliche WC am Ring, müssen leicht auffindbar sein.

Im Zentrum mindestens bis 20 Uhr Polizeistreifen.

Freizeitanlage Wimpassing für Rollator und Rollstuhl nicht erreichbar.

Zwei Mal täglich Pendlerbus für Seniorenheime ins Zentrum. Linienbus für viele nicht mehr möglich, beziehungsweise  trauen sich nicht mehr.          

Kommentar verfassen



Ein Leichtverletzter bei Unfall in Sattledt

SATTLEDT. Ein Autolenker wurde Samstagvormittag bei einem Unfall in Sattledt leicht verletzt.

Zimmerbrand in einem Wohnhaus in Wels-Lichtenegg

WELS. Die Feuerwehr löschte in der Nacht auf Samstag in Wels-Lichtenegg einen Zimmerbrand.

Feuerwehr rettete Rehbock auf Swimmingpool

WELS. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr haben Freitagvormittag einen Rehbock aus einem ausgelassenen Swim­ming­pool bei einem Wohnhaus in Wels-Schafwiesen gerettet.

Schwerer Kreuzungsunfall in Bad Wimsbach-Neydharting

BAD WIMSBACH-NEYDHARTING. Auf der Kreuzung der Bad Wimsbach-Neydhartinger Straße mit der Almeggerstraße krachten Freitagnachmittag zwei Kleintransporter zusammen.

Im Pferdezentrum Stadl-Paura hat man nächstes Jahr viel vor

STADL-PAURA. Das Pferdezentrum hat 2021 eine dynamische Entwicklung hingelegt. Weitere Projekte des Investitionsprogramms wurden umgesetzt und die Veranstaltungen konnten zum großen Teil durchgeführt ...

Wels Card Umsatz: Die Million geknackt

WELS. Die Freude ist groß. Denn trotz Lockdown boomt die Wels Card. „Über eine 1 Millionen Euro konnten heuer bereits an Wels Cards verkauft werden und der regionale Handel und die Gastronomie freuen ...

Gunskirchner Kinder machten Weihnachtspackerl für Kinder in Osteuropa

GUNSKIRCHEN. Die Kinder des Gemeindekindergartens und ihre Eltern und Betreuer haben an der Weihnachtsaktion der Oberösterreichischen Landlerhilfe „Christkindl aus der Schuhschachtel“ teilgenommen. ...

Adventkalender für Feuerwehr-Fans

WELS. Über Facebook informieren sich bereits mehr als 9.000 Follower über Aktivitäten und Sicherheitstipps der Feuerwehr Wels und auch die Community auf Instagram ist mit 2.300 Followern stetig am Wachsen. ...