Windhaags Kapellmeister macht bei der magischen Schnapszahl 33 Schluss

Hits: 143
Mag. Melanie Mai Mag. Melanie Mai, Tips Redaktion, 03.12.2019 16:40 Uhr

WINDHAAG/PERG. Kapellmeister Florian Huber gibt nach 33 Jahren den Taktstock weiter. Sein letztes Vereinskonzert in dieser Funktion wird am 7. Dezember über die Bühne gehen.

Früh entdeckte Florian Huber die Liebe zur Blasmusik als Klarinettist beim Musikverein seines Heimatortes in Windhaag. Nach dem Eintritt in die Militärmusik Oberösterreich, seiner Ausbildung zum Musik-Unteroffizier bei der Gardemusik Wien und seinem Studium auf dem Brucknerkonservatorium im Fach Klarinette und der Ausbildung als Kapellmeister fühlt er sich bestens gerüstet, als Kapellmeister der Bürgerkorpskapelle zu fungieren. Zu Beginn seiner Tätigkeit zählte der Musikverein 19 Musiker. Mittels Durchhaltevermögen und intensiver Probenarbeit schaffte es die Kapelle zur führenden im Bezirk zu werden. Aber nicht nur die musikalische Leistung konnte unter seiner Führung gesteigert werden, sondern auch die Anzahl der Musiker, denn mittlerweile besteht die Bürgerkorpskapelle aus 60 Musikern.

The Final Countdown

„Nach 33 Jahren – was ja auch eine magische Schnapszahl ist – mache ich Schluss. Daher setzt sich das Vereinskonzert aus persönlichen Highlights zusammen“, so Huber. Der Bogen spannt sich von der Overture Egmont, über den Nachtschwärmer-Walzer hin zu Indiana Jones oder dem Triumpfmarsch Arnhem. Das Konzert im Veranstaltungszentrum „Die Turnhalle“ beginnt kommenden Samstag um 19.30 Uhr. VVK: zehn Euro/AK: 13 Euro und Kinder bis 14 Jahren sind frei.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Cobra nimmt 53-jährigen alkoholisierten Perger diverse Waffen ab

PERG. Einem alkoholisierten 53-jährigem Mann aus dem Bezirk Perg konnten durch das Einsatzkommando Cobra mehrere Waffen abgenommen werden. Außerdem hat er eine Linzerin und ihren Sohn bedroht.   ...

Arbeitslosigkeit in Perg gegenüber Mai gesunken aber weiter auf hohem Niveau

BEZIRK PERG. Mit einer Quote von 4,3 Prozent liegt die Arbeitslosigkeit deutlich über dem Vorjahresmonat, aber erfreulicherweise merkbar unter dem Vormonatswert.

Drei junge Burschen für Sachbeschädigungen verantwortlich

ST. GEORGEN AN DER GUSEN. Im Zuge der Ermittlungen bezüglich wiederkehrender Beschädigungen durch Graffitis und anderer Sachbeschädigungen  konnten drei junge Burschen zwischen ...

Auf den Spuren von Captain Cook: Perger wagte Seefahrt seines Lebens

PERG. Johannes Ehrentraut hat sich seinen Lebenstraum erfüllt: In fünf Jahren ist er mit der „Blue Lilly“ rund 55.000 Kilometer in den Ozeanen der Welt gesegelt. Im Tips-Gespräch berichtet ...

Landwirtschaftliches Gebäude stand in Vollbrand

ST. NIKOLA AN DER DONAU. In Vollbrand stand gestern Mittag (7. Juli) ein landwirtschaftliches Gebäude in St. Nikola. Am Heuboden des Wirtschaftstrakts war der Brand ausgebrochen. 

Rieder Autorin lässt Chefinspektor wieder im Mühlviertel ermitteln

RIED IN DER RIEDMARK/FREISTADT. Die Popcorn stehen bereit, das Handy ist auf lautlos - das sind die besten Voraussetzungen für einen spannenden Krimiabend. Denn Eva Reichl lässt Oskar Stern in ...

Die Grünen Schwertberg erzielten ersten Erfolg für die Verkehrsberuhigung der Aisttalstraße

SCHWERTBERG. Die Grünen Schwertberg konnten in Sachen Aisttalstraße einen Erfolg erzielen. Denn im Gemeinderat wurde einstimmig für die Resolution zur Verkehrsberuhigung gestimmt.

Baustellensommer macht sich im Bezirk bemerkbar

BEZIRK PERG. „Im Sommer herrscht bis zu 25 Prozent weniger Verkehr auf Oberösterreichs Straßen. Deshalb wird ein Großteil der Straßen- und Brückensanierungen im Sommer eingerichtet“, ...