Startworkshop für Klima und Energie Modellregion Südliches Waldviertel

Hits: 1255
Bettina  Kirchberger Bettina Kirchberger, Tips Redaktion, 24.05.2019 19:29 Uhr

Das Südliche Waldviertel wird zur Klima- und Energiemodellregion Südliches Waldviertel. Nun fand der erste Workshop in der HLUW Yspertal statt.

Südliches Waldviertel. Seit mehr als 30 Jahren kümmert sich die „Ökoregion Südliches Waldviertel“ um Nachhaltigkeit. Hier entstanden die ersten Biomasse-Nahwärmegenossenschaften Niederösterreichs. Seit mehr als 25 Jahren fungiert auch die Höhere Lehranstalt für Umwelt und Wirtschaft als „Leuchtturm und Trägerrakete umweltwirtschaftlicher Schwerpunkte“, so Karl Moser, Landtagsabgeordneter und Obmann der Ökoregion.

Alle diese Vorleistungen und Erfahrungen sollen in die Klima- und Energiemodellregion Südliches Waldviertel einfließen. Photovoltaik-Anlagen, E-Mobilität, digitale Vernetzung regionaler Angebote, mikroökologische Gebäudegestaltung, Kooperationen von Wirtschaft und Tourismus sowie die Vernetzung der Bildungsangebote stehen auf der Agenda.

Auftaktworkshop in Yspertal

Die Umsetzung startete mit einem Workshop am 20. Mai in der HLUW Yspertal. Vertreter aus allen zwölf beteiligten Gemeinden informierten sich über die nun nötigen Schritte zur Erstellung eines Umsetzungskonzeptes und beschäftigten sich mit der Ausarbeitung der zehn regionalen Maßnahmen. Der Fachinput erfolgte von Eva Otepka von der Energie- und Umweltagentur NÖ. Die IST-Analyse und Bestandsaufnahme der relevanten Daten der Region erfolgt im Juni durch Tanja Wesely als KEM Betreuerin über das Telecenter Südliches Waldviertel. Einen ersten Konzeptentwurf wird es im Herbst 2019 geben.

Zwölf beteiligte Gemeinden

  • Artstetten-Pöbring
  • Dorfstetten
  • Hofamt Priel
  • Leiben
  • Maria Taferl
  • Münichreith-Laimbach
  • Nöchling
  • Pöggstall
  • Raxendorf
  • St. Oswald
  • Weiten
  • Yspertal

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Spatenstich für neue Brücke über den Donaualtarm

MELK. Am 14. Dezember 2009 wurde die Ersatzbrücke nach der Sperre der Hubbrücke als Zufahrtsmöglichkeit auf die Donauinsel für den Verkehr freigegeben. Fast genau zehn Jahre später ...

Vortrag zu „Mobbing und Stalking“

MELK. Am Mittwoch, 20. November, findet in Melk ein Vortrag zum Thema „Mobbing und Stalking“ statt.

Pöchlarner Begegnungszone: Bauarbeiten schreiten voran

PÖCHLARN. VP-Bürgermeister Franz Heisler besichtigte mit VP-Vizebürgermeister Markus Mandic und Bauhofleiter Wippel Christian die Baustelle bei der neuen Begegnungszone.

Fischergassenfest: Rekordspende übergeben

MELK. Beim 28. Fischergassenfest im vergangenen August wurde ein Rekorderlös von 5.500 Euro eingenommen. Das Geld wurde nun gespendet.

Theater im Kilber K4: „Knock oder der Triumph der Medizin“

KILB. Das Theaterensemble Kilb bringt heuer „Knock oder der Triumph der Medizin“ auf die Bühne.

Kinderrechte: Party in Ybbs

YBBS. Die Kinderrechte werden 30 Jahr alt. Die Ybbser Kinderfreunde feiern das am 20. November mit einer Party.

Sozialdemokraten luden zu Wandertag

YSPERTAL. Am Sonntag, 10. November, fand bei traumhaftem Wanderwetter die bereits traditionelle Herbstwanderung der SPÖ Yspertal statt.

Straßensanierungen in Rohr sind abgeschlossen

LOOSDORF. Die Fahrbahnsanierung samt Nebenanlagen an der Landesstraße L 5295 in Rohr im Gemeindegebiet von Loosdorf sind fertig.