„Ganze Gesellschaft muss leiden, weil sich manche nicht impfen lassen“

Hits: 457
Mag. Ingrid Oberndorfer Mag. Ingrid Oberndorfer, Tips Redaktion, 21.10.2021 12:09 Uhr

WELs. In einer landesweiten, stillen Protestaktion appellierten Ärzte, Krankenschwestern und Pflegepersonal an alle Ungeimpften, sich immunisieren zu lassen. Sie wollen „Zurück zur Normalität“ und „Nicht noch einen Corona-Winter“.

Die Hintergründe für den Aktionstag liegen auf der Hand: Die Zahl der Infizierten, der Hospitalisierungen und der Intensivpatienten steigen. Darunter leidet das gesamte Gesundheitssystem. „Wir müssen geplanten OPs verschieben, weil unsere Kapazitäten ja unverändert sind“, erklärt Dermatologie-Primar Werner Saxinger, dass alle Stationen am Klinikum Wels-Grieskirchen von der Corona-Pandemie betroffen sind. „Es betrifft uns alle, weil wir zusammenhalten und Personal von allen bereitgestellt wird“, sagt Saxinger und gibt zu bedenken: „Der Engpass bei den Intensivbetten kann für jeden relevant werden, wenn man einen Autounfall oder einen Schlaganfall hat! Impfen ist der einzig sinnvolle Weg aus der Pandemie“. In die selbe Kerbe schlägt auch Primar Johann Knotzer, Leiter der Intensivabteilung. Die Intensivbetten-Kapazitäten war vor Corona schon knapp kalkuliert, weil sie ein großer Kostenfaktor sind und schon vor Corona waren die 25 Betten belegt. Derzeit werden nicht alle bespielt, weil ein Pflegemangel herrscht.

„Lass dich impfen“

„Wir haben eines der besten Gesundheitssysteme der Welt und die Bevölkerung könnte von einem Tag auf den anderen dem Ganzen – zumindest für das Gesundheitswesen – ein Ende bereiten! Stattdessen muss die ganze Gesellschaft leiden, weil sich manche nicht impfen lassen“, bedauert Knotzer und unterstützt den Appell seiner Kollegen: „Es reicht! Lass dich impfen“.

Kommentar verfassen



Sieg und Niederlage für die Welser Faustball Damen

WELS. Die Hallen-Bundesliga der Faustballerinnen ist gestartet. Die Welser Damen konnten in der ersten Runde Serienmeister Nußbach lange fordern. Am Ende mussten sie sich im Entscheidungssatz mit 9:11 ...

Marchtrenker PopUp-Impfstraße: 774 Menschen nutzten das Angebot

MARCHTRENK. Zwei Tage lang verwandelte sich die Tagesheimstätte im FullHaus in eine Impfstraße. 90 Menschen ließen sich den ersten Stich verpassen. Insgesamt gab es 774 Impfungen. Kommenden Freitag, ...

Mit Hilfe durch den Winter

WELS. Schüler der 1 C der HAK 2 Wels unterstützten die private Sozialeinrichtung OÖ Tafel bei der Bereitstellung von 300 Rucksäcken für Menschen ohne Wohnsitz.

Basketball: „Stolz auf das Team“

WELS. Fünf Spieler mussten die Raiffeisen Flyers vor dem Duell mit Tabellenführer Graz vorgeben. Der letzte Rest vom Schützenfest hielt sich aber mehr als schadlos und brachte die Steirer an den Rand ...

Einbruchsopfer nahm Verfolgung auf: Diebesduo gefasst

SCHLEISSHEIM. Bereits fünfmal war in einem Selbstbedienungsladen für landwirtschaftliche Produkte in Schleißheim seit 31. Oktober eingebrochen worden. Nun wurden die mutmaßlichen ...

Digitaler Adventkalender mit Besonderheiten der Wels-Land-Gemeinden

WELS-LAND. Die VP gestaltet auch dieses Jahr einen digitalen Adventkalender via Facebook. Jeden Tag wird eine Gemeinde eine Besonderheit präsentieren. Mit einem Like kann man gewinnen.

Autoinsassen bei Fahrzeugüberschlag in Buchkirchen leicht verletzt

BUCHKIRCHEN. Verhältnismäßig glimpflich endete für die Insassen eines Autos Samstagnachmittag ein Fahrzeugüberschlag bei Buchkirchen.

Sichere Straßen auch im Winter

WELS/WELS-LAND/OÖ. Die Straßenmeistereien rüsten sich schon für die kommenden Wochen. In den letzten Jahren wurden auch intensive Studien und Feldversuche zur Optimierung der Salzstreuung und der Schneeräumung ...