eww Gruppe: Gemeinsam für die Welt von morgen

Hits: 61
Mit dem Neubau des Kraftwerks Traunleiten spart Wels Strom jedes Jahr 40.000 Tonnen CO2 ein. Fotos: eww Group
Sebastian Wallner   Anzeige, 21.04.2021 08:00 Uhr

WELS. Wie können wir unsere Umwelt langfristig bewahren und unseren Kindern eine sichere Zukunft ermöglichen? Nur gemeinsam. Mit jedem Handgriff und mit jeder Entscheidung. Gemeinsam mit ihren Kunden hat die eww Gruppe schon viel erreicht – und hat noch viel vor.

Es gibt bereits heute eine Vielfalt von Möglichkeiten, um die Welt von morgen zu schützen: mit sauberer Fernwärme und Strom aus regionaler Wasserkraft. Mit der Entwicklung und Nutzung innovativer Technologien von der Sonnenenergie bis zur Elektromobilität. Mit individueller Energieeffizienz und transparenter Verbrauchskontrolle. eww Kunden haben es einfach, Verantwortung für die Zukunft zu übernehmen.

Sauber heizen mit Fernwärme

Die saubere eww Fernwärme kommt zu über 75 Prozent aus industrieller Abwärme, zusätzliche erneuerbare Energiequellen wie Biomasse und Sonnenenergie machen die Fernwärme in Wels zu einer besonders sauberen Heizformen. Mit dem Umstieg von einer fossilen Heizung auf Fernwärme kann man bis zu 2.280 Kilogramm CO2 pro Jahr sparen. Das entspricht der Bindungsleistung von 182 Bäumen pro Jahr.

100 Prozent Traunstrom für Wels

Mit dem Neubau des Kraftwerks Traunleiten, das Anfang 2020 fertiggestellt wurde, hat Wels Strom die Leistung des Kraftwerks verdoppelt und spart gleichzeitig jedes Jahr 40.000 Tonnen CO2 ein. Mit dem Umstieg auf 100 Prozent regionalen Ökostrom ist man maximal regional versorgt und spart aktiv CO2.

Sonnenstrom für jedes Zuhause

Egal ob am eigenen Haus oder am Dach eines Mehrparteienhauses: Jeder kann die Kraft der Sonne nutzen. Mit attraktiven Fördermöglichkeiten ist Sonnenstrom ein wichtiger Beitrag für den Schutz unserer Umwelt. Seit 2015 ist die Gesamtleistung der von der eww Gruppe installierten PV Anlagen in Wels um über 300 Prozent gestiegen. Im letzten Jahr wurde damit aus der reinen Kraft der Sonne die Jahresenergie für 3.000 Haushalte produziert.

Transparenter Energieverbrauch

Wels Strom hat bereits alle Haushalte in Wels auf den digitalen Stromzähler umgestellt, das ist die Voraussetzung für individuelle Energieeffizienz. Der Energieverbrauch kann im eww Online-Kundenportal bis auf 15 Minuten exakt nachverfolgt und analysiert werden. Mit variablen Strom-Tarifen können Energieverbräuche optimal geplant und damit auch Kosten gespart werden.

CO2 einsparen mit E-Carsharing

Keine Anschaffungskosten, kein Wartungsaufwand – einfach ohne Sorgen fahren mit E-Carsharing. Mit dem attraktiven Tarif und der bequemen Reservierung macht Wels Strom Elektromobilität für jeden zugänglich. Die Nutzer der fünf E-Carsharing Autos in Wels haben im letzten Jahr allein 13,7 Tonnen CO2 eingespart. Das entspricht der Bindungsleistung von 1.100 Bäumen.

Gemeinsam nachhaltig verändern

Es gibt viele Möglichkeiten in Wels aktiv, einfach und günstig das Klima zu schützen. Jede CO2 Einsparung von heute schützt die Welt unserer Kinder. Gemeinsam nachhaltig verändern.

Mehr Infos zum Thema unter

eww.at/wirgemeinsam

Kommentar verfassen



Tischtennis: Sensation knapp verpasst

WELS. Es dauerte ein wenig, dann überwog die Freude über den Erfolg. Die Spieler der SPG Walter verschwendeten wenige Gedanken an das „Was-Wäre-Wenn“. Im ETTU-Cup Finale unterlagen die Welser nach ...

Katze von Baum gerettet: Feuerwehreinsatz in Wels-Vogelweide

WELS. Eine Katze, die in einer Mehrparteienwohnhaussiedlung im Welser Stadtteil Vogelweide nicht mehr selbst von einem Baum herunterklettern konnte, war am Sonntagnachmittag Grund für den ...

Großeinsatz am Bahnhof Marchtrenk: 18-Jähriger hantierte mit Schreckschusspistole

MARCHTRENK. Einen Großeinsatz der Polizei hat Samstagabend ein 18-Jähriger in Marchtrenk ausgelöst, nachdem der junge Mann am Bahnhof mit einer Waffe hantiert hatte.

Glassplitter an Bushaltestelle in Wels-Vogelweide

WELS. Die Feuerwehr wurde Samstagvormittag zu Sicherungsmaßnahmen bei einer Bushaltestelle in Wels-Vogelweide alarmiert, nachdem dort eine Glasscheibe zu Bruch gegangen ist.

Fünf Verletzte: Geisterfahrerin verursachte schweren Unfall auf A8

KRENGLBACH. Eine Geisterfahrt einer 33-Jährigen auf der Innkreisautobahn endete in der Nacht auf Samstag bei Krenglbach mit einem schweren Verkehrsunfall und fünf Verletzten. Die Frau ...

Einstimmiger Beschluss: Die nächste Haltestelle für den Ortsbus Thalheim

THALHEIM. Der einstimmige Gemeinderatsbeschluss bringt die nächste Etappe für den Ortsbus. Jetzt geht es in die Ausschreibungsphase und ab Dezember 2022 ist der Bus dann im Stundentakt vom Betriebsbaugebiet ...

Arbeiterkammer-Netzwerk: Jugend braucht Unterstützung

WELS. Das Arbeiterkammer Jugendnetzwerk für die Region hat zu einer Online Veranstaltung getroffen. Der Austausch unter den Partner brachte einige interessante Details zu Tage.

Kulturöffnung: Die Vorfreude und Hoffnung überwiegen

WELS. Es geht wieder los – wenn es wahr ist und wenn nichts mehr dazwischenkommt und wenn sich an etwaigen Verordnungen nichts mehr ändert. Die Kultur darf am 19. Mai wieder starten. Die Gefühle der ...