Judo: Wichtige Punkte für die Qualifikation für die Olympischen Spiele erkämpft

Hits: 70
Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 16.01.2021 06:50 Uhr

WELS. Wenn in Tokio in diesem Sommer die Olympischen Spiele stattfinden, dann wird die Wahrscheinlichkeit immer größer das zwei Judokas aus der Messestadt mitten im Teilnehmerfeld stehen werden.

 

Shamil Borchashvili hat mit dem Einzug in das Viertelfinale beim World Masters in Doha einen großen Schritt nach vorne gemacht. Der 25-Jährige sammelte für Platz sieben in der Klasse bis 81 Kilogramm 468 Weltranglisten-Punkte.

Borchashvili hatte in der ersten Runde ein Freilos. Er bezwang in der zweiten Runde den Ägypter Mohamed Abdelrahman und in der dritten Runde sensationell wie schon beim letzten Bundesliga-Final-Four nun zum zweiten Mal den für die Mongolei startenden Weltranglisten-Sechsten und Ex-Weltmeister Saeid Mollaei mit Ippon. Im Viertelfinale verlor er gegen den Weltranglisten-Vierzehnten Bulgaren Ivaylo Ivanov. In der Hoffnungsrunde musste Shamil nach ausgeglichenem Kampf eine umstrittene Ippon-Niederlage gegen den regierenden Weltmeister und Weltranglisten-Zweiten Sagi Muki aus Israel nach drei Shidos hinnehmen. Einen Klassemann wie den Mongolen Mollaei musst du erst einmal so auf die Matte legen, das war beeindruckend. Bei den beiden Niederlagen haben sich kleine taktische Fehler eingeschlichen. Aber auf dieser Leistung lässt sich aufbauen„, betonte ÖJV-Headcoach Yvonne Bönisch.

Für Sabrina Filzmoser war in der ersten Runde nach einer umstrittenen Niederlage Endstation. Trotzdem gab es 200 Punkte für die Olympia-Quali. Die Grande Dame des Judosports bleibt weiter voll auf Kurs.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Schwerer Verkehrsunfall in Offenhausen: Lenker aus Fahrzeugwrack befreit

OFFENHAUSEN. Drei Feuerwehren, Rettungsdienst, Notarzt, Polizei und ein Techniker eines Energieunternehmens standen in der Nacht auf Samstag bei einem schweren Verkehrsunfall in Offenhausen im Einsatz. ...

Museum Hackenschmiede ist hergerichtet für die neue Saison

BAD WIMSBACH-NEYDHARTING. Der Kulturverein hat in zahlreichen ehreanamtlichen Stunden das Museum Hackenschmiede für die kommende Freilichtmuseum-Saison vorbereitet.

Schon 73 Bankerl zum Ausruhen aufgestellt

MARCHTRENK. In Marchtrenk sieht man sie inzwischen überall, die gemütlichen Holzbankerl. Vor einigen Jahren hatte Bürgermeister Paul Mahr die Idee, dass sich Bürger am Stadtamt melden ...

Leserbrief: Besuchsregeln im Altersheim oder wer kommt den überhaupt zu Besuch?

THALHEIM. Erna Prenninger hat der Tips-Redaktion einen Leserbrief geschrieben. Sie erzählt über ihre Besuche im Altersheim und stellt die These aus, ob viele, die sich  über die Zugangsbeschränkungen ...

Marchtrenk schafft Möglichkeiten für größere Gastgärten

MARCHTRENK. So Corona will, können am Samstag, 27. März, zumindest die Gast- und Schanigärten öffnen. Es hat aber nicht jeder Wirt die Möglichkeit draußen zu servieren. Deswegen ...

Finanzen: Marktausblicke online der Raiffeisenbank Wels

WELS. Die Raiffeisenbank lädt im Frühjahr traditionell zu einem interessanten Vortrag unter dem Thema Marktausblicke. Dieses Mal musste man ins Internet weichen.

Mit Leib und Seele Jägerin

PICHL. Der verantwortungsvolle Umgang mit der Natur und dem Lebensraum der Tiere liegen ihr besonders am Herzen – Astrid Burgholzer ist mit Leib und Seele Waidfrau.

„Kultur lebt vom Live-Erlebnis“

WELS. Ansetzen, verschieben, absagen – das ist in der Veranstaltungsbranche seit einem Jahr Usus. Auch im Alten Schlachthof. „Aber wir sind grundsätzlich optimistisch“, gibt sich Geschäftsführer ...