Arbeiter stürzt in Yspertal von Kran und verletzt sich schwer

Hits: 1091
Margareta Pittl Online Redaktion, 15.07.2019 16:40 Uhr

YSPERTAL. Ein schwerer Arbeitsunfall ereignete sich heute, 15. Juli, in Yspertal. Ein 52-Jähriger stürzte aus 3,5 Metern Höhe von einem Kran.

Der 52-Jährige aus dem Bezirk Horn bereitete gegen 8.25 Uhr einen mobilen Baukran für Schwerlasthubarbeiten vor, als er von einem waagrechten Kranausleger aus einer Höhe von etwa 3,5 Metern auf die Fahrbahn der Schulstraße stürzte. Der Arbeiter wurde im Becken- und Rückenbereich schwer verletzt und vom Notarzthubschrauber in das Landesklinikum Amstetten geflogen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Schifffahrtskonferenz: Ybbser Stadtchef in Bratislava

YBBS/BRATISLAVA. Ybbs' SP-Bürgermeister Alois Schroll reiste kürzlich zur internationalen  Donauschifffahrt & Tourismuskonferenz. Dieses Mal fand diese in der Hauptstadt der Slowakei, ...

Gruppenpraxis in Ybbs eröffnet

YBBS. In der Donaustadt gibt es seit Kurzem eine Gruppenpraxis für nachhaltige Lebensstilmedizin.

Nikolaus sorgte in Leiben für strahlende Kinderaugen

LEIBEN. Wie jedes Jahr besuchte der Nikolaus die Leibener Kindergarten- und Volksschulkinder. 

Streit um Marbacher Wählerverzeichnis geht weiter

MARBACH. Der Wahlkampf hat in Marbach bereits ordentlich Fahrt aufgenommen. Der FP-Landeskammerrat Manfred Mitmasser verkündete kürzlich die Kandidatur der Liste „Freiheitliche und Unabhängige“. ...

Gemeinderatswahl 2020: Freiheitliche wollen in Marbach an den Start gehen

MARBACH. Nach 20 Jahren könnten in Marbach wieder Freiheitliche im Gemeinderat Platz nehmen. Denn rund um den FP-Landeskammerrat Manfred Mitmasser hat sich eine neue Liste formiert. Unter dem Namen ...

Saisonstart am Jauerling verschiebt sich um eine Woche

JAUERLING. Aufgrund der Wetterlage musste der für 6. Dezember geplante Ski-Saisonstart am Jauerling um eine Woche nach hinten verschoben werden. Die Skiarena Jauerling öffnet nun am 13. ...

Geschwindigkeitslimit vor Volksschule endlich bewilligt

PETZENKIRCHEN. Nach langen Verhandlungen wurde vor der Volksschule ein Tempolimit von 30 km/h erlassen.

Landesklinikum Melk: Sozialdemokraten schreiben offenen Brief

MELK. Mit einem offenen Brief wendet sich der Melker SP-Stadtrat Jürgen Eder an den Regionalmanager der NÖ Landesklinikenholding, Andreas Krauter. Er fordert ihn auf, die Melker über ...